Haribo macht Tiere froh! / V-Partei³ freut sich über Auslistung aus den Regalen

Nachrichtenagentur: news aktuell
29.09.2020, 09:07  |  247   |   |   
Berlin (ots) - Die V-Partei³ begrüßt ausdrücklich die Auslistung von
Haribo-Goldbären aus den Regalen. Vor allem die Themen Schweinepest und Corona
spielen wegen gestiegenen Rohstoffpreisen die maßgebliche Rolle, was laut der
Vegan-Partei Politik und Produzenten zum Umdenken in Bezug auf sinnvolle
Alternativen anregen sollte.

Viele Verbraucher wissen es nicht: der Hauptrohstoff für Gummibärchen ist die
Gelatine. Sie wird aus der Haut und den Knochen von Schweinen und Rindern
hergestellt. In Europa verwendete Speisegelatine wird zu über 90 Prozent aus
Schweineschwarten gewonnen. Gelatine wird neben den Haribo-Goldbären zum
Gelieren von Nahrungsmitteln eingesetzt, so auch in Desserts oder in Backwaren.
Sogar in Milchprodukten wie Quark und Joghurt. Gelatine wird zusätzlich in der
pharmazeutischen Industrie zur Herstellung bzw. in der Apotheke zur
Weiterverarbeitung von Hart- und Weichkapseln verwendet.

Die V-Partei³ fordert die biovegane Landwirtschaft. In Bezug auf aus
Leichenteilen gewonnene Gelatine stehen zahlreiche Alternativen bereit. Dazu
gehört u.a. Agar, das auch als Agar Agar oder Chinesische bzw. Japanische
Gelatine bekannt ist. Es wird aus den Zellwänden verschiedener Algenarten
gewonnen. Es ist preiswert in Supermärkten, Reformhäusern und Bioläden
erhältlich.

Eine weitere beliebte Alternative sind aus Früchten gewonnene Pektine. Da die
Pektine Gele bilden, können sie zur Herstellung von Konfitüren, Marmeladen,
Gelees, Backwaren, Süßigkeiten oder zur Stabilisation von Getränken verwendet
werden. Eine weitere Alternative ist Gummi Arabicum, ein natürliches
Polysaccharid. Man gewinnt es aus dem Pflanzensaft von Verek-Akazien und kann in
der Lebensmittelverarbeitung als Emulgator, Stabilisator oder Verdickungsmittel
eingesetzt werden.

"Dass ausgerechnet die Schweinepest und wohl auch Corona die Goldbären von
Haribo in Schwierigkeiten bringt, sollte zum Nachdenken anregen. Es wird einmal
mehr klar, dass nur vegane Lebensmittel Zukunft haben" , bringt es
Bundesvorsitzender Roland Wegner auf den Punkt.

Pressekontakt:

Roland Wegner
Bundesvorsitzender V-Partei³
mailto:info@v-partei.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/131690/4719640
OTS: V-Partei³


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel