Kupfer Industriemetall erreicht Zielbereich

26.10.2020, 18:16  |  395   |   |   

Das Industriemetall zeigte sich in den letzten Wochen in beeindruckender Verfassung und entwickelte sich im Rahmen unseres skizzierten Szenarios.

Das Industriemetall zeigte sich in den letzten Wochen in beeindruckender Verfassung und entwickelte sich im Rahmen unseres skizzierten Szenarios. Mittlerweile hat Kupfer den von uns ausgearbeiteten Zielbereich erreicht. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung hieß es hierzu „[…] Vieles deutet auf eine Fortsetzung der Kupferpreiserholung hin. Die Konsolidierung ist vor diesem Hintergrund sogar wohlwollend zur Kenntnis zu nehmen, solange sie sich in geordneten Bahnen vollzieht. In diesem Zusammenhang gilt: Rücksetzer bleiben idealerweise weiterhin auf den Bereich 2,80 / 2,75 US-Dollar beschränkt. Darunter sollte es nicht gehen. Auf der Oberseite limitieren die Bereiche um 3,08 US-Dollar und 3,2/3,3 US-Dollar. Wichtige Impulse könnte es zudem von der anstehenden Zahlenflut geben. In den nächsten Tagen (Stichwort Monatswechsel) stehen weltweit zahlreiche Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an.“  

Kupfer behauptete sich in einem für Rohstoffe weiterhin schwierigen Umfeld, profitierte aber auch von einigen preistreibenden Faktoren. Bleiben wir zunächst jedoch bei den charttechnischen Aspekten. 

Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung war eine technische Konsolidierung zu beobachten. Wichtig war in diesem Zusammenhang, dass sich der Rücksetzer oberhalb der Zone 2,80 / 2,75 US-Dollar abspielte. Damit blieb das bullische Szenario „am Leben“. Die Rückkehr über die 3,0 US-Dollar initiierte ein frisches Kaufsignal, was wiederum die Zielzone 3,2 / 3,3 US-Dollar erneut ins Spiel brachte. Mit dem in der letzten Woche zu beobachtenden Vorstoß wurde diese dann auch abgearbeitet. Für zukünftige Rücksetzer gilt: Idealerweise spielen sich diese oberhalb von 3,0 US-Dollar ab. Sollte es sogar unter die 2,75 US-Dollar gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. Auf der Oberseite würde ein Ausbruch über die 3,2 / 3,3 US-Dollar die 3,5 US-Dollar ins Spiel bringen. 

Unter fundamentalen Aspekten stand zuletzt das Oktober-Bulletin der International Copper Study Group (ICSG) mit dem Berichtszeitraum Januar bis Juli 2020 im Fokus. Die ICSG weist für den 7-monatigen Berichtszeitraum ein Defizit aus. Dominierte in den ersten Monaten dieses Jahres noch ein Angebotsüberhang das Geschehen, wandelt sich dieses Bild seit April dieses Jahres. Auf Sicht von 7 Monaten hat sich das Defizit bereits auf -255.000 Tonnen ausgebaut. Auch der Juli selbst wies ein Defizit aus. 

Kurzum: Trotz des schwierigen Umfelds könnte es für Kupfer weiter nach oben gehen. Aus charttechnischer Sicht hat das Industriemetall das Momentum auf seiner Seite. Unter die 3,0 US-Dollar sollte es im besten Fall nicht gehen. Oberhalb von 3,3 US-Dollar stünde die Tür in Richtung 3,5 US-Dollar offen. Um die aktuelle Lage zu verdeutlichen, haben wir einen 10-Jahres-Chart bemüht.
 

Kupfer jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kupfer Industriemetall erreicht Zielbereich Das Industriemetall zeigte sich in den letzten Wochen in beeindruckender Verfassung und entwickelte sich im Rahmen unseres skizzierten Szenarios.

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends