DGAP-Adhoc H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020 (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.10.2020, 15:10  |  509   |   |   

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020

^
DGAP-Ad-hoc: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Vorläufiges Ergebnis
H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020

22.10.2020 / 15:10 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Insiderinformation gem. Art 17 MAR

H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020

- Erholung im dritten Quartal 2020 fortgesetzt

- EBITDA mit EUR 14,1 Mio. deutlich über Vorjahr

- Spürbare Absatzerholung seit Jahresmitte

- Ergebniserwartung von bis zu EUR 45,0 Mio. EBITDA bestätigt

Salzbergen, 22. Oktober 2020. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz: H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat zum Ende des dritten Quartals 2020 eine deutlich verbesserte Absatz- und Ergebnisentwicklung zu verzeichnen. Das operative Konzernergebnis (EBITDA*) lag nach vorläufigen Berechnungen im dritten Quartal infolge der seit Juni / Juli 2020 anhaltenden spürbaren Erholung unserer Abnehmermärkte bei EUR 14,1 Mio. (Q3-2019: EUR 5,1 Mio.). Es übertraf damit nicht nur das Vorjahresvergleichsquartal deutlich, sondern markierte zugleich auch den stärksten operativen Ergebnisbeitrag in diesem Jahr.

Auf den übrigen Ebenen übertrafen die Ergebnisse ebenfalls das Vorjahr: Das EBIT schloss bei EUR 1,9 Mio. nach letztjährigen EUR -6,5 Mio. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag im dritten Quartal 2020 nahezu ausgeglichen bei EUR -0,1 Mio. (Q3-2019: EUR -8,4 Mio.), beim Konzernergebnis der Aktionäre schloss die Gesellschaft mit EUR -1,2 Mio. (Q3-2019: EUR -6,0 Mio.). Die Umsatzerlöse im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres gaben - insbesondere aufgrund zwar unterjährig gestiegener, jedoch das Vorjahr nicht erreichender Abnahmemengen - auf EUR 208,1 Mio. (Q3-2019: EUR 274,7 Mio.) nach.

In der Betrachtung des gesamten Neunmonatszeitraums 2020 zeigte sich für das EBITDA aufgrund der bereits schwachen Vorgaben zum Halbjahr und ausgehend von einem schwächeren Umsatz (Neunmonate 2020: EUR 649,9 Mio.; Neunmonate 2019: EUR 824,7 Mio.) ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr. Das Unternehmen erreichte vorläufig ein operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 30,7 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 44,8 Mio.). Höhere Abschreibungen belasteten das EBIT, welches sich auf EUR -6,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 11,4 Mio.) belief. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) zeigte mit EUR -12,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 5,6 Mio.) einen vergleichbaren Trend. Das Konzernergebnis der Aktionäre schloss bei EUR -14,8 Mio. (Neunmonate 2019: EUR 4,1 Mio.). Damit erwirtschaftete die H&R KGaA ein Ergebnis je Aktie von EUR -0,40 EUR, mit EUR -0,03 EUR im dritten Quartal 2020 (Neunmonate 2019: EUR 0,11; Q3-2019: EUR -0,16) war dieses jedoch zuletzt nahezu ausgeglichen.

Seite 1 von 3
H&R Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020 (deutsch) H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020 ^ DGAP-Ad-hoc: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Vorläufiges Ergebnis H&R GmbH & Co. KGaA: Vorläufige Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2020 22.10.2020 …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
19.11.20