SILBER Edelmetall muss nun endlich „liefern“!

26.10.2020, 13:36  |  1393   |   |   

Unsere letzte Kommentierung zu Silber überschrieben wir an dieser Stelle Ende September mit „Steht Silber vor dem Knockout?“.

Unsere letzte Kommentierung zu Silber überschrieben wir an dieser Stelle Ende September mit „Steht Silber vor dem Knockout?“.

In unserer letzten Kommentierung hieß es hierzu unter anderem „[…] In der Folgezeit ging es Schlag auf Schlag. Die zuletzt thematisierte enge Handelsspanne von 27,5 US-Dollar bis 26,0 US-Dollar wurde über die Unterseite aufgelöst. Die vermeintliche Unterstützung bei 25,0 US-Dollar versagte ihren Dienst. Die Bewegung dehnte sich zügig bis in den Bereich von 22,5 US-Dollar aus. Mit dem Erreichen dieser Zone ging allerdings der Versuch des Edelmetalls einher, einen Boden auszubilden. Wie wichtig eine Bodenbildung in diesem Bereich wäre, zeigt bereits ein flüchtiger Blick auf den aktuellen Silberchart, denn das Edelmetall hat seinen Aufwärtstrend (grün dargestellt) erreicht. Die aus unserer Sicht zentrale Unterstützung liegt weiterhin im Bereich 21,0 / 20,0 US-Dollar und wird durch das ehemalige Widerstandscluster gebildet, das Silber im Jahr 2016 zur „Verzweiflung“ trieb und dem damaligen Rally-Impuls ein Ende bereitete. Nun könnte es als Unterstützung relevant werden, sollte Silber seinen Aufwärtstrend aufgeben müssen. […] Aus charttechnischer Sicht wurde bei Silber zuletzt viel Porzellan zerschlagen. Um den Schaden zu begrenzen, sollten nun die Zone um 22,5 US-Dollar samt Aufwärtstrend halten. Mit Blick auf die extrem überverkaufte Lage sehen wir durchaus Chancen für eine Gegenbewegung. Aus charttechnischer Sicht würde diese jedoch erst Relevanz erlangen, sollte sie das Edelmetall erneut über die 25,0 US-Dollar – noch besser über die 26,0 US-Dollar - führen.“


Die gute Nachricht vorweg – der aus unserer Sicht zentrale Unterstützungsbereich von 21,0 / 20,0 US-Dollar stand auch in den letzten Handelstagen nicht zur Disposition. Die weniger gute Nachricht gleich hinterher – Silber gelang es nicht, den nunmehr zentralen Widerstandsbereich 25,0 / 26,0 US-Dollar auszuhebeln. Ähnlich wie bei Gold gab es auch hier durchaus vielversprechende Versuche. 

Wenig überraschend ähneln sich somit die aktuellen Konstellationen bei Gold und Silber und wie bei Gold stellt sich die zentrale Frage – Wann platzt endlich der Knoten?
Schauen wir noch einmal auf das Gold-Silber-Ratio, das, wenn man so will, die beiden Edelmetalle auf eine Vergleichsbasis bringt, um Überkauft- bzw. Überverkauftphasen abzuleiten. Von den Spitzenwerten im März 2020 (damals lag es bei 120) hat sich das Gold-Silber-Ratio deutlich entfernt. Aktuell liegt es bei 77. Etwas Luft nach unten hätte es damit allerdings noch. Diesbezüglich lohnt ein Blick in die Vergangenheit. Während der Edelmetall-Rallyphase im Jahr 2011 notierte das Gold-Silber-Ratio zwischenzeitlich bei unter 40… 

Kurzum: Silber offeriert weiterhin Chancen auf der Oberseite. Aus charttechnischer Sicht wäre es eminent wichtig, wenn es dem Edelmetall nunmehr gelingen würde, auf der Unterseite die 22,5 US-Dollar erfolgreich verteidigen zu können. Auf der Oberseite muss es hingegen über kurz oder lang über die 25,0 / 26,0 US-Dollar gehen, um das Rallyszenario neu zu beleben. Zusätzliche Spannung bezieht die aktuelle Konstellation aus dem Chartbild. Silber ist in die Spitze einer vermeintlichen Dreiecksformation gelaufen. Während auf der Oberseite der kurzfristige Abwärtstrend Silber limitiert, ist es auf der Unterseite der mittelfristige Aufwärtstrend. Ein dynamischer Bewegungsimpuls könnte sich daher ankündigen…
 

Silber jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SILBER Edelmetall muss nun endlich „liefern“! Unsere letzte Kommentierung zu Silber überschrieben wir an dieser Stelle Ende September mit „Steht Silber vor dem Knockout?“.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel