checkAd

Teslas wächst in der Krise Autopapst Dudenhöffer: „Musk hat die richtige Mischung für den Premiummarkt Deutschland gefunden“

07.10.2020, 13:49  |  14337   |  10   |   

Tesla kann für die ersten neun Monate dieses Jahres als einzige Marke am deutschen Automarkt Zuwächse vorweisen: Von Januar bis September 2020 wurden fast ein Viertel mehr Teslas zugelassen als im Vorjahreszeitraum. Im vergangenen Monat verzeichnete der US-Elektroautobauer in Deutschland von allen Importmarken sogar den stärksten Zuwachs bei den Zulassungszahlen.

Im Zeitraum von Januar bis September 2020 wurden in Deutschland 11.217 Elektroautos von Tesla neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von 24,5 Prozent. Alle anderen am deutschen Markt vertretenen Automarken verzeichneten im selben Zeitraum einen Einbruch bei den Zulassungszahlen. Dies geht aus am Montag veröffentlichten Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) hervor.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla!
Short
Basispreis 760,33€
Hebel 13,16
Ask 5,02
Long
Basispreis 664,82€
Hebel 12,16
Ask 4,61

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Allein im September 2020 wurden 3.065 Teslas in Deutschland neuzugelassen. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einer Steigerung von fast 83 Prozent. Von allen Importmarken am deutschen Automarkt ist das die höchste Zuwachsrate, so das KBA.

Autopapst Dudenhöffer sprach mit wallstreet:online darüber, was aus seiner Sicht die Gründe dafür sind, dass Tesla bisher die Corona-Krise in Deutschland so erfolgreich gemeistert hat: „Tesla sitzt mit 100 Prozent seiner Modelle im Wachstums-Segment Elektroautos, während sich die anderen mit Diesel und Benziner rumschlagen müssen (...) Die Tesla Fahrzeuge kommen bei den deutschen Autofahrern an. Emotionale und dynamische Elektroautos mit guten Reichweiten und spannende Software-Pakete mit Autopiloten begeistern. Elon Musk hat die richtige Mischung für den Premiummarkt Deutschland gefunden.“


Quelle: Kraftfahrtbundesamt (KBA)

Die jüngsten Zahlen des KBA zeigen auch, dass der deutsche Automarkt insgesamt im September 2020 erstmals, seit Ausbruch der Coronakrise, Zuwächse verzeichnen konnte. So wurden im vergangenen Monat 265.227 PKW neu zugelassen. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einem Plus von 8,4 Prozent. Bei den deutschen Automarken führt Audi mit einem Plus von mehr als 42 Prozent die Neuzulassungsstatistik an.

Autor: Ferdinand Hammer


Tesla Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



10 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
08.10.20 14:25:59
Mein Depot wuchs auch in der Krise.

Warum? nicht weil ich Tesla drinnen hatte, sondern weil ich voll auf LuS setze. Wer glaubt denn ernsthaft, dass Tesla im Depot noch einen Stich macht? Und selbst wenn die Verkaufszahlen von Tesla jährlich um 50% steigen, dann dauert es noch Jahrzehnte, bis es dem Volumen nach in die Nähe eines VW-Konzerns kommt. Die Bewertung jedoch muß dann auch auf VW-Niveau zurückkommen.

Zudem vermute ich, dass der Teslazuwachs deshalb stieg, weil inzwischen andere Märkte für Tesla zu schwierig werden und nun lediglich die Vorbestellungen für D schneller abgearbeitet werden konnten. Sollte einem eigentlich zu denken geben.
Avatar
08.10.20 11:33:12
Ich habe nach zwei Model S(85,P85d) nun einen Taycan vom Porsche Zentrum Hamburg bestellt bekommen und konnte diesen drei Tage testen.

Fazit: Ich habe das 3. Model S bestellt!

Der Taycan hat bessere Bremsen und es ist das erste deutsche Auto, in dem die Sprachsteuerung gut funktioniert. Das war es dann aber auch. Selbst mit dem 91 KWH Akku nur 320 km Reichweite, weil der Stromverbrauch viel zu hoch ist. Das Laden an der Säule ist schlimm und ich habe die Supercharger noch nie so vermisst, wie in diesen drei Tagen. Zudem macht mich die sonstige Usability fertig in diesem Auto, ich konnte Radiosender nur über Voicebefehle ändern.
Avatar
08.10.20 08:53:20
Ich glaube, die deutschen Premiumkunden kaufen lieber Audi E-tron, Mercedes EQC oder Porsche Taycan. Die Premium Modelle von Tesla (Model S, Model X) spielen in der Zulassungsstatistik fast keine Rolle mehr.

Im Volumenmarkt scheint der Verbraucher VW ID.3, Renault ZOE, Nissan Leaf, dem Model 3 inzwischen zu bevorzugen. Ein "Autopilot", der diesen Begriff zu REcht nicht mehr tragen darf und den Assistenzsystemen der deutschen Konkurrenz unterlegen ist, würde mich auch nicht zum Kauf eines Tesla verleiten. Herr Dudenhöffer sollte bitte in den Ruhestand treten und dort auch bleiben, statt Märchen zu erzählen.

https://www.n-tv.de/auto/abe-article22078585.html
Avatar
08.10.20 07:31:51
Alle die hier geschrieben haben haben keine Ahnung von Tesla, sie verstehen deren DNA nicht. Meine Tesla Aktien sind um das zehnfache gestiegen, ich hatte sie vorher schon, und fahre selber auch einen Tesla.
Avatar
08.10.20 07:23:40
Offensichtlich leidet Dudenhöffer an der "Morbus Munro". Eine chronische Krankheit, welche durch übermässigen Genuss von "Forschungsaufträgen" aus der Wirtschaft verursacht wird.

Die Symptome sind Überhöhung von unwesentlichen, nicht-signifikanten Beobachtungen.
Das Niedermachen von Konkurrenten, welche an der Studie nicht zahlungswillig partizipieren.

Als Beispiel sei hier Tesla als Premiumanbieter zu bezeichnen genannt. Sowie das ewige bashing der deutschen Automobilindustrie, wobei deren Geschäftsmodell leider der gewinnbringende Verkauf von KFZ ist, und nicht das Erreichen von Aktienkursen auf Marsniveau. Tesla mit OEM's zu vergleichen wäre wie Commerzbank zu Wirecard.

Dudenhöffer sollte einfach die Schweizer Sonne genießen, und seinen Nachfolgern das Feld überlassen

Disclaimer

Teslas wächst in der Krise Autopapst Dudenhöffer: „Musk hat die richtige Mischung für den Premiummarkt Deutschland gefunden“ Tesla kann für die ersten neun Monate dieses Jahres als einzige Marke am deutschen Automarkt Zuwächse vorweisen: Von Januar bis September 2020 wurden fast ein Viertel mehr Teslas zugelassen als im Vorjahreszeitraum. Im vergangenen Monat verzeichnete …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel