Takeda erweitert Kapazitäten zur COVID-19-Impfstoffversorgung in Japan durch Partnerschaft mit Moderna und japanischer Regierung

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
29.10.2020, 16:46  |  271   |   |   

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) kündigte heute die Einfuhr und Verteilung von 50 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 von Moderna ab der ersten Jahreshälfte 2021 an, für den in Japan eine Zulassung beantragt ist. Dies ist Teil einer dreiseitigen Vereinbarung zwischen Takeda, Moderna und dem japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales (MHLW). Moderna hat bereits gemeldet, dass die Rekrutierung von 30.000 Probanden für eine klinische Phase-III-Studie mit mRNA-1273 in einer Dosierung von 100 µg in den USA vollständig abgeschlossen ist.

Auch Takeda hat jüngst angekündigt, Kapazitäten zur Herstellung des COVID-19-Impfstoffkandidaten von Novavax in seinen Anlagen in Japan für eine langfristige Versorgung der Bevölkerung Japans zu schaffen. Die Bemühungen von Takeda, COVID-19-Impfstoffkandidaten von Moderna und Novavax in Japan bereitzustellen, werden vom MHLW und der japanischen Agentur für medizinische Forschung und Entwicklung (AMED) unterstützt.

„Takeda arbeitet mit der japanischen Regierung und Impfstoffentwicklern zusammen, um einen schnellen und dauerhaften Zugang zu COVID-19-Impfstoffen in Japan zu ermöglichen“, sagte Dr. Rajeev Venkayya, President der Global Vaccine Business Unit, Takeda. „Wir setzen auf die Zusammenarbeit mit Novavax und Moderna, die beide über vielversprechende Impfstoffkandidaten verfügen, und werden unsere Unterstützung der weltweiten Reaktion auf COVID-19 durch Forschungs- und Entwicklungsmaßnahmen im gesamten Unternehmen fortsetzen.“

Den Bedingungen der neuen Vereinbarung mit dem MHLW und Moderna zufolge wird Takeda für die Einholung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen vor der Verteilung von 50 Millionen Dosen des Impfstoffkandidaten COVID-19 von Moderna in Japan zuständig sein. Moderna wird das Endprodukt liefern und Takeda bei den Maßnahmen rund um die Entwicklung und Zulassung unterstützen.

Über Takedas Bemühungen im Kampf gegen COVID-19

In Bezug auf die Behandlung und Prävention von COVID-19 geht Takeda ganzheitlich vor und setzt auf vielfältige Aktivitäten und Partnerschaften, die den Fokus auf die Weiterentwicklung vielfältiger potenzieller Therapien und Impfstoffe legen. Takeda war Gründungsmitglied der CoVig-19 Plasma Alliance und bündelte seine Kräfte mit anderen führenden Plasmaunternehmen, um die Entwicklung und Herstellung von Medikamenten mit Hyperimmunglobulin für die Testung im weltweiten Kampf gegen COVID-19 voranzutreiben. Die Allianz beteiligt sich zudem an der „The Fight Is In Us“-Koalition. Diese sucht im Rahmen ihrer Kampagne Genesene, die ihr Blutplasma spenden. Takeda prüft zudem eigene bestehende und in der Entwicklung befindliche Produkte auf ihre Wirksamkeit gegen das COVID-19-Virus und hat sich der COVID R&D Alliance, der IMI Care Alliance und der Partnerschaft Accelerating COVID-19 Therapeutic Interventions and Vaccines (ACTIV) angeschlossen. Takeda kooperiert mit der japanischen Regierung, Novavax und Moderna, um zu einer beschleunigten Verfügbarkeit eines COVID-19-Impfstoffs beizutragen. Das Unternehmen nutzt seine umfangreichen und bewährten weltweiten Herstellungs- und Liefermöglichkeiten und knüpft an seine bestehende Bereitschaftsplanung hinsichtlich einer Influenzapandemie in Japan an. Takeda verfolgt mit seinen Partnern und Allianzen gemeinsam das Ziel, rasch wirksame Behandlungen und Impfstoffe für COVID-19 zu entdecken, zu entwickeln und bereitzustellen und auf künftige Pandemien vorbereitet zu sein.

Seite 1 von 4
Takeda Yakuhin Kogyo Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Takeda erweitert Kapazitäten zur COVID-19-Impfstoffversorgung in Japan durch Partnerschaft mit Moderna und japanischer Regierung Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) kündigte heute die Einfuhr und Verteilung von 50 Millionen Dosen des COVID-19-Impfstoffkandidaten mRNA-1273 von Moderna ab der ersten Jahreshälfte 2021 an, für den in Japan eine Zulassung …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel