Hannan Metals - klein aber oho Peru und Irland - Kupferexploration am Anfang mit großen Aussichten.

21.10.2020, 00:24  |  2724   |   |   

Hannan Metals exploriert bereits erfolgreich nach Kupfer und Silber und konnte schon einige gute Werte Nachweisen. Die Bohrer drehen sich und wir erwarten einen ordentlichen Nachrichtenstrom in Kürze.

 

Unternehmensbeschreibung

Hannan Metals Limited ist ein in Kanada beheimatetes Kupfer-Silber-Explorationsunternehmen mit Projekten in Peru und Irland. Das renommierte und qualifizierte Management-Team unter der Führung von Chairman und CEO Michael Robert Hudson lenkt ebenfalls das in Kanada gelistetes Goldexplorationsunternehmen Mawson Gold Limited und kann somit einen beachtlichen Track-Rekord aufweisen. Beide Unternehmen vereinen somit Projekte in Südamerika, Europa und Australien.

Projekte

Das 940 km² große San-Martin-Projektgebiet in Peru ist zu 100% im Besitz von Hannan und befindet sich etwa 30 Kilometer nordwestlich von Tarapoto in der Cordillera Ayu Mayo. Dies liegt in der Vorlandregion der östlichen Anden in Peru und den umgebenden Nachbarländern. Die insgesamt 87 Bergbaukonzessionen und -anträge für 656 km² Fläche erstrecken sich auf eine distriktweite Mineralisierung von insgesamt über 110 Kilometer Streichlänge und 50 km Breite in verstreuten Aufschlüssen, Einschnitten und Schwimm- und Flussblöcken. Der Zugang zum Projekt ist über eine nahegelegene asphaltierte Straße ausgezeichnet, während die Höhe zwischen 800 und 1600 Metern in einer Region mit hohen Niederschlägen und überwiegend bewaldeten Gebieten variiert. Das Projekt ist unterteilt in verschiedene Projektgebiete namens Tabalosos, Gera, Sacanche, Mashuyacu, Ochique und Santa Elena. Der Gera-Claim erstreckt sich über 10.000 Hektar und eine mögliche Erweiterung von 25 km. Der Tabalosos Claim besitzt über 24.300 Hektar und mindestens 27 km Streichpotenzial und der Sacanche Claim umfasst 28.900 Hektar mit mindestens 60 km Erweiterungspotenzial. Mashuyacu umfasst eine Größe von 24.700 Hektar, Ochique von 3.000 Hektar und Santa Elena ist 2.800 Hektar groß. Hannan erkannte das außergewöhnliche Potenzial für große Kupfer-Silber-Lagerstätten in diesem Teil Perus als erstes und hat auf einer riesigen Fläche aggressiv eine dominierende Position aussichtsreicher Geologien abgesteckt. Ziel ist es neue, zuvor unerforschte, hochgradigen Kupfer-Silber-Distrikte zu identifizieren.

Geologisch betrachtet weisen Hannan‘s Sediment-Kupfer-Silber-Lagerstätten nahezu perfekte Analogien in der Mineralisierungsstruktur zu den gigantischen Kupferschiefer-Lagerstätten in Osteuropa auf, in denen die polnische KGHM Polska Miedź die größte Silberfördermine sowie die sechstgrößte Kupferproduktion der Welt betreibt. In den drei Kupfer-Silber-Minen von KGHM in Polen - Lubin, Rudna und Polkowice-Sieroszowice - wurden allein im Jahr 2019 rund 40,2 Millionen Unzen Silber produziert und somit fast doppelt so viel wie die Produktion von Penasquito (Mexiko: 22,7 Millionen Unzen) und die 19,3 Millionen Unzen von Dukat (Russland) als die beiden nächstgrößten Silberproduzenten. Die Reserven von KGHM belaufen sich auf 23,7 Millionen Tonnen Kupfer und 1,4 Milliarden Unzen Silber.

Hannan Metals ist das erste Unternehmen, welches das riesige Potenzial des Huallaga-Beckens in Peru erkannt hat, in dem bis dato vornehmlich Erdöl exploriert wurde. Somit genießt man den wichtigen Vorteil des First Mover. Zusätzlich zu diesem Vorteil ist man im Besitz einer einzigartigen seismischen Datenbank, die Daten von ca. 10.000 Quadratkilometer hauseigener, fotografisch-geologischer Interpretationen auf der Grundlage hochauflösender digitaler Höhendaten und Sentinel-2- Daten und weitere Schwerkraft- und aeromagnetische Daten beinhaltet.

Bisher wurden bereits multiple Gossen von bis zu 80 Metern Größe über viele Kilometer Streichlänge gefunden. Erste oberflächennahe Probeentnahmen (20 km voneinander entfernt) weisen folgende Ergebnisse auf:

  •  3m @ 2.5% Kupfer & 22g/t Silber (LD190517-19)
  •  2m @ 5.9% Kupfer & 66g/t Silber (TC190536-38)
  •  0.6m @ 8.7% Kupfer & 59g/t Silber (TC190536-38)

 

In den letzten Wochen wurden weitere Kupfer-Silber Entdeckungen vom Unternehmen veröffentlicht. So wurde zum einen auf der „Sacanche“ Bergbaukonzession, die sich 2 Kilometer südlich der bereits bekannten Mineralisierung befindet, neue Ausdehnungen einer weiteren mineralisierten Zone lokalisiert, in denen bis zu 4,4 % Kupfer und 61 g/t Silber gefunden wurden. Ein paar Tage später veröffentlichte man weitere Ergebnisse. In fünf weiteren Ausgrabungen wurden über eine Strecke von 400 m erneut Kupfer- und Silbervorkommen mit Gehalten von bis zu 6,9 % Kupfer und 32 g/t Silber über 0,2 m, sowie 2,8 % Kupfer und 14 g/t Silber über 0,8 m in einem nur teilweise beprobten Kern gefunden. Innerhalb einer Großprobe wurden 0,8 % Kupfer und 14 g/t Silber über 2,5 m gefunden. Darin sieht man, dass die Art der Silber- und Kupfermineralisierung, wie auch die Positionierung der zuvor definierten Kupfer-Silber-Mineralisierung mit der „Sarayaquillo“-Formation übereinstimmt. Dies lässt die Vermutung zu, dass es sich hierbei um einen großen mineralisierten Erzkörper handeln könnte. Daher werden in Zukunft noch weitere systematische Proben entnommen, um die gesamte Breite der Mineralisierung bestimmen zu können. Zum anderen gab das Unternehmen neue Informationen über den Explorationsstand beim Kupfer-Silber-Projekt Tabalosos, das sich 80 Kilometer nördlich des Sacanche-Projekts befindet, bekannt. Mit Hilfe einer geologischen Fernstudie konnte die Zielposition der schichtgebundenen Kupfer-Silber-Mineralisierung über einen 30 Kilometer langen Trend weiter definiert und eingeschränkt werden. Diese neue Interpretation auf Tabalosos ist die erste im Distrikt, die seismische Daten mit moderner Fernbeobachtung der Oberfläche aus hochauflösenden Satellitenbildern kombiniert.

Das Unternehmen ist auch zu 100 % Eigentümer des County Clare Zink-Silber-Blei-Projekts in Irland, das aus 9 Schürflizenzen und 35.444 Hektar besteht. Dieses Erzmetallfeld ist eine der besten mineralisierten Zinkprovinzen der Welt und gilt als vielversprechend für neue Entdeckungen. Im Jahr 2015 war Irland mit 230.000 Tonnen die zehntgrößte Zinkproduktionsnation der Welt. Es ist die Heimat der beträchtlichen Navan-Lagerstätte (111 Millionen Tonnen bei 7,9% Zink und 1,9% Blei) mit einem Metallwert im Boden (In-situ-Wert) von mehr als 22 Milliarden US-Dollar. Das Projekt besitzt eine angezeigte Mineralressource von 2,7 Millionen Tonnen zu 9,5% Zinkäquivalent und eine abgeleitete Mineralressource von 1,7 Millionen Tonnen zu 8,6% Zinkäquivalent.

Management

Wie in der Einleitung bereits kurz beschrieben ist die Führung von Hannan Metals ebenfalls im Vorstand von Mawson Gold Limited aktiv vertreten. Es ist sehr erfahren und kann auf eine lange Explorationsgeschichte in Peru zurückblicken. In den letzten Jahren hat die Gruppe mehr als 100 Millionen US-Dollar für europäische und peruanische Explorations- und Entwicklungsprojekte einsammeln können. 

Michael Hudson ist Gründer, Chairman und CEO von Hannan Metals. Während seiner Karriere leitete und entwickelte er Explorationen bis hin zu Vor-Machbarkeitsprojekten in Pakistan, Australien, Peru, Argentinien, Mexiko, Finnland, Spanien, Portugal und Schweden für große und junge Bergbauunternehmen. Er war ein wichtiges Teammitglied bei der Entdeckung der Goldlagerstätte Portia im Bezirk Olary in Südaustralien, der Mine Duddar Pb-Zn in Pakistan, der REE-Lagerstätte Norra Karr in Schweden, des Kilbricken-Projekts in Irland und der Gold-Kobalt-Ressource Rompas-Rajapalot in Finnland. Er entwickelte und finanzierte in den letzten Jahren zahlreiche Mineralexplorationsprojekte und ist zusätzlich Chairman und CEO von Mawson Gold Limited.

Finanzen

Mit 74,7 Millionen ausstehenden Aktien und einer Marktkapitalisierung von 29,9 Millionen CAD ist die Aktie unter dem Ticker HAN an der TSX Börse in Kanada und unter C8MQ in Deutschland zu finden. Das Unternehmen besitz mit Stand September 2020 verfügbares Cash von 1,6 Millionen CAD und 16% der Unternehmensanteile werden von Insidern gehalten.

Zukunft/Ziele

Erste Erkundungsexplorationen, Bachsediment- und Kanalproben der auftauchenden Mineralisierung wurden bereits auf dem San Martin Projekt durchgeführt und weitere stehen für die Zukunft an. Des Weiteren werden mit Hilfe von luftgestützten geophysikalischen Untersuchungen und in Zusammenarbeit mit Branchenexperten Desktop-Studien angefertigt, um schon bald mit den ersten Zielbohrungen beginnen zu können.

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Jochen Staiger

CEO Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

Hannan Metals Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Hannan Metals - klein aber oho Peru und Irland - Kupferexploration am Anfang mit großen Aussichten. 110 Km Streichlänge über 50 Km Breite. Riesengelände mit Irrsinnsexplorationspotenzial. Hannan Metals wird bald liefern und Bohrnews bringen. Wir sind gespannt!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel