Tagesausblick für 21.10.: DAX im Rückwärtsgang. Lufthansa und ThyssenKrupp gefragt!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
20.10.2020, 17:55  |  450   |   

Am Aktienmarkt hielt sich die Kauflaune erneut in Grenzen. Verschiedenen Meldungen zufolge wird sich heute Abend entscheiden, ob der US-Kongress noch vor der Wahl ein weiteres Konjunkturprogramm verabschiedet. Nach der jüngsten Hängepartie sind die Hoffnungen inzwischen nicht mehr all zu groß. Damit fehlt den Investoren ein wichtiger Impuls zum Einstieg und der Blick richtet sich weiterhin auf die Infektionszahlen. Trotz eines positiven Starts an der Wall Street verbuchte der DAX® heute erneut Verluste. Der EuroStoxx®50 kann derweil das Vortagesniveau verteidigen.

Am Anleihemarkt hat sich die Lage etwas entspannt. Die Rendite für 10jährige Bundesanleihen stieg leicht auf -0,60 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere verbesserte sich auf 0,787 Prozent. Die Edelmetalle präsentierten sich uneinheitlich. Der Goldpreis stagnierte heute bei 1.900 US-Dollar. Palladium und Platin legten hingegen jeweils über ein Prozent auf knapp 2.400 US-Dollar beziehungsweise 870 US-Dollar pro Feinunze zu. Der Ölpreis verbuchte heute den vierten Tag in Folge Verluste. So nähert sich der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil der Marke von 42 US-Dollar. Der Euro/US-Dollar markierte derweil ein neues Monatshoch. Bestätigt sich der Ausbruch über die Marke von 1,183 US-Dollar besteht die Chance auf eine Aufwärtsbewegung bis 1,195 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Der Handelstag war heute stark von Zahlen geprägt. Erwartungsgemäß flog die Deutschen Lufthansa im abgelaufenen Quartal einen Milliardenverlust ein. Vorläufigen Zahlen zufolge summiert sich der operative Verlust im laufenden Jahr bereits auf 4,2 Milliarden Euro. Anleger haben wohl noch mit schlechteren Zahlen gerechnet. Die Aktie überflog wieder die Marke von acht Euro. Die Münchener Rück meldete heute Eckdaten für das dritte Geschäftsquartal. Demnach sorgten vor allem die coronabedingten Schäden und hohe Aufwendungen durch Naturkatastrophen für einen drastischen Rückgang des Gewinns. Detaillierte Daten gibt es am 5. November. Die Aktie konnte dennoch einen Kursgewinn verbuchen. Sartorius erhöhte erneut die Prognosen für das laufende Geschäftsjahr. Anleger quittierten dies mit einem Kursaufschlag und einem neuen Rekordhoch. Die Krupp-Stiftung ist offen für eine Prüfung des Angebots von Liberty Steel. Der britische Stahlkonzern plant die Übernahme der Stahlsparte von ThyssenKrupp. Die Meldung des geplanten Kaufs sorgte bereits am Freitag zeitweise für einen deutlichen Kurssprung. Nach der gestrigen Konsolidierung präsentierte sich das Papier heute erneut deutlich fester

Aus Europa melden morgen unter anderem Akzo Nobel, Ericsson, Nestlé und Software AG Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. In den USA stehen unter anderem Biogen, Tesla und Verizon und ihre Geschäftszahlen im Fokus. Die Hannover Rück lädt zudem zum Investorentag.

Wichtige Termine

  • USA – Fed veröffentlicht Beige Book

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.980/13.060/13.165 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.630/12.730/12.800 Punkte

Der DAX® gab im Tagesverlauf nach und pendelte sich erst im Bereich der 38,2%-Retracementlinie von 12.750 Punkten ein. Kippt der Index unter das Level droht eine Fortsetzung der kurzfristigen Abwärtsbewegung bis 12.620 und im weiteren Verlauf sogar bis 12.510 Punkte. Entwarnung zeichnet sich frühestens oberhalb der 61,8%-Retracementlinie von 12.830 Punkten ab.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 21.09.2020 – 20.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 21.10.2013 – 20.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR1JQ4 4,37 11.200 14.000 21.01.2021
DAX® HR03N7 5,98 12.000 15.100 17.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 20.10.2020; 17:42 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 21.10.: DAX im Rückwärtsgang. Lufthansa und ThyssenKrupp gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Tagesausblick für 21.10.: DAX im Rückwärtsgang. Lufthansa und ThyssenKrupp gefragt! Am Aktienmarkt hielt sich die Kauflaune erneut in Grenzen. Verschiedenen Meldungen zufolge wird sich heute Abend entscheiden, ob der US-Kongress noch vor der Wahl ein weiteres Konjunkturprogramm verabschiedet. Nach der jüngsten Hängepartie sind die …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel