Modulight setzt AIXTRONs System für maßgeschneiderte Lösungen ein / Laserspezialist aus Finnland skaliert Produktion von Epi-Wafern / Depositionsanlage bietet höchste Produktausbeute und niedrige Produktionskosten

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
22.10.2020, 10:35  |  418   |   |   


DGAP-Media / 22.10.2020 / 10:35

Modulight setzt AIXTRONs System für maßgeschneiderte Lösungen ein

Laserspezialist aus Finnland skaliert Produktion von Epi-Wafern / Depositionsanlage bietet höchste Produktausbeute und niedrige Produktionskosten

Herzogenrath, 22. Oktober 2020 - Modulight unternimmt den nächsten Schritt, um seinen wachsenden Kundenstamm besser bedienen zu können. Der finnische Entwickler und Hersteller von Lasern und medizinischer Ausrüstung erweitert seine hauseigene Produktion von Epi-Wafern um eine MOCVD-Anlage als Zusatz zu den bestehenden Epitaxie-Wachstumskapazitäten. Um diesen Schritt erfolgreich zu gestalten, setzt Modulight auf die bewährte MOCVD-Technologie von AIXTRON SE (FSE: AIXA), einem weltweit führenden Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie.

Mit der Depositionsanlage AIX 2800G4-TM nutzt das ISO-zertifizierte Halbleiter-unternehmen den marktführenden Reaktor für die Großserienfertigung von optoelektronischen und Hochfrequenz (HF)-Baugruppen auf der Basis von Galliumarsenid- und Indiumphosphid-(GaAs/InP)-Halbleitern. Die AIXTRON-Anlage verfügt über einen einzigartigen horizontal durchströmten Planetenreaktor(R) für beste Gleichmäßigkeit und höchsten Wirkungsgrad, eine Prozesskammer aus Graphit für eine sehr geringe Partikelanzahl und höchste Reproduzierbarkeit sowie eine dreifache Prozessgasinjektion für maximale Ausbeuteoptimierung.

Epitaxiale Wafer mit höchster Qualität

Die AIXTRON-Anlage wird in der Halbleiter-Laserchip-Fabrik von Modulight in Tampere, Finnland, installiert. Modulight erweitert derzeit die Fabrik mit einer um 1.000 m2 vergrößerten Produktionsfläche. Die AIX 2800GM4-TM-Depositionsanlage ermöglicht es dem Unternehmen, die Versorgung, Änderungskontrolle und maßgeschneiderte Lösungen zu garantieren.

"Die Qualitätsanforderungen in diesem sensiblen Anwendungssektor sind extrem hoch. Daher müssen die Epi-Wafer die höchste Kontrolle bei der Abscheidungsgleichmäßigkeit, die geringste Partikelzahl, die beste Ausbeute und die niedrigsten Produktionskosten aufweisen. Die MOCVD-Technologie von AIXTRON garantiert uns die Erfüllung dieser hohen Anforderungen an Epi-Wafer und hilft uns, von einer höheren Skalierbarkeit zu profitieren", sagt Seppo Orsila, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Modulight, Inc.

Seite 1 von 5
AIXTRON Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Aixtron - Die Perle im Technologiebereich
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Modulight setzt AIXTRONs System für maßgeschneiderte Lösungen ein / Laserspezialist aus Finnland skaliert Produktion von Epi-Wafern / Depositionsanlage bietet höchste Produktausbeute und niedrige Produktionskosten DGAP-Media / 22.10.2020 / 10:35 Modulight setzt AIXTRONs System für maßgeschneiderte Lösungen ein Laserspezialist aus Finnland skaliert Produktion von Epi-Wafern / Depositionsanlage bietet höchste Produktausbeute und niedrige Produktionskosten …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel