Im Experteninterview mit Ronny Wagner von der Noble Metal Factory OHG zum Thema Edelmetalle als Investment

Gastautor: Rainer Brosy
02.10.2020, 13:31  |  1994   |   |   

Die Vorstellung, dass sich ein Investment in Edelmetalle nur für wohlhabende Menschen lohnt, ist weit verbreitet. Wie haben Sie es seit Ihrer Gründung 2013 geschafft, sich als verlässlicher Partner für einen einfachen und unkomplizierten Zugang zu Edelmetallen als Anlageklasse zu etablieren?

Neben der Vorstellung der meisten Menschen, dass eine Investition in Gold unerschwinglich für sie selbst sei, gibt es zahlreiche Mythen und Falschaussagen rund um das Thema Gold. In unserer täglichen Arbeit werden wir häufig mit diesen, oft unrichtigen Legenden konfrontiert. Denn Gold ist, da in unterschiedlichen Stückelungen erhältlich, eine Anlagemöglichkeit für jedermann. Doch müssen vorher wichtige Fragen rund um Einkauf, Lagerung oder der spätere Verkauf der Edelmetalle in einem persönlichen Gespräch unter Betrachtung verschiedener, möglicher Zukunftszenarien diskutiert werden. Gold ist in unseren Augen der wichtigste Rohstoff, weil es die einzige bekannte Möglichkeit ist, Kaufkraft über eine lange Zeitspanne hinweg zu sichern. Gold wird dort nachgefragt, wo das Vertrauen der Menschen in das bestehende System schwindet. Es bietet Investoren einen Versicherungsschutz gegen zukünftige Fehlentwicklungen an den weltweiten Finanzmärkten. Um Menschen langfristig dabei zu unterstützen, haben wir als Edelmetallboutique ein umfangreiches Produktangebot entwickelt, mit dem unsere Kunden ihr Vermögen sichern und vermehren können. Dabei greifen wir auf die vier bekanntesten Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium in Form von Barren und Münzen in verschiedenen Stückelungen zurück. Wir konnten in den letzten Jahren ein qualitativ sehr hochwertiges Netzwerk von LBMA- und LPPM-zertifizierten Scheideanstalten, renommierten Wertelogistikern und Anbietern von Hochsicherheitstresoranlagen bzw. Schließfächern etablieren.

 

Bild: Ronny Wagner Bildquelle: www.noble-metal-factory.de

 

  1. Gold, Silber, Platin und Palladium. Inwieweit unterscheiden sich diese Edelmetalle voneinander und auf welche Punkte muss man als Privatanleger besonders achten?

Physisches Gold ist in unseren Augen kein klassisches Investment. Bei dieser Anlageform steht die Erzielung einer Rendite nicht im Vordergrund. Natürlich kann man mit Gold auch Rendite einfahren, wenn man beispielsweise Gold zu 1000 Euro kauft und später für 2.000 Euro verkauft. Doch sollte das bei einem physischen Goldinvestment nicht das primäre Ziel sein. Die unseres Erachtens derzeit wichtigsten Funktionen des Goldes sind der Zahlungsmittel- und Versicherungscharakter. Es ist der stabilste Vermögenswert der Natur und wird immer dann von den Menschen am stärksten wertgeschätzt, wenn andere Vermögensanlagen im Laufe der Zeit den Bach heruntergehen. Andere Edelmetalle, wie beispielsweise Silber, Platin und Palladium sind dagegen erstklassige Investments. Angebotsknappheit und politische Krisen werden wahrscheinlich in Zukunft zu steigenden Preisen bei diesen Edelmetallen führen. Damit stehen diese Rohstoffe auf unserer persönlichen Einkaufsliste ganz oben. Für den Käufer zu berücksichtigen ist beim Erwerb von Silber, Platin und Palladium die zu zahlende Mehrwertsteuer. Beim Golderwerb wird die Mehrwertsteuer nicht fällig. Nach einer Haltedauer von mindestens einem Jahr sind realisierte Preiszuwächse vollständig steuerfrei. Wer bei den Edelmetallen auf einen Mix aus Rendite, Versicherungscharakter und Zahlungsmittelfunktionalität setzen möchte, ist mit einer Münzen- und Barren-Mischung aus verschiedenen Edelmetallen in unterschiedlichen Stückelungen aus unserer Sicht optimal bedient. Renditedurstige Anleger setzen erfahrungsgemäß eher auf große Stückelungen. Investoren, die die Versicherungseigenschaft des Goldes wertschätzen, sind mit den mittleren Stückelungen (z.B. Unze) bestens versorgt. Diejenigen, die sich eine Zahlungsmittelalternative zu bestehenden Währungen aufbauen möchten greifen eher zu den kleinen Stückelungen.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer