IG-Metall-Bezirksleiter Giesler warnt vor "Managern mit offenen Rechnungen bei Thyssenkrupp"

Nachrichtenagentur: news aktuell
17.10.2020, 02:10  |  347   |   |   
Düsseldorf (ots) - Die IG Metall in NRW stemmt sich gegen einen Verkauf der
Stahlsparte von Thyssenkrupp an den britischen Konzern Liberty Steel.
NRW-Bezirksleiter Knut Giesler sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post"
(Samstag): "Wir benötigen keinen Investor ohne industrielles Konzept und können
keine Manager gebrauchen, die noch offene Rechnungen mit Thyssenkrupp besitzen."
Giesler spielte damit auf die gestrige Ernennung von Premal Desai zum Chief
Operating Officer bei der Liberty-Steel-Mutter GFG Alliance an. Desai war von
Juni 2019 bis Ende Februar 2020 Stahlchef bei Thyssenkrupp.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/30621/4736695
OTS: Rheinische Post


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

IG-Metall-Bezirksleiter Giesler warnt vor "Managern mit offenen Rechnungen bei Thyssenkrupp" Die IG Metall in NRW stemmt sich gegen einen Verkauf der Stahlsparte von Thyssenkrupp an den britischen Konzern Liberty Steel. NRW-Bezirksleiter Knut Giesler sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Samstag): "Wir benötigen keinen Investor ohne …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel