DGAP-News TAKKT AG: TAKKT verzeichnet Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
29.10.2020, 07:00  |  173   |   |   

DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
TAKKT AG: TAKKT verzeichnet Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal

29.10.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


TAKKT verzeichnet Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal

  • Organische Umsatzentwicklung verbesserte sich auf minus 12,2 Prozent
  • Kostenmanagement fortgesetzt und Ausgaben flexibel an die sich stabilisierende Nachfrage angepasst
  • EBITDA im dritten Quartal bei 22,5 Millionen Euro; neben Umsatzrückgang belasteten Einmalkosten das Ergebnis
  • Freier TAKKT Cashflow nach neun Monaten bei 115,8 Millionen Euro
  • Für 2020 rechnet TAKKT mit einem Umsatz von rund 1,05 Milliarden Euro und einem EBITDA nach Einmaleffekten zwischen 85 und 95 Millionen Euro


Stuttgart, 29. Oktober 2020. Die Coronavirus-Pandemie und deren konjunkturelle Auswirkungen sind weiterhin die wesentlichen Einflussfaktoren für das Geschäft von TAKKT. Nach einem volatilen Verlauf im ersten Halbjahr hat sich die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal stabilisiert. Die konjunkturelle Erholung gegenüber dem zweiten Quartal und optimistischere Einschätzungen bei vielen Kundengruppen führten zu steigender Nachfrage nach Geschäftsausstattung. Gleichzeitig ging die Nachfrage nach Produkten für den Infektionsschutz im Verlauf des Quartals zurück. Die organische Umsatzentwicklung von Juli bis September lag bei minus 12,2 Prozent und verbesserte sich damit gegenüber dem zweiten Quartal (minus 21,2 Prozent) sowie gegenüber dem ersten Halbjahr (minus 15,6 Prozent). Währungseffekte, insbesondere aus dem schwächeren US-Dollar, hatten einen negativen Einfluss auf den berichteten Umsatz, der 14,0 Prozent unter dem Vorjahr lag. Insgesamt erwirtschaftete TAKKT im dritten Quartal einen Umsatz von 270,4 (314,3) Millionen Euro.

"Im dritten Quartal haben wir unser Kostenmanagement weiter fortgesetzt. Gleichzeitig haben wir die Ausgaben für Marketing und Personal flexibel auf die sich stabilisierende Nachfrage angepasst", erläutert Finanzvorstand Claude Tomaszewski. Neben dem Umsatzrückgang belasteten Einmalkosten das Ergebnis. Diese resultierten aus der vorzeitigen Beendigung von Arbeitsverträgen und aus Aufwendungen für die Umsetzung von TAKKT 4.0 und lagen bei rund fünf Millionen Euro. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum fielen Einmalkosten in Höhe von rund drei Millionen Euro an. Insgesamt lag das EBITDA im dritten Quartal bei 22,5 (39,4) Millionen Euro, die EBITDA-Marge belief sich auf 8,3 (12,5) Prozent.

Seite 1 von 5
TAKKT Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News TAKKT AG: TAKKT verzeichnet Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal DGAP-News: TAKKT AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen TAKKT AG: TAKKT verzeichnet Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal 29.10.2020 / 07:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. TAKKT verzeichnet …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
26.11.20
10.11.20

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20.10.20