Motorola Solutions bietet unübertroffene Flexibilität für Einsatzkräfte

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
28.10.2020, 16:48  |  196   |   |   

Eine globale Pandemie, eine wachsende Datenflut, die es zu bewältigen gilt, und die Anforderung, trotz begrenzter Ressourcen mehr zu erreichen – für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und für Unternehmen im sicherheitskritischen Umfeld war die Welt und deren Anforderungen noch nie so komplex und herausfordernd wie heute.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201028005867/de/

Motorola Solutions' next-generation Terrestrial Trunked Radio (TETRA) device: the MXP600 (Photo: Business Wire)

Motorola Solutions' next-generation Terrestrial Trunked Radio (TETRA) device: the MXP600 (Photo: Business Wire)

Autarke Systeme und Endgeräte, die nicht miteinander kommunizieren, können zur bereits vorhandenen Komplexität beitragen, da relevante Informationen nur mühsam zusammengetragen werden können. Einsatzkräfte benötigen aber gerade heute vernetzte und intuitiv bedienbare Kommunikationslösungen, um effektiv zu arbeiten und auf neue Anforderungen zu reagieren. Von Bedeutung sind Lösungen, mit denen sie sich nahtlos mit dem gesamten Ökosystem von Technologien verbinden können.

Motorola Solutions stellt heute seine neue Generation an TETRA-Handsprechfunkgeräten vor: das intelligente und leistungsstarke MXP600, das den Anforderungen von heute und morgen entspricht. Das leichte und dennoch äußerst robuste Funkgerät hebt die bewährten Funktionen eines Digitalfunkgerätes auf ein neues Niveau und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit anderen Endgeräten zu vernetzen.

“In Situationen mit hohem Stressfaktor werden Einsatzkräfte immer auf ihr Funkgerät zurückgreifen – es ist ihre Lebensader, die den Kontakt zur Leitstelle und zu den Kollegen in allen Situationen sicherstellt. Gleichzeitig ist es heute aber auch notwendig, dass Polizisten, Feuerwehrleute, Mitarbeiter des Rettungsdienstes oder anderer sicherheitskritischer Bereiche, ihr Funkgerät mit anderen Geräten wie Smartphones oder Bodycams sicher verbinden können, ohne die Sicherheit oder Zuverlässigkeit ihrer Sprachkommunikation per Funk zu beeinträchtigen“, sagt Axel Kukuk, Country Manager Germany bei Motorola Solutions.

„Anstatt mehrere Geräte gleichzeitig zu bedienen, können Einsatzkräfte je nach Situation intuitiv das für sie richtige wählen, um auch andere Geräte zu aktivieren. Wenn beispielsweise ein Polizist in einer lebensbedrohlichen Situation die Notruftaste drückt, kann das Funkgerät in Zukunft automatisch die Bodycam aktivieren, ohne dass der Beamte die Aufnahme separat starten muss. Ziel ist es, wichtige Funktionen der sicherheitskritischen Kommunikation weiterzuentwickeln und die Anwendung für den Nutzer so einfach wie möglich zu gestalten“, so Katja Millard, Senior Director Devices bei Motorola Solutions.

Seite 1 von 3
Motorola Solutions Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Motorola Solutions bietet unübertroffene Flexibilität für Einsatzkräfte Eine globale Pandemie, eine wachsende Datenflut, die es zu bewältigen gilt, und die Anforderung, trotz begrenzter Ressourcen mehr zu erreichen – für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und für Unternehmen im …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel