checkAd

Meinung zum Börsenliebling Wasserstoffaktien-Rallye: "Enapter hat sehr schnell Anschluss an die sehr hohen Bewertungen gefunden"

19.10.2020, 15:37  |  19859   |   |   

Die Aktie der S&O Beteiligungen AG – zukünftig Enapter AG – ist innerhalb eines Monats von rund sechs auf zeitweise über 70 Euro gestiegen. Das Wasserstoff-Start-up Enapter will in Nordrhein-Westfalen eine Massenproduktionsstätte für seine modularen Elektrolyseure aufbauen. So bewertet Karsten von Blumenthal, Branchenanalyst bei First Berlin Equity Research, die Aktie derzeit:

„First Berlin hatte am 21. September die Coverage von S&O Beteiligungen AG, zukünftig Enapter AG mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 8,90 Euro aufgenommen, was zu diesem Zeitpunkt einem Kurspotenzial von 37 Prozent entsprach. Nach der Bekanntgabe Enapters, ihre neue Elektrolyseur-Massenproduktionsstätte in Deutschland in der Nähe von Münster zu errichten, zog der Kurs bei geringem Volumen sehr stark an. Damit hat Enapter sehr schnell Anschluss an die gegenwärtig sehr hohen Bewertungen im Wasserstoffsektor gefunden“, so der Analyst gegenüber wallstreet:online.

Für die Herstellung von grünem Wasserstoff setzt Enapter, anderes als die Konkurrenz, auf kleine und skalierbare Elektrolyseure. Auf der Webseite des Unternehmens heißt es dazu: „Enapters patentierter Anionenaustauschmembran-Elektrolyseur (AEM) ist ein standardisiertes, skalierbares und flexibles Produkt zur Wasserstoffproduktion“. Durch Enapters Elektrolyseure sollen die Produktionskosten für grünen Wasserstoff drastisch sinken, eine wichtige Voraussetzung dafür, dass grüner Wasserstoff gegenüber fossilen Brennstoffen wirtschaftlich konkurrenzfähig wird.

Vor rund zwei Monaten ging Enapter durch einen sogenannten Reverse IPO an die Börse. Dabei kaufte Enapter den Börsenmantel S&O Beteiligungen AG – eine börsennotierte Aktiengesellschaft ohne operatives Geschäft – auf.

Am 14. Oktober gab Enapter dann Pläne zum Bau einer Massenproduktionsstätte in Nordrhein-Westfalen bekannt. In Saerbeck sollen künftig jährlich bis zu 100.000 Elektrolyseur-Einheiten gebauten werden.

Am Montagnachmittag steht die S&O Beteiligungen- Aktie an der Börse Frankfurt mehr als 30 Prozent im Plus. Ein Anteilschein kostet aktuell 67 Euro (Stand: 19.10.2020, 12:53 Uhr):

Enapter

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion


Enapter Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meinung zum Börsenliebling Wasserstoffaktien-Rallye: "Enapter hat sehr schnell Anschluss an die sehr hohen Bewertungen gefunden" Die Aktie der S&O Beteiligungen AG – zukünftig Enapter AG – ist innerhalb eines Monats von rund sechs auf zeitweise über 70 Euro gestiegen. Das Wasserstoff-Start-up Enapter will in Nordrhein-Westfalen eine Massenproduktionsstätte für seine modularen …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
14.10.21Kompakte AEM Elektrolyseure: Enapter macht die Wasserstoffwende möglich
FinanceNewsTV | Unternehmensnachrichten
Anzeige
18.09.21Wasserstoff: 4 News von der Enapter-Aktie, Hyzon Motors-Aktie und Siemens Energy-Aktie
The Motley Fool | Kommentare