Börsen-Neuling unter der Lupe Siemens Energy-Aktie: Deutschlands Mega-Spin-Off - Analystenstimmen

22.10.2020, 16:31  |  19251   |   |   

Die Abspaltung der Siemens-Energiesparte bewegt die Börsianer. Seit dem 28. September ist die Siemens Energy-Aktie an der Frankfurter Börse gelistet. So schätzen Analysten das Papier der Siemens-Abspaltung ein.

Bisher empfehlen vier Analysten die Siemens Energy Aktie zu kaufen, zwei raten zum Halten und keine Analysten empfehlen den Verkauf des Papiers. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 26,50 Euro.

Die Privatbank Berenberg hatte die Siemens Energy-Aktie bereits am 30. September mit "Buy" und einem Kursziel von 28 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Begründung der Analysten: Das Gas- und Stromgeschäft der Siemens-Abspaltung sei aktuell unterbewertet.

Zu einem sehr ähnlichen Ergebnis kommt das Analysehaus Kepler Cheuvreux. Deren Analysten sprachen eine Kaufempfehlung für die Aktie der Siemens-Abspaltung aus und gaben ebenfalls ein Kursziel von 28 Euro an. Bis 2022 seien sogar Kurse von bis zu 33 Euro möglich. Insgesamt sei Siemens Energy ein führender Anbieter in vielen Bereichen der Energiewirtschaft, so das Urteil der Analysten.

Die Analysten der Schweizer Großbank UBS rieten Anfang Oktober ebenfalls zum Kauf der Aktie, geben aber nur ein Kursziel von 26 Euro an. Zwar sei das Geschäft mit großen Gasturbinen rückläufig, allerdings könne dies durch das Wachstum anderer Geschäftsbereiche wieder wettgemacht werden, so die Meinung der Analysten.

Mit einer Kaufempfehlung und einem Kursziel von 28 Euro ist das Analysehaus Jefferies bei Siemens Energy ähnlich optimistisch wie Berenberg und Kepler Cheuvreux. Analyst Simon Toennessen glaubt, dass „unter den europäischen Industriekonzernen der Hersteller von Elektro- und Energietechnik das größte Potential, aus eigener Kraft voranzukommen” habe.

Weniger optimistisch ist man bei dem deutschen Kreditinstitut NordLB: Deren Analysten stuften Siemens Energy mit "Halten" und einem Kursziel von 24 Euro ein. Es gebe bei der Siemens-Abspaltung zwar globale Marktchancen, allerdings entstünden durch den Unternehmensumbau deutliche Herausforderungen. Die Aktie sei primär für Anleger mit Langzeit-Profil interessant.

Analysten der US-Bank JPMorgan haben die Papiere von Siemens Energy Mitte Oktober auf "Neutral" mit einem Kursziel von 25 Euro belassen. Analyst Andreas Willi sieht in den Unternehmenszahlen des Konzerns kaum einen bedeutenden Kurstreiber. Außerdem empfiehlt JPMorgen nachhaltigkeitsbewussten Anlegern die Aktie von Siemens Gamesa Renewable Energy (SGRE) in Betracht zu ziehen. Siemens Energy hält momentan 67 Prozent der SGRE-Anteile.

Peter Thilo Hasler, Gründer und Analyst von Sphene Capital, macht ebenfalls auf die Nachhaltigkeitsrisiken bei Siemens Energy aufmerksam. Exklusiv gegenüber wallstreet:online erklärte der Analyst: „Siemens Energy ist mit zwei Dritteln seines Geschäftsvolumens in der konventionellen Energieerzeugung positioniert. Wegen dieses hohen Anteils fällt die Aktie für ESG-Investoren unter den Tisch, die nur in nachhaltigkeitsorientierte Unternehmen (. . .) investieren.“

Dennoch sieht Hasler „Licht in der Kapitalmarktpositionierung: Zu verweisen ist auf den Turnaround des Segments landgestützte Windkraftanlagen und des weltweiten Gasturbinenmarktes. Manche sprechen gar davon, dass Siemens Energy zum Branchenführer in der Dekarbonisierung werden könnte. Darunter verstehen Wissenschaftler die Umstellung der Energiewirtschaft mit dem Ziel einer kohlenstofffreien Wirtschaft. Dies wäre in der Tat ein interessanter Zukunftsmarkt. Doch bis es so weit ist, werden wohl noch einige Jahre vergehen.“

Am Donnerstagnachmittag steht die Siemens Energy-Aktie im Xetra-Handel rund ein Prozent im Minus. Ein Anteilsschein kostet derzeit 20,61 Euro (Stand: 22.10.2020, 15:19 Uhr):

Siemens Energy

Autor: Ferdinand Hammer

Siemens Energy Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Börsen-Neuling unter der Lupe Siemens Energy-Aktie: Deutschlands Mega-Spin-Off - Analystenstimmen Die Abspaltung der Siemens-Energiesparte bewegt die Börsianer. Seit dem 28. September ist die Siemens Energy-Aktie an der Frankfurter Börse gelistet. So schätzen Analysten das Papier der Siemens-Abspaltung ein.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
03.12.20