Marktbericht LS-X am Abend: Abverkauf nach Bruch der 12.000 im DAX

Marktbericht LS-X am Abend Abverkauf nach Bruch der 12.000 im DAX

Anzeige
28.10.2020, 19:24  |  303   |   

Der heutige Abverkauf nach dem Bruch der 12.000er-Marke im DAX kam fast schon mit Ansage. Denn eine Menge charttechnische Barrieren lagen dort verankert und führten zu Abgabedruck.

Der Abwärtstrend am Deutschen Aktienmarkt setzte sich zur Wochenmitte ungebremst fort. Direkt zur Eröffnug fiel die 12.000 und damit eine psychologisch wichtige Schwelle. In dessen Folge drängten weitere Verkäufer an den Markt und ließen den DAX am Ende um mehr als 500 Punkte fallen. Gab es auch Lichtblicke bei den DAX-Aktien?

 

Von Käufern wenig zu sehen

 

Direkt zur Eröffnung wurde die 12.000er-Marke unterschritten. Damit bekam der DAX bereits in der Vorbörse entsprechenden Druck, welcher sich nach XETRA-Eröffnung fortsetzte. Bis rund 12.630 Punkte fiel der Markt in einer erstern Reaktion und versuchte zwar eine Erholung zu erwirken, scheiterte jedoch bereits nach 100 Punkten Gegenbewegung.

Am frühen Nachmittag setzte sich dieser Druch fort und fand mit einer negativen Wall Street dann erst unter 12.500 Punkten einen Intraday-Boden. Dieser befand sich letztlich unter den Tiefs vom Kalendermonat Juni und brachte damit den Oktober mit einem Abschlag von 10 Prozent sehr stark unter Druck.

 

Der drohende Lockdown in Deutschland im Rahmen der weiteren Ausbreitung von Covid19 macht den Marktteilnehmern Angst und nährt den Boden für Kursabgaben.

 

Die Eckdaten des Handelstages und das heutige Chartbild sahen wie folgend aus:

 

Eröffnung 11.848,31PKT
Tageshoch 11.852,02PKT
Tagestief 11.457,12PKT
Vortageskurs 12.063,57PKT

 

 

 

Nachbörslich konnte der Abwärtstrend erst einmal gebremst werden. Nach 750 Punkten Minus hat sich der Dow Jones auch erst einmal beruhigt und blickt nun erwartungsvoll der US-Wahl entgegen.

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Die Gewinner im DAX müssen heute gesucht werden. Ganz oben stand erneut Delivery Hero, welche sich im Corona-Umfeld nun mit aktuellen Geschäftszahlen präsentierten. Mit 362 Millionen Bestellungen hat das dritte Quartal eine sehr gute Entwicklung vollzogen und erhöhten den Umsatz des Konzerns auf 776,4 Millionen Euro. Das entspricht einem Bruttowarenwert von rund 3,4 Milliarden Euro.

 

Darüber sprachen wir am Morgen mit unserem Händler im Detail:

 

 

Als weiterer Gewinner stand die Merck auf dem Kurszettel, ansonsten notierten alle DAX-Aktien im Minus.

 

Leicht im Minus notierte die Deutsche Bank. Nachdem auch hier Zahlen vorgelegt wurden, die im Video-Interview kommentiert sind, wurde das anfängliche Plus wieder abgegeben. Dennoch performte die Aktie besser als der Gesamtmarkt.

 

Hervorzuheben ist noch BASF mit einem Aktienverlust von rund 6 Prozent. Der Konzern strebt für 2020 ein Ergebnis vor Sondereinflüssen von 3 bis 3,3 Milliarden Euro als EBIT an, doch auch das liegt weit unter dem Vorjahr (4,6 Milliarden Euro). Der Umsatz soll ebenfalls fallen. Hier werden noch 57 bis 58 Milliarden Euro nach 59,3 Milliarden im Vorjahrszeitraum erwartet. Dies genügte den Markteilnehmern nicht - die Aktien wurden heute stärker verkauft.

 

Das vollständige Ranking der heutigen DAX-Aktien sehen Sie hier auf einen Blick:

 

 

Wie wirkte sich dieses erneute Marktminus auf das mittelfristige Chartbild aus?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Der Bruch der 12.000 hat weiteres Momentum auf der Unterseite freigesetzt. Dabei wurden zuerste die Juni-Tiefs angelaufen und am Ende sogar unterschritten. Charttechnisch ist hier erst einmal kein weiterer naher Anlaufpunkt zu finden. Darunter würde das GAP aus dem März noch eine Variante der Ausdehnung sein.

Eine technische Erholung ist in diesem Bereich also durchaus wahrscheinlich, doch im Rahmen der Dynamik gerade schwer zu prognostizieren:

 

 

Auf der Oberseite dominiert somit weiter der Abwärtstrend seit dem Septemberhoch. Gerade vor der morgigen EZB-Sitzung ist damit eine spannende Situation erreicht, auf die wir Sie auch morgen wieder mit Aktienwerten gegen 9.00 Uhr auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

 

Noch ein Hinweis in eingener Sache: Folgen Sie uns doch gerne auf Instagram für einen täglichen Einblick in das Händlerbüro, Schnappschüsse aus dem Alltag von Aktionären und neuen Marktberichten.

 

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Marktbericht LS-X am Abend Abverkauf nach Bruch der 12.000 im DAX Der heutige Abverkauf nach dem Bruch der 12.000er-Marke im DAX kam fast schon mit Ansage. Denn eine Menge charttechnische Barrieren lagen dort verankert und führten zu Abgabedruck. Dieser wurde bis zum Handelsende beibehalten.

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel