Workhorse Group (WKHS) - Der Hersteller von Elektro-Lieferfahrzeugen zeigt sich bärenstark!

Gastautor: Achim Mautz
25.09.2020, 14:46  |  950   |   |   

Pullback Trading-Strategie

Symbol: WKHS ISIN: US98138J2069

Rückblick: Die Workhorse Group ist ein US-Nutzfahrzeughersteller. Erste Produkte von Workhorse waren Fahrgestelle für Pakettransporter, Schulbusse und Wohnmobile. Die Zukunft gehört aber elektrisch angetriebenen Pick-up`s und Drohnen, die vom Dach eines Pakettransporters starten und so die Last-Mile Zustellung erledigen. Nach einem steilen Anstieg machte die Aktie einen Pullback zum EMA-50.

Meinung: Aktien von Elektrofahrzeugen sind beliebt und die Workhorse Group ist Teil dieses Trends. Die Aktie des "Arbeitspferdes" hat sich in diesem Jahr bereits mehr als versiebenfacht. Das Unternehmen nimmt schnell eine führende Rolle im Markt für elektrische Lieferwagen ein. Workhorse könnte einen Teil des UPS-Fahrzeugflottenvertrages gewinnen, der in naher Zukunft vergeben werden soll. Wenn die Aktie wieder nach oben dreht, kann man eine Long-Position eröffnen und diese unter der letzten Kerze, im Bereich des EMA-50 absichern. Bei dieser Aktie kann es zu sehr dynamischen Bewegungen kommen. Im aktuellen Umfeld sollte man dies bei der Positionsgröße und Haltedauer beachten.

Chart vom 24.09.2020 Kurs: 23.16 USD

Setup: Für einen Long-Einstieg ist der Breakout über 23.65 USD abzuwarten. Hier ist Intraday auf entsprechende Signale zu achten. Im aktuellen Marktumfeld muss man auf dynamische Bewegungen vorbereiten sein. Der Stopp geht nach dem Ausbruch unter die letzte Kerze bei 20.30 USD.

Jeden Börsentag neu: präzise Setups im Alphatrader von ratgeberGELD.at.

Meine Meinung zur Workhorse Group ist bullisch

Autor: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in WKHS

Analyse erstellt im Auftrag von

Workhorse Group Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Achim Mautz*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20:05 Uhr