Aktien Frankfurt Eröffnung DAX findet keinen Halt – Nasdaq-Index tanzt auf der Rasierklinge

Gastautor: Jochen Stanzl
30.10.2020, 09:17  |  451   |   |   

Dieser Schuss mit den erhofften guten Quartalszahlen der großen Technologieunternehmen ging in der US-Nachbörse nach hinten los.

Es waren zwar nicht die durchaus guten Zahlen an sich, aber es zeigte sich ein weiteres Mal, wie viel von diesem starken Wachstum schon in den jeweiligen Aktienkursen steckt. Unter 11.140 Punkten droht im Technologie-Index Nasdaq 100 aus technischer Sicht nun ebenfalls eine Trendwendeformation, die sowohl im Deutschen Aktienindex bereits vor einer Woche als auch im marktbreiten S&P 500 in dieser Woche bereits aktiviert wurde.

 

Diese Signale haben in beiden Indizes weitere Verkäufe nach sich gezogen, was nun auch im zuvor monatelang heiß gelaufenen Nasdaq 100 Index droht. Es ist zwar zu erwarten, dass bei weiter fallenden Aktienkursen auf breiter Front nach den US-Wahlen die Notenbanken wieder aktiv werden, um die Märkte zu stützen. Bis dahin aber dürfte zunächst einmal eine sehr unruhige Zeit für die Börse angebrochen sein.

 

Eigentlich waren die Quartalszahlen der vier Tech-Giganten nicht so schlecht. Allerdings waren die Erwartungen noch höher, weshalb die Aktien der Unternehmen nachbörslich gefallen sind. Auch haben sich Apple, Amazon und Facebook beim Ausblick stärker als erwartet zurückgehalten. Man sieht also bereits, dass die Pandemie mit Rekord-Infektionszahlen auch diese laufende Berichtssaison maßgeblich beeinflusst – nur leider nicht zum Positiven.

 

Der DAX ist unter 11.592 Punkten gefährdet, bis auf 10.878 Punkte abzurutschen. Erst ein Zurückerobern dieser Marke könnte einen Test der 12000-Punkte-Marke technisch möglich werden lassen.

 

Lesen Sie auch:

 

Lockt die ITM Power Aktie wieder die Käufer an?

 

Sensationelle News zum Goldpreis: Größter Fund aller Zeiten!

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX findet keinen Halt – Nasdaq-Index tanzt auf der Rasierklinge Dieser Schuss mit den erhofften guten Quartalszahlen der großen Technologieunternehmen ging in der US-Nachbörse nach hinten los.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel