Experteninterview Ralf Schulze, Geschäftsführer der Kedua GmbH zum Thema Datenschutz im Unternehmen

Gastautor: Seyit Binbir
30.10.2020, 10:53  |  750   |   |   

Um die personenbezogenen Daten zu schützen wird der Datenschutz im Zuge der Digitalisierung immer eine wichtige Rolle bei Unternehmen einnehmen. Ralf Schulze von Kedua GmbH verschafft uns wichtige Einblicke.

Datenschutz im unternehmerischen Umfeld ist ein sehr präsentes Thema in jeder Branche, unabhängig von der Unternehmensart oder -größe. Wie haben Sie es in Ihrer mehr als 20-jährigen Unternehmensgeschichte geschafft, sich als verlässlicher und kompetenter Partner in diesem Feld zu positionieren?

Ralf Schulze: Der Schlüssel unseres Erfolges liegt meines Erachtens darin, dass wir uns von Beginn an selbst sehr hohe Qualitätsmaßstäbe gesetzt haben. Unser Personal, welches die Aufgaben des externen Datenschutzbeauftragten wahrnimmt, verfügt über ein breites Wissen im Bereich des Datenschutzes. Es war mir auch immer wichtig, dass die Mitarbeiter fest bei der Kedua GmbH angestellt sind. Somit ist es möglich die definierten Qualitätsziele dann auch direkt umzusetzen. Die praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung von datenschutzrechtlichen Fragestellungen in den Unternehmen geben wir dann auch gern in unseren Seminaren zum Datenschutz weiter. Neben der Grundausbildung für angehende Datenschutzbeauftragte, welche mit einer DEKRA-Prüfung zur Fachkraft für Datenschutz abgeschlossen werden kann, bieten wir auch zahlreiche fachspezifische Aufbauseminare und Workshops an. In diesem Segment werden wir von externen Fachexperten unterstützt. Sofern dann ein ausgebildeter Datenschützer doch einmal Hilfe in der Praxis benötigt, stehen wir mit Rat und Tat gern zur Seite.


Bild: Ralf Schulze, Geschäftsführer der Kedua GmbH

Die regulatorischen Datenschutzanforderungen ändern sich permanent. Ist die deutsche Unternehmenslandschaft momentan ausreichend aufgestellt, was den Schutz von personenbezogenen Daten angeht?

Ralf Schulze: In diesem Bereich sehen wir eine breite Streuung. Während doch zahlreiche Unternehmen ihre Hausaufgaben gemacht haben und die Prozesse den gesetzlichen Anforderungen angepasst haben gibt es auf der anderen Seite Unternehmen, die sich weiterhin wegducken.

In einigen Bereichen sehen wir jedoch dann auch ganz konkrete Umsetzungen. Ich denke hier zum Beispiel an die Cookie-Banner auf den Webseiten. Zumindest nachdem die Aufsichtsbehörden im Datenschutz angekündigt hatten, die Umsetzung bundesweit überprüfen zu wollen, kam Bewegung in die Angelegenheit. Ob es unbedingt jedem Nutzer gefällt, sei dahingestellt. Grundsätzlich hat nun aber jede betroffen Person die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, welche Cookies gesetzt werden. Leider sind nach dem Klick auf den Button Einstellungen teilweise die Einstellungen nicht „privacy by default“ – einer Grundanforderung aus der DSGVO. Hier sind dann auch wieder die Datenschutzbeauftragten in der Pflicht, den Verantwortlichen in den Unternehmen die entsprechenden Hinweise zu geben.

Seite 1 von 4


SDAX (Kurs-Index) jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
30.10.20 10:58:51
Vielen Dank an die zahlreichen Leser und an Ralf Schulze von Kedua GmbH, für die spannenden und hilfreichen Einblicke in sein Tätigkeitsfeld.

Disclaimer

Experteninterview Ralf Schulze, Geschäftsführer der Kedua GmbH zum Thema Datenschutz im Unternehmen Um die personenbezogenen Daten zu schützen wird der Datenschutz im Zuge der Digitalisierung immer eine wichtige Rolle bei Unternehmen einnehmen. Ralf Schulze von Kedua GmbH verschafft uns wichtige Einblicke.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel