checkAd

Creditsafe Deutschland GmbH Optimierung des Risikomanagements: Das Experteninterview mit Jens Junak

Jens Junak verantwortet seit Juli 2020 als Country Manager von Creditsafe Deutschland das Deutschlandgeschäft der international tätigen Creditsafe-Gruppe und konzentriert sich dabei insbesondere auf das strategische Wachstum. Zuvor war er bereits lange Jahre für verschiedene Unternehmen der Finanzbranche in leitenden Positionen tätig, unter anderem bei SCHUFA, Coface Deutschland und Intrum Justitia. Wir haben Ihn zum Thema „Optimierung des Risikomanagements“ selbst befragt.

Detaillierte Informationen sind für ein gutes Risikomanagement unerlässlich. Wie haben Sie es geschafft, sich als einer der weltweit meistgenutzten Anbieter von Wirtschaftsinformationen zu etablieren?

Creditsafe wurde 1997 in Norwegen gegründet, seit 2010 sind wir auch in Deutschland vertreten. Im Vergleich zu anderen Mitbewerbern ist Creditsafe damit vergleichsweise jung. Ein wichtiger Faktor, der dazu beigetragen hat, dass wir mittlerweile dennoch die meistgenutzte Auskunftei der Welt sind, ist sicherlich, dass wir von Anfang an digital gedacht und unsere Produkte konsequent am Bedarf der Kunden orientiert haben. In der alten Welt wurden Daten manuell zusammengetragen, oft telefonisch abgefragt. Mit der Digitalisierung entstanden Schnittstellen zu Informationsregistern. Rechenalgorithmen führen diese Daten zusammen und analysieren sie in wenigen Sekunden. Die Erhebung aktueller Informationen funktioniert somit vollautomatisiert. Creditsafe hat hier als „digitaler Pionier“ die Prozesse von Anfang an effizient gestaltet. Die dadurch entstehenden Kostenvorteile geben wir an unsere Kunden weiter und bieten statt individueller Abfragen, die jeweils einzeln abgerechnet würden, ein Flatrate-Modell. Bei Mehrfachabfragen entstehen für Kunden keine Zusatzkosten, zudem stellen wir immer eine Vollauskunft zur Verfügung. Dies führt zu einer deutlich höheren Nutzungsrate und für unsere Kunden zu einem sicheren Geschäftsprinzip, da bei ihnen die Kostenabwägung vor jeder Abfrage wegfällt.


Die Recherche von Unternehmensdaten zur Risikoeinschätzung von Geschäftsvorhaben gehört bei vielen Unternehmen zum Alltag. Welche Möglichkeiten gibt es, das Risikomanagement möglichst unkompliziert zu optimieren?

Die Bandbreite ist sicherlich groß, denn Risikomanagement betrifft sämtliche Prozesse im Unternehmen – vom Onboarding neuer Kunden bis zur Wahl passender Geschäftspartner wie etwa Zulieferer. Um hinsichtlich des Kreditrisikos einige Maßnahmen zu nennen: Zunächst ist es von großer Bedeutung, Prozesse zu standardisieren und Kreditrichtlinien zu vereinheitlichen. Insgesamt sollte die Datenbasis der von Unternehmen recherchierten Informationen möglichst kohärent sein, damit alle „die gleiche Sprache sprechen“. Wichtig ist auch ein Zusammenspiel zwischen Kreditmanagement und Vertrieb, um Ausfallrisiken vorzubeugen. Und nicht zuletzt ist zu empfehlen, beim Risikomanagement Unterstützung von außen zu holen, und zusätzlich zu eigenen Daten, wie z.B. Zahlungserfahrungen mit Kunden, zielgerichtet weitere Informationen von Wirtschaftsauskunfteien zu nutzen. Dadurch erhalten Firmen Risikobewertungen zu Kunden und Lieferanten und können Geschäftspartner problemlos überwachen. Kreditentscheidungen sollten auf Basis dieser Informationen möglichst weitgehend automatisiert werden, um Fehler durch die manuelle Freigabe zu reduzieren und den Prüfungsprozess zu beschleunigen.

Die voranschreitende Digitalisierung erwirkt immer schneller die Bereitstellung umfangreicherer und aktuellerer Daten und Informationen. Wie helfen Sie Ihren Kunden dabei sich in diesem System zurecht zu finden?

Es ist eine der Kerndienstleistungen von Creditsafe, dass wir Informationen so aufbereiten, dass diese von den Kunden einfach ausgelesen und interpretiert werden können. Wir arbeiten ausschließlich mit Vollauskünften, damit sich jeder Nutzer unserer Produkte ein umfangreiches Bild machen kann. Die wirtschaftliche Situation ändert sich stetig, daher ist es immer zu empfehlen, als Kunde ein Monitoring einzurichten, um über wichtige Veränderungen direkt informiert zu werden. Im besten Falle sind Auskunfteien jedoch nicht nur Datenlieferanten. Vielmehr sehen wir uns selbst in einer Beratungsfunktion. Jedem Kunden steht daher ein Account Manager zur Seite, es gibt Trainingseinheiten und Webinare rund um alle Belange des Risikomanagements. Insbesondere bei Großunternehmen gibt es außerdem Bedarf für individuelle Scorecards bzw. Risikobewertungen. Creditsafe ist hier bei der Erstellung und Optimierung beratend tätig. 

Zwischen Digitalisierung und Covid-19: Wann ist für mich als Gründer, Unternehmer oder Geschäftsführer der richtige Zeitpunkt, um mein Risikomanagement zu optimieren?

Risikomanagement sollte immer flexibel bleiben. Anpassungen an sich veränderte Bedingungen sollten jederzeit und unverzüglich erfolgen und Prozesse regelmäßig auf den Prüfstand gestellt werden. Es bietet sich aber an, vor allem die grundlegende Risikomanagement-Strategie in „normalen“ Zeiten zu optimieren, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Dazu gehören beispielsweise ein solider Kundenstamm, stabile Lieferketten, ausreichend Liquiditätsreserven und so weiter. Diese Faktoren sind während einer Sondersituation schwer umzusetzen, da dies langfristige Maßnahmen erfordert und nur schwierig ad hoc umzusetzen ist. Rosige Jahre während eines Aufschwungs der Wirtschaft sind somit immer auch der beste Zeitpunkt, das Unternehmen fit für Krisenzeiten zu machen.

Big Data und Datensicherheit: Welche Auswirkungen haben diese Aspekte auf die Optimierung des Risikomanagements und wie schätzen Sie die Zukunft der Branche ein?

Die Krise hat die Bedeutung von Auskunfteien unterstrichen. Wir können dies an einer signifikant steigenden Nachfrage an Bonitätsauskünften und Unternehmensdaten festmachen. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an Firmen hinsichtlich gesetzlicher Konformität. Politische Gegebenheiten wie Sanktionen oder Embargos spielen hier eine wichtige Rolle. All dies findet im Kontext einer Digitalisierungs- und Automatisierungswelle statt, die nun noch einen besonderen Schub erhält. Der Umgang hiermit entscheidet darüber, welcher Anbieter den gewachsenen Kundenerwartungen gerecht werden kann. Zu diesen gehört zweifelsohne auch die Quantität und Qualität der verfügbaren Daten.

Big Data ist für uns schon länger ein wichtiges Thema. Die Datenmenge wächst konstant: Während wir 2019 noch 240 Millionen Online-Auskünfte bereitgestellt haben, stehen wir nun schon bei rund 365 Millionen. Für brauchbare, geschäftsrelevante Informationen kommt es darauf an, wie diese riesigen Datenmengen aufbereitet und analysiert werden. Wir sind der Meinung: Die Zukunft von Auskunfteien liegt vor allem in Smart Data. In unserem konkreten Fall bedeutet das, dass wir nicht nur anschauen, wie die wirtschaftliche Situation von Unternehmen zum Zeitpunkt der Abfrage ist, sondern wie sich diese in den nächsten Wochen und Monaten voraussichtlich verändern wird. Ein genaues Bild eröffnet sich Unternehmen in der Regel erst durch die Verknüpfung von internen und externen Datenquellen, beispielsweise wie bereits erwähnt von eigenen Zahlungserfahrungen mit Bonitätsberichten von Auskunfteien. Wir hoffen, dass Krisensituationen wie in diesem Jahr dazu beitragen, dass die Zurückhaltung bei der Einlieferung von eigenen Informationen, etwa zu Zahlungserfahrungen mit Geschäftspartnern, abgebaut wird. Wichtig ist dabei natürlich, dass Datensicherheit immer höchste Priorität hat – sowohl bei beteiligten Unternehmen als auch bei uns als Auskunftei.



SDAX (Kurs-Index) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Gastautor: Seyit Binbir
19.10.2020, 16:55  |  5773   |   |   

Disclaimer

Creditsafe Deutschland GmbH Optimierung des Risikomanagements: Das Experteninterview mit Jens Junak Jens Junak verantwortet seit Juli 2020 als Country Manager von Creditsafe Deutschland das Deutschlandgeschäft der international tätigen Creditsafe-Gruppe und konzentriert sich dabei insbesondere auf das strategische Wachstum. Zuvor war er bereits …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel