Marktbericht LS-X am Abend: Unsicherheit setzt sich am Dienstag fort

Marktbericht LS-X am Abend Unsicherheit setzt sich am Dienstag fort

Anzeige
20.10.2020, 18:44  |  130   |   

Die Unsicherheit bezüglich Corona und dem US-Stimuluspaket setzte sich am Dienstag fort, so dass der DAX erneut im Minus notierte. Hierbei wurden die letzten Oktobergewinne abgegeben.

Nach dem Rückfall unter 13.000 Punkte hatte es der DAX heute schwer, wieder auf der Oberseite Punkte zu gewinnen. Es gelang zwar eine Stabilisierung knapp unter 12.800 Punkten und ein Rücklauf am Vormittag an den Tagesschluss vom Montag, danach ließ die Kauflaune der Marktteilnehmer jedoch erneut nach.

 

Auf den Vormittag folgte erneut ein schwacher Nachmittag

 

Mit 12.819 Punkten konnte zunächst die Schwäche der Vorbörse ein stückweit abgemindert werden. Hier wirkten noch die schwachen US-Märkte vom Montag nach, welche vor allem bei den Technologiewerten zu Abgaben führten. Nachbörsliche Quartalszahlen wie von IBM konnten an der Stimmung wenig ändern, da hier keine positiven Überraschungen vorhanden waren.

Nach einer kurzen Orientierungsphase konnte sich der DAX dann bis auf 12.850 Punkte nach oben arbeiten und damit fast punktgenau das Schlussniveau vom Montag und die somit offene Kurslücke schliessen. Weitere Käufe gab es an diesem Level jedoch nicht, so dass der Aktienmarkt schließlich wieder zurückfiel. Vor dem Start der Wall Street markierte der DAX dann ein neues Tagestief und erholte sich zwar noch einmal kurz über 12.800 Zähler, sank dann jedoch mit einem erneut schwachen US-Markt noch einmal zurück.

117 Punkte Minus und damit ein kompletter Verlust der bisherigen Oktobergewinne skizzierten den Handelsschluss mit folgenden Parametern:

 

Eröffnung 12.819,15PKT
Tageshoch 12.850,29PKT
Tagestief 12.725,45PKT
Vortageskurs 12.854,66PKT

 

Auch heute blieb somit die Volatilität hoch. Eine US-Frist zur Einigung zwischen Demokraten und Republikanern bezüglich des nächsten Stimulus-Paketes läuft nun aus. Nancy Pelosi hatte als Präsidentin des Repräsentantenhauses eine entsprechende Frist gesetzt, um Hilfen noch vor der Präsidentschaftswahl in zwei Wochen verabschieden zu können.

Ebenfalls schwierig gestaltet sich das Corona-Thema. Es signalisiert ebenso keine Entspannung. Vielmehr sollen weitere Einschränkungen das öffentliche Leben begleiten und führen damit zur Zurückhaltung bei wirtschaftlichen Entscheidungen. Wie schnell und wie intensiv diese auf den Aktienmarkt durchschlagen, bleibt hier abzuwarten.

Das Intraday-Chartbild im DAX hat sich wie folgt entwickelt:

 

 

Nachbörslich tendieren die amerikanischen Aktienmärkte eher unentschlossen und hatten wegen mangelnder Impulse aus dem Wirtschaftskalender nichts zu verarbeiten.

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Die gestrigeMeldung aus China zum Wirtschaftswachstum strahlte bereits auf die deutschen Autobauer und Zulieferer ab. Auch heute waren diese gefragt, vor allem aber BMW. Denn hier gab es deutlich positive Signale zum dritten Quartal aus München. Ein höheres Absatzwachstum könnte zu den Quartalszahlen vorgelegt werden und Anleger begeistern. So wurde heute bereits auf den vorläufigen Free Cash Flow im Segment Automobile geschaut. Dieser stieg überraschend deutlich auf 3,065 Milliarden Euro. Entsprechend positiv reagierte die Aktie heute.

Darüber sprachen wir bereits am Morgen mit unserem Händler:

 

 

Auf der Verliererseite setzte sich Fresenius Medical Care nach unten ab. Sein Partner "Vifor Pharma" schloss eine Lizenzvereinbarung mit "Cara Therapeutics" zur Vermarktung eines Mittels gegen Nebenwirkungen von Dialysepatienten in den USA ab. Doch die Behandlung findet nicht in den Kliniken von FMC statt und geht damit zu 66 Prozent am US-Gesamtmarkt vorbei. Leicht "verschnupft" reagierte der Kapitalmarkt auf diese Meldung.

 

Das vollständige Ranking der heutigen DAX-Aktien sehen Sie hier auf einen Blick:

 

 

Wie wirkte sich dies auf das mittelfristige Chartbild aus?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Der Anlauf zur 13.000 muss noch einmal vertagt werden. Ohne große Dynamik auf der Oberseite tendierte der Markt heute leicht abwärts und hält sich damit weiter im skizzierten Dreieck des Tagescharts auf:

 

 

Auf einen Ausbruch darf man gespannt sein. Zum aktuellen Zeitpunkt ist es schwer einzuschätzen, wann und in welche Richtung dies charttechnisch erfolgen wird.

Gerne informieren wir Sie auch morgen wieder mit spannenden Aktienwerten gegen 9.00 Uhr auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

 

Noch ein Hinweis in eingener Sache: Folgen Sie uns doch gerne auf Instagram für einen täglichen Einblick in das Händlerbüro, Schnappschüsse aus dem Alltag von Aktionären und neuen Marktberichten.

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marktbericht LS-X am Abend Unsicherheit setzt sich am Dienstag fort Die Unsicherheit bezüglich Corona und dem US-Stimuluspaket setzte sich am Dienstag fort, so dass der DAX erneut im Minus notierte. Hierbei wurden die letzten Oktobergewinne abgegeben.

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel