Marktbericht LS-X am Abend: Warten auf das Rettungspaket

Marktbericht LS-X am Abend Warten auf das Rettungspaket

Anzeige
01.10.2020, 18:07  |  154   |   

Das Warten im Vorfeld des US-Rettungspakets war heute sehr mühsam, kamen doch erneut Gewinnmitnahmen zustande. Eine Verzögerung bei der Abstimmung zwischen Demokraten und Republikanern ist vordergründig für die abwartende Haltung der Börse zu vernehmen.

Einen Tag nach der stattfinden Tagung zum neuen US-Rettungspaket hielt sich der DAX erst einmal in der Range des Vortages auf. Abgaben am Nachmittag drückten ihn dann kurzzeitig unter die 12.700 und zeigten damit ein erneutes Minus auf. Wie lange muss man sich hier noch bis zu einer Entscheidung gedulden?

 

Noch immer kein Rettungspaket

 

Es hätte ein sehr positiver Monatsstart werden können. Aus der Vorbörse heraus gab es deutliches Kaufinteresse und fast schon eine Art Euphorie in Richtung der Entscheidung über ein weiteres US-Stimulus-Paket. Dieses wurde am Vorabend nicht verabschiedet, die Verhandlungen sind jedoch nur vertagt worden.

Damit startete der DAX zunächst freundlich und gab dann aber gleich zum Handelstart seinen "Vorschuss" wieder ab. Es folgte ein Rücklauf zu den Tiefs des Vortages, welche erst einmal hielten und erneut für einen Richtungswechsel sorgten.

Über die Marke von 12.800 Punkten schaffte es der Index jedoch nicht zurück, so dass am Nachmittag weitere Abgaben zu verzeichnen waren. Dabei wurden mit 12.671 Punkten beinahe die Tiefs vom Montag noch einmal getestet, die bei 12.660 Punkten liegen und darunter eine größere Kurslücke aufzeigen.

Zwar konnte die 12.700 zum Handelsende zurückerobert werden, doch es blieb per Saldo beim dritten Verlusttag in Folge für den Deutschen Aktienindex.

 

Das Intraday-Bild zeigt den heute sehr ruhigen Handel noch einmal auf:

 

 

Als Handelsspanne wurden 140 Punkte und damit genau der Mittelwert der letzten Monate im DAX verzeichnet. Diese Eckdaten gilt es noch einmal festzuhalten:

 

Eröffnung 12.812,08PKT
Tageshoch 12.836,65PKT
Tagestief 12.671,23PKT
Vortageskurs 12.760,73PKT

 

 

Welche DAX-Aktien sorgten heute für Bewegung?

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Den Verlierer des Tages hatten wir bereits im morgendlichen Marktgespräch mit unserem Händler herausgearbeitet. Es war die Bayer-Aktie:

 

 

Bayer hatte am Morgen den Ausblick für das aktuelle Geschäftsjahr zwar bestätigt, doch erwartet für 2021 nur einen Umsatz auf selbigem Niveau. Im Ergebnis läge man im kommenden Jahr darunter, wie aus Leverkusen mittgeteilt wurde. In diesem Zusammenhang sollen "zusätzliche operative Einsparungen in Höhe von mehr als 1,5 Milliarden Euro pro Jahr ab 2024" verabschiedet werden. Dies klang erst einmal nach Stellenstreichungen und belastete den Wert insgesamt schwer. Bis zum Jahrestief sind es nun noch wenige Prozentpunkte.

Gewinner des Tages war hingegen die Infineon AG. Hier strahlten die positiven Geschäftsaussichten von STMicro auf den ganzen Sektor ab. Der niederländische Chipkonzern kalkuliert nach einem nun besseren dritten Quartal für das Gesamtjahr 2020 mit einem Umsatz von mehr als 9,65 Milliarden US-Dollar. Das wäre eine erneute Umsatzerhöhung in diesem Jahr und begeisterte die Anleger.

 

Das vollständige Ranking der heutigen DAX-Aktien sehen Sie hier auf einen Blick:

 

 

Wie äußerte sich dieser abwartende Gesamttag im mittelfristigen Chartbild?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Kurz beantwortet, ist nach dem leicht schwächeren Handelstag auch kein neues Signal im mittelfristigen Chartbild abzulesen. Die Zurückhaltung könnte also im Vorfeld der US-Arbeitsmarktdaten anhalten und in der Bandbreite der bisherigen Wochenbewgung verharren:

 

 

Wenn es zu einer Einigung im US-Stimulus-Paket kommt, dürften die Kurse sich wieder stärker bewegen. Darüber informieren wir Sie gerne im kommenden Händler-Gespräch auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange morgen gegen 9.00 Uhr.

 

Noch ein Hinweis in eingener Sache: Folgen Sie uns doch gerne auf Instagram für einen täglichen Einblick in das Händlerbüro, Schnappschüsse aus dem Alltag von Aktionären und neuen Marktberichten.

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel