AKTIE IM FOKUS FMC unter Chartunterstützung - Fresenius bleiben schwach

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.10.2020, 11:16  |  595   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Papiere von FMC haben am Dienstag ihre Chartunterstützung um 70 Euro nicht halten können. Die Papiere des Dialysekonzerns rutschten anschließend unter zunehmendem Verkaufsdruck zeitweise um 4,8 Prozent auf 67,60 Euro ab - das tiefste Niveau seit Ende April. Die Papiere des Mutterkonzerns Fresenius waren bereits in der Vorwoche unter ihr Zwischentief gerutscht und verloren nun weitere 1,4 Prozent.

Der Schweizer FMC-Partner Vifor Pharma schloss mit Cara Therapeutics eine Lizenzvereinbarung zur Vermarktung eines Mittels gegen Nebenwirkungen von Dialysepatienten in den USA, die nicht in den Kliniken von FMC behandelt werden. Laut Vifor sind dies 66 Prozent des US-Gesamtmarktes.

In einem aktuellen Ausblick auf den Quartalsbericht Ende des Monats sieht der JPMorgan-Analyst David Adlington FMC zwar auf einem guten Weg in Richtung des oberen Endes der eigenen Jahresziele. Eine Prognoseerhöhung hält er angesichts der Unwägbarkeiten im vierten Quartal aber für unwahrscheinlich./ag/jha/

Seite 1 von 2


Fresenius Medical Care Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AKTIE IM FOKUS FMC unter Chartunterstützung - Fresenius bleiben schwach Papiere von FMC haben am Dienstag ihre Chartunterstützung um 70 Euro nicht halten können. Die Papiere des Dialysekonzerns rutschten anschließend unter zunehmendem Verkaufsdruck zeitweise um 4,8 Prozent auf 67,60 Euro ab - das tiefste Niveau seit …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel