Gold-Boom optimal ausnutzen Die besten Minen, Explorer und Beteiligungen: Mit diesen Aktien surfen Sie die Riesen-Gold-Welle

19.10.2020, 14:20  |  16631   |   |   

„Die meisten Aktien sind ja kaum gefallen“, sagt ein bekannter Edelmetallexperte aus Frankfurt. Der Gold- und Silberpreis, aber auch die Kurse zahlreicher Minenaktien haben seit Jahresanfang stark zugelegt. Seit August ist der Sektor im Korrekturmodus – doch Schnäppchenjäger warten bei vielen attraktiven Titeln bislang vergeblich auf deutlich niedrigere Einstiegskurse. Wie man den Goldbullen am besten reitet, schreibt Rainer Kromarek im Smart Investor.

Chartisten sind sich nicht einig, wie lange diese Korrektur dauern und wie scharf sie ausfallen soll. Insofern ist der ideale Kaufzeitpunkt unklar. Ein ETF auf Minenaktien oder ein guter Standardwert wie Kirkland Lake Gold (IK*) ist für die meisten Anleger vermutlich die risikoärmste Art, den bullishen Goldmarkt auszunutzen. Wir stellen hier zwei eher ambitionierte Strategien vor.

Junior-Minenwerte stark zurückgeblieben

Folgt man der Investmentbank Palisades Goldcorp, sind die im TSX.V-Index in Toronto gelisteten Junior-Minenwerte im Ver­gleich zum haussierenden Goldpreis noch stark zurückgeblieben (siehe Abb. 1) und deshalb auch auf aktuellem Niveau kaufenswert.

George Salamis, der CEO von Integra Resources, erklärte in einem Webinar, wie schwierig es jedoch ist, als Anleger hier die richtige Aktie zu finden: Weltweit existieren 3.498 Gold-/Silberprojekte sowie einige Tausend Unternehmen, die daran arbeiten, dass aus ein paar Bohrlöchern eine Mine wird – und alle buhlen um die Gunst der Investoren. Salamis lieferte unbeabsichtigt auch ein Argument dafür, die Aktie seines Unternehmens trotz eines der weltweit besten in Entwicklung befindlichen Goldvorkommens zu verkaufen: Es dürfte noch mindestens fünf Jahre dauern, bis dort produziert wird. Integra Resources beschaffte im Septem­ber ohne Probleme weitere 20 Millionen US-Dollar (USD) an frischem Kapital. Bis zur Goldförderung wird noch einiges an Geld verbrannt wer­den – schlecht für die Aktionäre.

Explorer, die bereits Geld verdienen

Die vielzähligen Kapitalmaßnahmen mach­ten gute Unternehmen wie MAG Silver oder Osisko Mining über Jahre zu schlech­ten Investments: Der Börsenwert stieg mit der Zahl der ausstehenden Aktien, der Ak­tienkurs aber stagnierte. Ein Ansatz ist deshalb, Explorer und Minenentwickler zu finden, die bereits über ein produzie­rendes Bergwerk verfügen. Aus den dort erwirtschafteten Erträgen können sie dann leicht andere Projekte finanzieren.

Ein bekanntes Beispiel ist GoGold Resources (IK*) in Mexiko. Calibre Mining (IK*) ist mit 110.000 bis 125.000 Unzen pro Jahr (2020e) Nicaraguas größter Goldproduzent und dort auch als Explorer und Minen-entwickler überaus aktiv. Fiore Gold (IK*), ein Produzent und Explorer in Nevada (USA), war der Senkrechtstarter in diesem Jahr; CEO Tim Warman erläuterte im September auf YouTube, warum er bei etwa 40 Mio. USD freiem Cashflow in diesem Jahr keine Kapitalerhöhung braucht, um seine Explorationsteams zu bezahlen.

Roxgold (IK*) dürfte 2020 im afrikanischen Burkina Faso bei Förderkosten von 930 bis 990 USD je Unze 120.000 bis 130.000 Unzen Gold produzieren und dabei über 100 Mio. USD an freiem Cashflow erzielen. Mit einem jährlichen Kapitalfluss in dieser Größenordnung lassen sich bequem ein ehrgeiziges Explorationsprogramm und der Bau einer weiteren Mine in der Elfenbeinküste realisieren. Auch in der Vergangenheit wurde das Wachstum mit eigenen Mitteln finanziert.

Die Zahl der ausstehenden Aktien hat sich von 2016 bis 2019 nicht erhöht. Thor Explorations baut derzeit die größte Goldmine Nigerias. Nach Produktionsstart im April 2021 soll der freie Cashflow eben­falls bei etwa 100 Mio. USD pro Jahr lie­gen – das entspricht dem derzeitigen Bör­senwert des Unternehmens. Mit dem Geld sollte es leicht möglich sein, den Kredit zum Bau der Mine zurückzuzahlen und an weiteren Projekten zu arbeiten.

Wie Nicaragua in Mittelamerika sind auch Burkina Faso und die Elfenbeinküste in Westafrika nicht unbedingt schlechte Standorte für Minenunternehmen, wenn­gleich hier die politischen Risiken natür­lich deutlich höher eingeschätzt werden müssen als in Kanada oder Australien.

Royalty & Streaming und Prospektoren

Es bleibt das Problem der Diversifizierung – denn kaum jemand möchte 20 kleine Werte im Depot haben. Ein Fonds oder ETF für diese Titel existiert nicht. Beteiligungsgesellschaften bieten eine gute Möglichkeit, indirekt und relativ breit diversifiziert in den Junior-Minensektor zu investieren.

EMX Royalty (IK*), Golden Valley Mines (IK*) und Strategic Metals (IK*) mit ihren hybriden Geschäftsmodellen sind hier erste Wahl. Sie erwerben als Prospektoren Liegenschaften, explorieren diese oberflächlich und geben sie im Tausch für Bargeld, Aktien und eine Beteiligung an zukünftigen Um­sätzen (Royalty) weiter an Explorer. Der Vorteil: Der Joint-Venture-Partner trägt alle weiteren Kosten. Wird das Projekt ein Erfolg, profitieren alle Beteiligten davon.

EMX hat von den drei genannten Gesellschaften das wohl vielfältigste Beteiligungs­portfolio. Strategic Metalls besitzt Aktienpakete von vier Explorern und entwickelt ein eigenes Gold-Silber-Projekt im Yukon (Kanada). Golden Valley ist de facto eine Holding. Um eine Übernahme zu erschweren, wurden verschiedene Unternehmensteile an die Börse gebracht; der Wert der 44%-Beteiligung an Abitibi Royalties (IK*) entspricht Golden Valleys gesamtem Börsenwert.

Autor: Rainer Kromarek

*Hinweis auf Interessenskonflikt: Ein mit IK gekennzeichnetes Wertpapier wird zum Zeitpunkt der Erscheinung dieser Publikation von mindestens einem Mitarbeiter der Redaktion oder/und vom Verfasser des Textes gehalten.


Neugierig geworden? Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie im Smart Investor 10/2020.

Seite 1 von 2
Kirkland Lake Gold Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gold-Boom optimal ausnutzen Die besten Minen, Explorer und Beteiligungen: Mit diesen Aktien surfen Sie die Riesen-Gold-Welle „Die meisten Aktien sind ja kaum gefallen“, sagt ein bekannter Edelmetallexperte aus Frankfurt. Der Gold- und Silberpreis, aber auch die Kurse zahlreicher Minenaktien haben seit Jahresanfang stark zugelegt. Seit August ist der Sektor im …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel