WPD Pharmaceuticals erhält die erste Vorauszahlung von 705.000 $ aus der Gesamtzuwendung von 7,4 Mio. $ für die Entwicklung von Berubicin sowie Barmittel in Höhe von 106.626 $ aus dem Covid-19-Hilfspaket der Regierung

Nachrichtenquelle: IRW Press
05.10.2020, 13:35  |  487   |   |   

Vancouver, British Columbia – 5. Oktober 2020 – Das auf klinische Prüfungen spezialisierte Pharmaunternehmen WPD Pharmaceuticals Inc. (CSE: WBIO)(FWB: 8SV1) (das „Unternehmen“ oder „WPD“) freut sich bekannt zu geben, dass es vom „Polish National Center for Research and Development“ („NCRD“) eine Vorauszahlung in Höhe von rund 705.000 CAD (2.000.000 PLN) erhalten hat und aktuell auf die Zusage für eine Rückvergütung der Ausgaben für die Weiterentwicklung von Berubicin, des unternehmenseigenen Arzneimittelkandidaten zur Behandlung des Glioblastoms („GBM“), wartet. Diese Arbeiten umfassen zwei klinische Studien, die im Rahmen des Projekts mit dem Originaltitel New approach to glioblastoma treatment addressing the critical unmet medical need“ durchgeführt werden sollen und für welche von der Europäischen Union im Rahmen des „Smart Growth Operational Program 2014-2020“ entsprechende Mittel zugesagt wurden. Das NCRD hat den Antrag von WPD auf Vorauszahlung einer Teilsumme aus der Gesamtzuwendung von rund 7,4 Millionen CAD (22.000.000 PLN) für die von WPD getragene Entwicklung von Berubicin bewilligt. Dieser Schritt folgt auf den Erhalt der ersten Teilzahlung aus der Zuwendung für WPDs Entwicklungsarbeiten in Zusammenhang mit einem anderen Wirkstoff, WP101, in gleicher Höhe (2.000.000 PLN).

 

Das NCRD ist ein Exekutivorgan des Ministeriums für Wissenschaft und Höhere Bildung. Es wurde als Einheit zur Umsetzung von Aufgaben in den Bereichen Wissenschaft, Technologie und staatliche Innovationspolitik gegründet. Das Hauptanliegen des Zentrums ist die Förderung von innovativen Lösungen und Technologien zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovation der polnischen Wirtschaft. Die genehmigte Vorauszahlung für WPDs laufende Weiterentwicklung des Arzneimittelkandidaten Berubicin validiert die wissenschaftliche Entwicklungsstrategie des Unternehmens und deren Unterstützung durch die Regierung.

 

Berubicin ist ein faszinierendes neues Arzneimittel und eines der ersten Anthrazykline, die nachweislich die Blut-Hirn-Schranke passieren und Hirntumoren erreichen können. Diese Entdeckung kann möglicherweise zu einer Erweiterung der klinischen Anwendungsbereiche von Anthrazyklinen bei Hirntumoren, insbesondere beim Glioblastom, führen. Im Rahmen der vorhergehenden klinischen Phase-I-Studie hat die erstmalige Anwendung von Berubicin bei menschlichen Probanden sehr vielversprechende Ergebnisse gebracht. Das Präparat erwies sich bei 44 % der Patienten als klinisch wirksam. Zusätzlich führte die Gabe von Berubicin bei einer Patientenpopulation, die aktuell eine mediane Überlebensrate von nur 14,6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Erstdiagnose der Erkrankung aufweist, nachweislich zu einer Verbesserung beim Gesamtüberleben.

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen

Diskussion: News, news, news


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

WPD Pharmaceuticals erhält die erste Vorauszahlung von 705.000 $ aus der Gesamtzuwendung von 7,4 Mio. $ für die Entwicklung von Berubicin sowie Barmittel in Höhe von 106.626 $ aus dem Covid-19-Hilfspaket der Regierung News Release re Listing (D0065073.DOC;3)Vancouver, British Columbia – 5. Oktober 2020 – Das auf klinische Prüfungen spezialisierte Pharmaunternehmen WPD Pharmaceuticals Inc. (CSE: WBIO)(FWB: 8SV1) (das „Unternehmen“ oder „WPD“) freut sich bekannt …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
24.02.21
24.02.21
18.02.21
18.02.21
11.02.21
11.02.21
09.02.21
09.02.21
05.02.21
05.02.21