Amazon, Biontech, Twitter, Google – Kracherzahlen und Rally Teil 2

Gastautor: Daniel Saurenz
29.10.2020, 21:16  |  229   |   |   

Liebe Leser, wir haben gestern gesagt, dass die Zeit der Short-Positionen vorbei ist. Jetzt gilt es nur noch, sein Cash korrekt einzusetzen und die Basis für das Vermögen 2021, 2022 und  ff. Jahre zu legen. Online-Business ist dabei vorn dabei. Donnerstag Abend – Amazon 12,37 vs 7,41 erwartet, Google 16,4 vs. 11,29, Twitter knallt die Prognosen weg. Danach partiell sell on good news, doch jetzt kommen noch einige rumplige Tage, vielleicht Wochen. Aber was dann? Covid wird in den Hintergrund kommen, Nullzinsen aber bleiben, Konjunkturprogramme all überall. China rennt, die USA werden Geld drucken. Jetzt muss man Position einnehmen. Wenn der DAX wieder bei 13.000, 14.000 oder 15.000 ist, dann kaufen die Phantasielosen. Jene, die immer zu spät sind. Wir waren im März früh dran, haben als erstes Vollgas gegeben. Wir stocken jetzt massiv auf und setzen das Cash ein, das wir auf 60!% erweitert hatten bei DAX oberhalb 13.000. Wer Lust hat dabei zu sein - Wir erklären es auch in diesem hier zu sehenden kurzen Video und gehen auf die Basics ein. Alles Weitere wie immer im Tagesverlauf hier.  

Dazu liebe Leser haben wir Biontech bei 66 Euro empfohlen. Bei 90 war sie uns zu teuer. Jetzt heißt es, halten bis mindestens 80 Euro. Dazu noch ein paar Infos: 1/3 der Aufwärtsbewegung seit März ist korrigiert, exakt unser Mindestkorrekturziel von 11.500 wurde zuletzt erreicht. Im Börsendienst haben wir heute gleich 4 sehr nützliche Grafiken für Euch. Eine beschreiben wir hier direkt mal: 94% aller S&P Titel lagen am Mittwoch im Minus. Ab 92% gab es in den USA in den letzten 5 Jahren jedes Mal! eine Gegen/ Aufwärtsbewegung. Parallel zur Vola – VIX und VDAX-New – ist dies sehr kontruktiv. Der Fear and Greed weist eine Besonderheit auf, die wir allerdings auch erklären können – Sichtwort PC-Ratio und Wahl am Dienstag. Ergo – 2. große Chance am Aktienmarkt nutzen 2020. Unser Markenwertportfolio wird aufgestockt, wir nutzen nach Anfang September die 2. Verkaufswelle bei US-Techs. Auch in Europa haben wir eine Aktie neu! identifiziert, sogar eine aus dem DAX. Unser Markenwertportfolio ist Teil unseres großen Abos, jedoch auch einzeln buchbar.

Rückblick noch auf unsere Prognose von Mittwoch Mittag:

Unsere Erwartung für die Phase nach dem DAX-Schluss am Mittwoch Abend: Die kurzfristige Lage ist an einem derart massiv überverkauften Level, dass ein kurzer, schneller Return auf 11.650 bis 11.800 schon in dieser Woche drin sein sollte. Warum klassische Calls jetzt das falsche Instrument sind – auch das bei uns, denn den Fehler, den wir im März vermieden haben, den sollte man auch jetzt vermeiden. Und statt dessen Volatilität zielbringend nutzen mit Nel, BASF und SAP und taktisch agieren bei Apple und Biontech. Bei letzt genannter beginnt die entscheidende Phase, die bei guten Nachrichten 40% Kurspotenzial bringt – von 66 auf mehr als 90 Euro.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Amazon, Biontech, Twitter, Google – Kracherzahlen und Rally Teil 2 Liebe Leser, wir haben gestern gesagt, dass die Zeit der Short-Positionen vorbei ist. Jetzt gilt es nur noch, sein Cash korrekt einzusetzen und die Basis für das Vermögen 2021, 2022 und  ff. Jahre zu legen. Online-Business ist dabei vorn dabei. …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel