DWS-Experte Müller über Gold: "Auch 2021 aussichtsreich"

Gastautor: Simon Weiler
22.10.2020, 12:08  |  186   |   |   

Globale Wachstumsrisiken sowie niedrige Realrenditen bleiben gewichtige Argumente für Gold

Auch wenn Palladium das einzige Edelmetall war, das im September eine positive Rendite aufweisen konnte, so hat Gold nicht nur den konservativen Investoren in diesem außergewöhnlichen Jahr viel Freude bereitet. Mit gut 25 Prozent Wertsteigerung seit Anfang Januar hat das meistens als Inflationsschutz und diversifizierendes Instrument und weniger als Renditeträger eingesetzte Edelmetall gute Dienste geleistet.

Steigende Inflationserwartungen treiben

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen
Seite 1 von 2


Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DWS-Experte Müller über Gold: "Auch 2021 aussichtsreich" Globale Wachstumsrisiken & niedrige Realrenditen: Johannes Müller, Head of Macro Research bei der DWS, sieht auch mit Blick auf 2021 einige gewichtige Argumente für Gold.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel