Starke Meldung Nach Sensationsfund: Krasses Investment und krasse Personalie! Benchmark Metals in Kategorie “Rising Stars”…

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
29.09.2020, 12:32  |  4886   |   

Nach Sensationsfund bei Benchmark Metals in Kanada: Fast 46 Mio. Dollar teilweise über aktuellem Kurs investiert! +++ Milliardär und Rohstoffinvestor Eric Sprott mit seinem Investment in Benchmark Metals auf Gewinnerseite

Das Geologenteam von Benchmark Metals hatte erst jüngst auf einem bislang kaum beachteten Projektabschnitt auf dem inzwischen bekannten Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia eine große Neuentdeckung vermelden können: Gesteinsproben lieferten extrem hohe Gold- & Silbergehalte. Nun folgende Bohrungen auf exakt diesem Abschnitt sollen Evidenz bringen. Ergebnisse sind pendent, das Upside ist enorm hoch. Viel mehr weiß man aber schon jetzt über die bisherige Hauptzone des Lawyers-Projekts, die Cliff Creek genannt wird und die auch im Fokus der Spekulationen steht und wahrscheinlich auch Grund war, warum Milliardär und Rohstoffinvestor Eric Sprott höchstpersönlich mit Millionen in Benchmark Metals eingestiegen ist.

Am Heimatmarkt in Toronto hat die Börse die Aktie von Benchmark Metals als “Rising Star” kategorisiert. HIER mehr. 

Seit gestern dürfen dank eines Upgrades des US-Zweitlistings der Aktie von Benchmark Metals auch die US-Amerikaner vermehrt die Aktie des Hot Stocks der Rohstoffbranche handeln. Fakt ist, dass das Handelsvolumen an der Heimatbörse in Kanada gestern absolut überdurchschnittlich angestiegen ist.

Die Wette läuft bei Benchmark auf eine Multimillionen-Unzen-Gold – & Silberlagerstätte. Erste interne Schätzungen beliefen sich offiziell sogar schon auf über 5 Mio. Unzen Gold(-äquivalent). Die Investmentbank Sprott Capital Partners agierte  als Lead Agent für ein Investment rund 46 Mio. Dollar (CDN), das in diesen Tagen teils sogar über dem aktuellen Kursniveau abgeschlossen wurde und das Projekt laut jüngster Meldung in Richtung Machbarkeitsstudie führen soll. Als ersten Schritt geht man jetzt den Weg in Richtung sog. PEA, einer Wirtschaftlichkeitsstudie, die einer sog. Feasibilty-Studie branchenüblich immer zuvorkommt. Im gleichen Zuge gibt man soeben die Bestellung eines Top-Managers der Rohstoffbranche bekannt:

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

Breaking News: BENCHMARK APPOINTS VP AND BEGINS ENGINEERING AND DEVELOPMENT WORK TOWARDS A PRELIMINARY ECONOMIC ASSESSMENT

Ian Harris, der 690-Millionen-Dollar-Verkauf und Benchmark Metals

Ian Harris ist eine erfahrene Führungskraft im Bergbau mit mehr als 20-jähriger Erfahrung in der Leitung weltweiter Bergbauprojekte für Unternehmen wie die Washington Group, Asarco und Corriente Resources.

Harris war Senior Vice President und Country Manager von Corriente Resources in Ecuador, wo er für den Projektfortschritt verantwortlich und unmittelbar in die Verhandlungen involviert war, die zum Verkauf des Unternehmens für 690 Millionen Dollar (CDN) führten. Das Projekt Mirador von Corriente entwickelte sich in weiterer Folge zum ersten groß angelegten Bergbaubetrieb in der Geschichte von Ecuador. Harris wird mit sofortiger Wirkung  zum Vice-President of Engineering berufen. Parallel hierzu wurde JDS Energy & Mining Inc (JDS) als federführender Berater beauftragt , um das wichtige Gold-Silber-Projekt Lawyers für eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsberechnung (Preliminary Economic Assessment, PEA) auf den Weg zu bringen. In der Zwischenzeit dürfen Anleger auf eine Schar von Meldungen über hoffentlich doch positive Bohrresultate spekulieren:

Jetzt über 100.000 Meter Bohrungen

Statt ursprünglich geplanten 50.000 m und schon kürzlich abgeschlossenen 40.000 Bohrmetern sollen noch in diesem Jahr insgesamt 100.000 Meter gebohrt werden (also weitere 60.000 Meter; von den ersten 40.000 Metern erwartet uns noch eine “Lawine” von Ergebnissen), wahrscheinlich eines der größten, wenn nicht sogar das größte Bohrprogramm eines Goldexplorers in Kanada in diesem Jahr!!

Wir sehen bei Benchmark Metals das Potenzial, dass die Aktie in die Fußstapfen einer Great Bear Resources treten könnte. Eine Reihe von konstant starken Bohrergebnissen vom Dixie-Projekt in Kanada hatte Aktionäre von Great Bear in den letzten drei Jahren mit einer Performance von im Hoch fast 8.000% wohl durchaus glücklich machen können. Bei Benchmark Metals steht zudem eine NI-43-101 konforme Ressourcenschätzung im Raum, die im positiven Fall die Bewertung komplett neu aufstellen könnte. Denn selbst die fast milliardenschwere Great Bear Resources kann eine solche bis dato noch nicht vorweisen!

“Für den Massenabbau geeignet”…

Erst Anfang August gab das Unternehmen sein erstes Bohrergebnis bekannt. Gar von “für den Massenabbau geeignet” war die Rede. Auch auf einem Gebiet östlich der bislang bekannten Kernzone des Lawyers-Projekt in Kanada war man gleich von der Oberfläche weg auf Gold gestoßen.

“Dieses bedeutende Ergebnis, das sowohl hohe Erzgehalte als auch eine für den Massenabbau geeignete Mineralisierung ausweist, stimmt uns sehr optimistisch.”  – John Williamson, Geologe, CEO & Mitgründer von Benchmark Metals

Die Auswertung erster weiterer Resultate brachte ebenso positive Werte zu Tage. Jetzt mit Abschluss eines hohen zweistelligen Millioneninvestments ist das Unternehmen sicherlich gewappnet, das Lawyers-Projekt ganz erheblich nach vorne zu bringen.

“Lawine” von zu erwartenden Ergebnissen: 40.000 m von den geplanten 100.000 Bohrmetern abgeschlossen

Tatsächlich ist bei Benchmark Metals jetzt mit sehr vielen Ergebnissen zu rechnen.

Bis vor kurzem waren “lediglich” 50.000 Bohrmeter (auch das ist sehr viel) geplant, die jetzt aber aufgrund der kürzlich bekannt gegebenen 48-Mio.-Dollar schweren Finanzierung noch in diesem Jahr auf 100.000 Meter ausgedehnt werden sollen! Für 2021 plant man gar 200.000 Bohrmeter, und somit vielleicht sogar das größte Bohrprogamm in ganz Kanada. Wir glauben, dass die Aktie von Benchmark Metals das Potenzial hat, in die Fußstapfen einer Great Bear Resources zu steigen und Anleger, die partizipieren wollen, nicht all zu lange zuwarten sollten, denn auch, wenn es plump klingen mag, aber der Zug rollt bereits. Und apropos Verdopplung der Bohrmeter: Die jetzt bereits abgeschlossene rund 46 Mio. Dollar (CDN) schwere Finanzierung war ursprünglich als 21 Mio. Dollar-Finanzierung geplant. Das Volumen wurde innerhalb nur eines Tages mehr als verdoppelt!!!

 

Das Lawyers-Projekt in Kanada: Geologen sprachen bereits offiziell von 5 Mio. Unzen

Dass der Zug rollen wird, das haben wir schon im letzten Jahr erwartet und auch mehrfach erläutert. Und genau so ist es gekommen. Die Performance stimmt und wir sind der Meinung, dass die Aktie von Benchmark Metals in diesem Jahr das Gro der Rohstoffunternehmen absolut outperformen wird und in jedes Depot eines spekulativ orientierten Rohstoffanlegers gehört. Denn das Lawyers-Goldprojekt birgt in unseren Augen unglaublich großes Entdeckungspotenzial, die Geologen sprachen bereits öffentlich von einem vermuteten Goldschatz von um die 5 Mio. Unzen.

Das Lawyers-Projekt liegt ferner auch nicht irgendwo in Afrika oder im Dschungel und ist schwer zugänglich, sondern im kanadischen British Columbia. Mit rund 50 Mio. Dollar (CDN) wurden der Wert der jetzt schon vorhandenen Infrastruktur beziffert. Jüngst wurden sogar bereits Partnerschaften mit den First Nations, den in der Gegend leben Ureinwohnern, getroffen, die eine Zusammenarbeit mit Benchmark Metals begrüßen und “echte Chancen und Vorteile” für die umliegenden Gemeinden sehen.

Sprott: “Kanadas nächste Entdeckung”
 



Die Geologen von Benchmark Metals glauben jedenfalls, den großen neuen Goldschatz Kanadas heben zu können. Und auch die Experten von Sprott Equity Research sprechen bereits von “Kanadas nächster Entdeckung”. Milliardär und Branchenkenner Eric Sprott hat selbst Millionen in den Explorer investiert. Sprott Capital Partners berät Benchmark Metals zudem in Sachen Investment Banking und hält ebenfalls Aktien.

Wiederholt Benchmark Metals jetzt das “Great Bear”-Phänomen?

Der Aktienkurs von Great Bear Resources stieg in den letzten drei Jahren von einem Kurs von 0,25$ auf ein Hoch von 19,83$ (!!!), der letzte Kurs an der Heimatbörse in Kanada: 15,87$ (CDN).  Auslöser für diese rasante Rallye dieses Explorers waren extrem erfolgreiche Bohrresultate vom sog. Dixie-Projekt in Kanada. Anleger konnten somit mit der Aktie des Explorers Great Bear Resources erhebliche Gewinne einfahren

Wird ein Explorer tatsächlich in der kanadischen Heimat fündig, so löst dies häufig ganz besonders heftige Reaktionen bei den Kanadiern aus. Ist ein Projekt dann auch noch leicht zugänglich, besteht eine entsprechende Infrastruktur, dann würdigt das der Markt meist mit einer deutlich höheren Bewertung als beispielsweise bei Explorern mit Projekten im “irgendwo im nirgendwo”. Great Bear Resources hat bis heute noch keine unabhängige Ressourcenschätzung (NI-43-101) veröffentlicht und bringt es allein aufgrund konstant starker Bohrergebnisse vom Dixie-Projekt in Kanada dennoch schon jetzt auf eine Bewertung von über 800 Mio. Dollar (CDN).

Benchmark Metals könnte laut eigenen Prognosen den nächsten großen Goldschatz Kanadas heben. Über 5 Mio. Unzen Gold wurden schon basierend auf bisherige Explorationsarbeiten auf dem Lawyers-Projekt vermutet. Diese Schätzungen wurden nicht nur intern kommuniziert, sondern ganz offiziell bekannt gegeben. Benchmark hat schon in 2019 Bohrerfolge verbuchen können.

Sprott sagt “Kaufen”! Voraussichtlich 100.000 Meter Bohrungen in 2020…

Jetzt läuft mit einem voraussichtlich sogar 100.000 Meter umfassenden Bohrprogramm eines der wohl mitunter größten Bohrprogramme in diesem Jahr in Kanada.  Prominente Investoren wie einer der bekanntesten Rohstoffanleger Kanadas, der Milliardär Eric Sprott, haben dieses Bohrprogramm ermöglicht.

Eric Sprott hatte im letzten Jahr höchst persönlich 16 Millionen Aktien von Benchmark Metals gekauft. Erst Ende 2019 hat er nach einem Initialinvestment im Sommer letzten Jahres noch einmal aufgestockt. Sprott sieht offensichtlich ähnlich großes Potenzial, wie wir das tun. Kein Wunder, dass auch die Experten von Sprott Securities die Aktie von Benchmark Metals mit einem Kaufrating einstufen.

7.932% in nur drei Jahren…

Wir sprechen Benchmark Metals jedenfalls tatsächlich “Great Bear”-Potenzial zu, was einer Performance von 7.932% Performance innerhalb von nur drei Jahren entspricht. Mutige Anleger der frühen Stunde konnten diese Performance auf ihren Depots verbuchen. Wir glauben, dass der Auslöser für eine ähnliche Rallye bei Benchmark Metals bereits gelegt ist und aufmerksame Anleger der Rohstoffbranche werden das wohl ähnlich sehen, allen voran der Erfolgsinvestor der Branche, Mister Eric Sprott höchst persönlich, der mit einem Millioneninvestment eingestiegen ist. Sprott hat mit Investments in Rohstoffaktien ein unglaubliches Vermögen aufgebaut und gehört in  Kanada zu den meist angesehenen Experten der Branche.

 

Gute Gründe…

Bislang lagen wir in Sachen Benchmark Metals sehr selten falsch, aber sehr oft richtig und die bisherige Entwicklung gibt uns recht. Wir wetten kurz- bis mittelfristig auf einen Tenbagger (1.000%+). Einige gute Gründe:

  • Milliardär und Rohstoffinvestor-Legende Eric Sprott hat zig Millionen in Benchmark Metals investiert ;
  • Benchmark besitzt 100% des Lawyers-Goldprojekts im kanadischen British Columbia;
  • das Lawyers-Projekt soll laut ersten Schätzungen über 5 Mio. Uzen Gold beherbergen, folglich einer der neuen ganz großen Goldschätze Kanadas;
  • Infrastruktur im Wert von 50 Mio. Dollar (CDN);
  • konstant starke Bohrresultate vom Vorjahr scheinen bereits Evidenz zu liefern;
  • erste neue offizielle Ressourcenschätzung angekündigt;
  • Voraussichtlich 100.000 Meter Bohrmeter in diesem Jahr, folglich massig weitere Ergebnisse zu erwarten;
  • schon jetzt Vereinbarungen mit den Ureinwohnern auf dem Gebiet;
  • Goldgewinnungsraten der metallurgischen Tests mit 98% top!
     

Die Aktie des kanadischen Goldexplorers Benchmark Metals war jedenfalls auch schon 2019 für erhebliche Kursgewinne gut und gehörte zu den erfolgreichsten Unternehmen, die wir an dieser Stelle vorstellen durften. Und dennoch glauben wir, dass die eigentliche große “Welle” erst noch bevorsteht, erscheint der Explorer mit “Great Bear”-Potenzial doch derzeit immer noch extrem günstig bewertet.

Übrigens: Selbst die fachspezifische Universität im kanadischen British Columbia bestätigt Benchmark Metals in einer unabhängigen Studie Porphyr-Potenzial:

New Independent Study Points to Porphyry Potential at Lawyers

Das ist ganz selten: Universität bescheinigt Potenzial

Die Universität von British Columbia hat sich in einer UNABHÄNGIGEN Studie eingehend mit einem Terrain in British Columbia hinsichtlich neuer Rohstoffressourcen beschäftigt, welches auch große Teile des Lawyers-Projekts von Benchmark Metals inkludiert und bescheinigt Porphyr-Potenzial!!! Die Studie bescheinigt somit erhebliches Potenzial für das Lawyers-Projekt und gibt sogar Aufschluss über effiziente Explorationsmöglichkeiten.

Klar, viele Explorer behaupten von sich selbst, dass ihre Projekte erhebliches Potenzial mitbringen. Schließlich braucht man Geld, um die Projekte zu explorieren und muss entsprechend attraktiv erscheinen, um die Gunst der Kapitalgeber zu gewinnen. Umso bedeutender ist es jetzt, dass selbst die Universität von British Columbia enormes Potenzial bescheinigt.

Benchmark-CEO und Geologe John Williamson bringt es auf den Punkt:

“Es ist erfreulich zu sehen, dass MDRU und Geoscience BC das Mineralpotential des relativ wenig erforschten Toodoggone  Schürfgebiet erkannt und der Industrie diesen wertvollen Explorationsrahmen und Datensatz zur Verfügung gestellt haben die potenzielle Verbindung zu einem tieferen Porphyrsystem in Cliff Creek zeigen.”

Das bedeutet, dass laut den Studien die Möglichkeit besteht, dass sich unter der bereits bekannten Goldmineralisierung auf dem Lawyers-Projekt ein Porphyr-System befinden. Porhyr-Systeme sind oft riesige Erzkörper vulkanischen Ursprungs, die viele Millionen Unzen Gold und Kupfer beherbergen.

Unterexploriertes Projekt im rohstoffreichen im Stikine-Terrain: 90% unexploriert

Das inzwischen zu 100% im Besitz von Benchmark Metals befindliche und insgesamt 127 Quadratkilometer große Lawyers-Projekt liegt im sog. Stikine-Terrain, welcher diverse Gold- und Polymetalllagerstätten rund um das Bowser-Becken (zu denen Brucejack, Eskay Creek, KSM, GT Gold, Red Chris und Kemess gehören) beherbergt, die geologisch als “Goldenes Hufeisen” (British Columbia, Kanada) dargestellt werden. Die benannten Lagerstätten sind großteils als Weltklasselagerstätten zu bezeichnen und werden bzw. wurden von Milliardenkonzernen betrieben.

 

Ressoucenschätzung nach NI 43-101 nach Abschluss des Bohrprogramms erwartet…

Für den Zeitraum nach Abschluss des 2020er-Bohrprogramms hat das Benchmark-Management eine Ressourcenschätzung, bei welchem auch die umfangreichen Bohrungen von 2019 berücksichtigt werden, angekündigt. Die neuen Bohrresultate werden also maßgeblich über den weiteren Erfolg der Benchmark-Aktie entscheiden. Setzt sich der bisherige Erfolg der Bohrungen fort, könnte die Benchmark Metals-Aktie sehr schnell das Terrain eines Penny Stocks verlassen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass Anleger im positiven Falle mit einer sehr nachhaltigen Kursrallye rechnen dürfen, insofern die Evidenz der Geologen für den vermuteten Multimillionen-Unzen-Goldschatz geliefert werden kann. Die bis dato zu Tage gebrachten Explorationsergebnisse sprechen jedenfalls schon jetzt eine sehr deutliche Sprache. Dass der überaus erfahrene Rohstoffinvestor Eric Sprott höchstpersönlich einen hohen Millionenbetrag in Benchmark Metals investiert, spricht außerdem für sich. Die weiteren zu erwartenden 2020er Bohrresultate könnten jetzt die Evidenz liefern.

Bewertung…

Die Bewertung von Benchmark Metals dürfen Anleger in unseren Augen mit rund 151 Mio. Dollar (CDN; Quelle: TMX am 29.09.2020) ohnehin als sehr niedrig betrachten: Allein die vorhandene Infrastruktur auf dem Lawyers-Projekt wird mit rund 50 Mio. Dollar (CDN) beziffert. Viele vergleichbare Explorer mit Projekten im kanadischen British Columbia sind ohnehin deutlich höher bewertet: eine GT Gold bringt es derzeit auf deutlich über 172 Mio. oder eine Skeena Resources gar bald 500 Mio. Dollar (CDN)! Eine Great Bear Resources (GBR) mit dem Dixie-Projekt im kanadischen Ontario ist aktuell mit rund 800 Mio. Dollar (CDN) bewertet und nicht nur Branchenkenner wie James Taylor sehen auf dem Niveau noch immer Upside für GBR. Taylor nannte Benchmark Metals übrigens kürzlich eine der aktuell aufregendsten Stories, die er covert (er hält allerdings auch selbst Aktien und befindet sich folglich in einer Interessenkollision).

Wir meinen, dass Anleger das aktuell vergleichsweise immer noch sehr niedrig erscheinenden Kursniveau für einen Einstieg nutzen sollten. Im Erfolgsfall, und danach sieht derzeit alles aus, wird die Aktie von Benchmark Metals jetzt wohl ganz schnell auf einem völlig anderen, weit höherem Niveau notieren müssen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Benchmark Metals tatsächlich in die Fußstapfen der Mega-Erfolgsaktie Great Bear Resources tritt, wird unseres Erachtens immer größer.

 

Unsere Meinung:

Die Aktie von Benchmark Metals erscheint aktuell ohnehin in Hinblick auf des extreme Upsidepotenzial sehr günstig bewertet. Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich – nach bitte sorgfältiger Recherche” – einfach selbst!

 

Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Benchmark Metals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Benchmark Metals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Benchmark Metals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Benchmark Metals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Benchmark Metals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Benchmark Metals Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel