TeamViewer Long 48 Prozent Chance!

25.10.2020, 21:46  |  664   |   |   

Der Kurs von TeamViewer konnte den Aufwärtstrend in den letzten drei Monaten nicht mehr weiter fortsetzen. Ein Mosaiksteinchen sind die Abverkäufe seitens des Hauptinvestors Permira, der zuletzt am 19. Oktober ein Paket an den Mann bringen konnte. Der Großaktionär brachte 22 Millionen Stück zu 42,25 Euro bei institutionellen Investoren unter und reduzierte damit seinen Anteil an TeamViewer von 39 auf 28 Prozent. Der Kaufpreis entsprach leider einem Abschlag von rund acht Prozent auf den Xetra-Schlusskurs vom Montag letzter Woche, was auch von den Marktteilnehmern nachvollzogen wurde. Doch der Wert hat durchaus Fantasie nach oben, nachdem er als aussichtsreicher Kandidat für den Dax 40 gehandelt wird und wahrscheinlich auch von einem neuerlichen Lockdown profitieren könnte.
.
Zum Chart
.
Der Ende September 2019 durchgeführte Börsengang wurde von den Marktteilnehmern positiv aufgenommen. In dieser kurzen Zeitspanne stieg der Kurs in der Spitze um 115 % auf 54,86 Euro. Der Weg dorthin ist aber aufgrund der Coronakrise sehr volatil verlaufen. Wie schon oben erwähnt drückten die Verkäufe des Großaktionärs Permira tendenziell den Kursverlauf, was für eine unterdurchschnittliche Kursentwicklung in den letzten drei Monaten gegenüber dem MDAX sorgte und den Aufwärtstrend unterbrach. Aktuell testet das Papier die Unterstützung rund um das Level von 40 Euro und bildet an der unteren Begrenzung einer Seitwärtsrange einen Boden aus. Die obere Begrenzung liegt bei rund 46,51 Euro. Der Support bei 40 Euro könne noch leicht unterschritten werden, nachdem der Wert letzten Freitag mit dem Tagestief aus dem Handel ging. Grundsätzlich besteht aber das Potenzial, dass sich der Kurs innerhalb der Seitwärtsrange wieder nach oben entwickelt.

TeamViewer (Tageschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 46,51 // 53,95 Euro
Unterstützungen: 39,79 // 37,18 Euro
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

TeamViewer Long 48 Prozent Chance! Der Kurs von TeamViewer konnte den Aufwärtstrend in den letzten drei Monaten nicht mehr weiter fortsetzen. Ein Mosaiksteinchen sind die Abverkäufe seitens des Hauptinvestors Permira, der zuletzt am 19. Oktober ein Paket an den Mann bringen konnte. …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
27.11.20
04.11.20