DGAP-Adhoc SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.10.2020, 12:36  |  367   |   |   

SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre

^
DGAP-Ad-hoc: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Fusionen & Übernahmen
SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre

27.10.2020 / 12:36 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

+++ Ad-hoc Mitteilung +++

SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre

- Ersatzloser Wegfall der Ausgabe der Wandelschuldverschreibung von 257 Mio. EUR und der daraus drohenden Verwässerung um bis zu 103 Mio. Aktien

- Nachträgliche, elementare Verbesserung der Bedingungen der laufenden Fusion

- Vielfach erhöhte Upside-Chance für ihre Aktionäre

Frankfurt am Main, 27. Oktober 2020 - Die SGT German Private Equity, ein börsennotierter Private Equity Asset Manager, hat heute mit den Gesellschaftern ihrer Fusionspartnerin SGT Capital Pte. Ltd., der SGT Capital LLC, nachträglich zu ihrer auf der Hauptversammlung am 7. August 2020 beschlossenen Fusion vereinbart, dass die als Gegenleistung für die Sacheinlage beschlossene Wandelschuldverschreibung von 257,46 Mio. EUR nicht ausgegeben wird, sondern ersatzlos wegfällt. Das entlastet die Passivseite der künftigen Bilanz des fusionierten Unternehmens entsprechend erheblich und beseitigt die aus ihr drohende Verwässerung der Alt-Aktionäre um bis zu 103 Mio. Aktien.

Grund für das Zugeständnis des Wegfalls der geplanten Ausgabe einer Wandelschuldverschreibung ist ein zuvor eingeholten Bilanzierungsauskünften entgegenstehender, überraschend asymmetrischer Bilanzierungseffekt unter IFRS, der bei Erfolgen bei der Einwerbung von Kapital für den aufgelegten Private Equity Fonds jenseits des Basisszenarios von 1 Mrd. USD Fondsvolumen jeweils erhebliche Buchverluste hervorgerufen, also die Gewinn- und Verlustrechnung wiederholt stark belastet hätte.

Seite 1 von 2
SGT German Private Equity Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre (deutsch) SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity - Wegfall der in Zusammenhang mit der Fusion beschlossenen Wandelanleihe von 257 Mio. EUR zum Vorteil ihrer Aktionäre ^ DGAP-Ad-hoc: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA / …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
01.12.20