Black Friday Preisstudie Gute Schnäppchen schon vor dem Aktionstag möglich (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
26.10.2020, 14:50  |  134   |   |   
Berlin (ots) - Am Black Friday locken viele Händler*innen mit hohen Rabatten und
scheinbar unschlagbaren Sonderangeboten. Damit gilt er seit einigen Jahren als
der Schnäppchentag des Jahres. Doch ist der Black Friday wirklich der günstigste
Tag im Jahr? Und wie viel können Verbraucher*innen tatsächlich sparen? Die
Shopping- und Vergleichsplattform idealo hat die 50 nachfragestärksten
Produktkategorien des Black Friday 2019 untersucht und die Preisentwicklung von
über 2.200 Produkten von rund 950 Händler*innen analysiert[1].

Nur 8 Prozent Ersparnis am Black Friday

Laut einer Verbraucherumfrage von idealo unter 1.000 Online-Shopper*innen geht
fast die Hälfte der Befragten (42 Prozent) davon aus, dass sie am vergangenen
Black Friday durchschnittlich 11-20 Prozent gespart hat. Eine umfangreiche
idealo Preisanalyse zeigt jedoch, dass die durchschnittliche Preisersparnis am
Aktionstag 2019 bei lediglich 8 Prozent lag. Gerade einmal 320 (14 Prozent) der
2.237 untersuchten Produkte waren um mindestens 20 Prozent reduziert. Trotzdem
bestätigen die Studienergebnisse, dass sich der Black Friday als Shoppingtag
durchaus lohnen kann. Insgesamt waren 1.722 von 2.237 Produkten (77 Prozent) am
Black Friday günstiger als im Vormonat. Dabei konnten Verbraucher*innen in den
Kategorien PS4-Spiele (21 Prozent), Laufschuhe (17 Prozent) und Gamepads (16
Prozent) durchschnittlich am meisten Geld sparen.

Werden Preise vor dem Black Friday erhöht?

Oft wird angenommen, dass Händler*innen in den Wochen vor dem Black Friday die
Preise erhöhen, um am Aktionstag mit besonders hohen Rabatten werben zu können.
Die Black Friday Preisstudie von idealo bestätigt diese Annahme allerdings
nicht. Vielmehr konnten in den untersuchten Kategorien drei unterschiedliche
Preisentwicklungen beobachtet werden.

So sind beispielsweise die Preise in der Kategorie Fernseher bereits ab Anfang
Oktober gesunken und nach einem Preissturz am Black Friday wieder auf ein
Preisniveau von Anfang November gestiegen. In der Kategorie Notebooks konnten
Verbraucher*innen immerhin schon ab November Geld sparen. Nach dem Black Friday
sind die Preise der untersuchten Notebooks von weniger als 900 Euro am
Aktionstag wieder auf über 1.000 Euro angestiegen. Ein weiterer Preistrend
konnte zum Beispiel bei Gamepads beobachtet werden. Hier blieben die Preise vor
und nach dem Black Friday auf einem konstanten Niveau. Lediglich kurz vor dem
Black Friday gab es in dieser Produktkategorie einen geringen Preissturz.

Black Friday: Vom Shopping-Tag zum Shopping-Monat

Nicht bei allen Produktkategorien lohnt es sich, bis zum Black Friday zu warten.
Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Black Friday Preisstudie Gute Schnäppchen schon vor dem Aktionstag möglich (FOTO) Am Black Friday locken viele Händler*innen mit hohen Rabatten und scheinbar unschlagbaren Sonderangeboten. Damit gilt er seit einigen Jahren als der Schnäppchentag des Jahres. Doch ist der Black Friday wirklich der günstigste Tag im Jahr? Und wie …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel