dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 21.10.2020 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.10.2020, 15:20  |  395   |   |   

ROUNDUP 2: Software AG mit durchwachsenem Quartal - Hackerattacke eingedämmt

DARMSTADT - Die Software AG kann nach dem abgelaufenen Quartal laut ersten Eckdaten weiter mit einem guten Lauf bei den neuen Vertragsabschlüssen aufwarten. Allerdings fielen Umsatz und operatives Ergebnis schwächer aus als gedacht. Vorstandschef Sanjay Brahmawar bestätigte die Prognosen für das laufende Jahr, er sah auch einen guten Start in das vierte Quartal. Nach wie vor kämpft das Unternehmen mit einer Hackerattacke von Anfang Oktober. Die Aktie spiegelte am Mittwoch mit ihrem Auf und Ab wider, dass Experten im Zahlenwerk Licht und Schatten sahen - zuletzt lag das Papier 3,6 Prozent im Minus.

Abbott Laboratories nimmt mit Covid-19-Tests wieder Fahrt auf - Prognose erhöht

ABBOTT PARK - Die Geschäfte beim US-Medizintechnik- und Pharmakonzern Abbott Laboratories kommen langsam wieder in Schwung. Im dritten Quartal profitierte das Unternehmen weiterhin deutlich von seinen Covid-19-Tests, aber auch andere Geschäftsbereiche wie die Medizintechnik konnten wieder zulegen. Für das Gesamtjahr zeigt sich das Management daher nun zuversichtlicher und hob seine Ziele an, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

US-Telekomkonzern Verizon wird bei Prognose etwas optimistischer

NEW YORK - Der US-Telekom-Riese Verizon blickt trotz eines leichten Umsatzrückgangs im dritten Quartal etwas optimistischer auf den weiteren Jahresverlauf. Verizon erwartet den bereinigten Gewinn je Aktie jetzt mindestens auf Vorjahresniveau. Demnach wird 2020 beim Wachstum des bereinigten Gewinns je Aktie (EPS) nun eine Spanne zwischen 0 und 2 Prozent erwartet, wie Verizon am Mittwoch in New York mitteilte. Bislang war das Unternehmen von minus 2 bis plus 2 Prozent ausgegangen.

Biogen wird vorsichtiger wegen Konkurrenz bei Multiple-Sklerose-Mittel

CAMBRIDGE - Unerwartete Konkurrenz für das umsatzstarke Multiple-Sklerose-Mittel Tecfidera stimmt den US-Pharmakonzern Biogen für das laufende Jahr vorsichtiger. Während des dritten Quartals sei Wettbewerbsdruck durch neue Generika für Tecfidera aufgekommen, teilte der Konzern am Mittwoch in Cambridge mit. Das dürfte die Umsatzentwicklung im Schlussquartal belasten. Der Konzern rechnet deshalb jetzt für 2020 mit weniger Umsatz und weniger Gewinn als bisher.

Seite 1 von 5
Software Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 21.10.2020 - 15.15 Uhr ROUNDUP 2: Software AG mit durchwachsenem Quartal - Hackerattacke eingedämmt DARMSTADT - Die Software AG kann nach dem abgelaufenen Quartal laut ersten Eckdaten weiter mit einem guten Lauf bei den neuen Vertragsabschlüssen aufwarten. Allerdings …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel