Mutares: Hohe Gewinnsteigerung anvisiert

Nachrichtenquelle: Aktien Global
21.10.2020, 01:11  |  311   |   |   

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares auf einem Kapitalmarkttag nicht nur die Gewinn- und Dividendenaussichten für 2020 bekräftigt. Das Management erwartet auch für die Folgejahre hohe Ergebnissteigerungen, weswegen SMC-Analyst Holger Steffen seine Schätzungen und das Kursziel für die Aktie angehoben habe.

Mit der Sparte Ingenieurdienstleistungen des finnischen Automobilzulieferers Valmet Automotive Inc., die im letzten Jahr 56 Mio. Euro umgesetzt habe, habe Mutares gemäß SMC-Research Mitte Oktober bereits die siebte Akquisition in diesem Jahr vereinbart; zugleich seien auch schon drei Exits gelungen. Obwohl im operativen Geschäft zum Teil deutliche Einbußen wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie haben hingenommen werden müssen (insb. im Segment Automotive & Mobility), zähle die Beteiligungsgesellschaft damit zu den Gewinnern der Krise.

Das habe das Management jetzt auch mit der anlässlich des Kapitalmarkttags am 20. Oktober veröffentlichten Guidance unterstrichen. Im laufenden Jahr werde die Holdinggesellschaft dank des Ausbaus des Portfolios, der in einem ersten Schritt direkt zu steigenden Beratungserlösen führe (die in der Regel vom Vorbesitzer über eine finanzielle Mitgift getragen werden), einen Umsatz von 40 bis 50 Mio. Euro generieren, was für einen Vorsteuergewinn von mindestens 20 Mio. Euro sorgen solle. Auf dieser Basis strebe Mutares, wie bereits zuvor kommuniziert, erneut eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie an.

Das rasante Wachstum zahle sich damit aus – und solle mit einer Steigerung der annualisierten Konzernerlöse von ca. 1,8 Mrd. Euro in 2020 auf 3 Mrd. Euro bis 2023 weiter fortgesetzt werden, was plangemäß einen Anstieg des Holdinggewinns auf 60 Mio. Euro ermöglichen würde. Dieser resultiere zur Hälfte aus Beratungseinnahmen und Ausschüttungen der Töchter, die eine Basisdividende von 1,00 Euro je Aktie absichern sollen. Die andere Hälfte stamme entsprechend der Kalkulation aus Exit-Erlösen, mit denen die Dividende performanceabhängig aufgestockt werden könne.

Der robuste Ergebnisausblick für das Co­ro­na­jahr 2020 und die anvisierten hohen Steigerungsraten stellen für die Analysten eine positive Überraschung dar, weswegen SMC-Research die Gewinnschätzungen angehoben habe. Mit einem von 17,00 auf 20,00 Euro gestiegenen Kursziel bekräftige das Researchhaus das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.10.20, 15:15 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 21.10.20 um 14:40 Uhr fertiggestellt und am 21.10.20 um 14:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/10/2020-10-21-SMC-Comment-Mutares_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

mutares Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Mutares AG
Wertpapier



0 Kommentare
Rating: Kauf
Analyst: Holger Steffen
Kursziel: 20,00 EUR

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Mutares: Hohe Gewinnsteigerung anvisiert Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares auf einem Kapitalmarkttag nicht nur die Gewinn- und Dividendenaussichten für 2020 bekräftigt. Das Management erwartet auch für die Folgejahre hohe Ergebnissteigerungen, weswegen SMC-Analyst …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13:54 Uhr