Das alles ist Vermögensverwaltung

Gastautor: Rainer Brosy
12.10.2020, 14:29  |  262   |   |   

Ein Vermögensverwalter betreut das Finanzvermögen seiner Kunden, diese Tätigkeit wird heutzutage auch als „Asset Management“ bezeichnet. Privatleute als auch Institutionen können eine Vermögensverwaltung einschalten und diese trifft dann aktiv Entscheidungen über die individuellen Finanzanlagen des Investors. Je nach Vermögensverwalter kaufen und verkaufen diese Aktien und Finanzprodukte, handeln mit Devisen, oder setzen auf Sachwerte wie in Immobilieninvestitionen. Selbstverständlich immer auf die Wünsche und Ziele des Kunden, sowie deren Risikobereitschaft, abgestimmt.

 

Erfahren Sie in diesem Artikel mehr zur externen Vermögensverwaltung, zu den Anlageoptionen und warum sie sich für einen Vermögensverwalter, wie das Unternehmen JRC Capital Management in Berlin, entscheiden sollten.

 

Vermögensverwaltung ist nicht gleich Vermögensberater

 

Oft hat man als Privatperson oder als Leiter einer Institution schlichtweg nicht die Zeit und die Muße sich den erforderlichen Überblick über den überwältigenden Kapitalmarkt zu verschaffen. Zudem fehlt es oft an der nötigen Expertise, um Möglichkeiten zu erkennen und die exakten Entscheidungen über den Kauf zu treffen. Sollte es Ihnen auch so gehen, können Sie auf den Service und die Dienstleistung einer Vermögensverwaltung zurückgreifen.

 

Im Gegensatz zu Anlageberatern oder Vermögensberatern informieren sie nicht nur über Investitionsmöglichkeiten oder Empfehlungen zu Aktien- und Finanzprodukten, sondern handeln aktiv an den ausgewählten Märkten und tätigen Finanzentscheidungen im Sinne des Kunden.

 

Bild: Ein Vermögensverwalter trifft für Sie Finanzentscheidungen und kauft Aktien- bzw. Finanzprodukte in Ihrem Interesse ein. Bildquelle: mohamed_hassan via pixabay.com

 

Vermögensverwaltung im Währungshandel

 

Auf dem Devisenmarkt, auch Forex genannt, lässt sich schnell viel Geld verdienen. So wurde beispielsweise 1992 der Investor George Soros mit einer Wette auf ein fallendes Britisches Pfund schlagartig reich, indem er einen Profit von über einer Milliarde Dollar an nur einem Tag erzielte.

 

Der Devisenmarkt gilt als der mit Abstand größte Finanzmarkt, mit einem täglichen Umsatz von 6,6 Billionen US-Dollar weltweit und erfährt gerade jetzt einen regelrechten Aufschwung. Früher nur Profis vorbehalten, bieten viele Vermögensverwalter heute den Handel auch für Privatanleger an.

DAX jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer

Rainer Brosy (B.Eng.) ist seit 10 Jahren Geschäftsführer einer Digital-Agentur und führt gerne Interviews mit Köpfen aus der Businesswelt.

RSS-Feed Rainer Brosy