Freeman Gold gibt positiven Zwischenstatus der laufenden Bohrarbeiten auf dem potentiellen Weltklasseprojekt Lemhi Gold bekannt.

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
30.10.2020, 11:00  |  245   |   |   


DGAP-Media / 30.10.2020 / 11:00

Freeman Gold gibt positiven Zwischenstatus der laufenden Bohrarbeiten auf dem potentiellen Weltklasseprojekt Lemhi Gold bekannt.
 

Zahlt sich jetzt der Einstieg von Yamana Gold bei Freeman aus?

Die Aktie des Gold-Juniors Freeman Gold Corp. (ISIN: CA35658P1053; WKN: A2P5AE) bewegt sich momentan weiter in der Schiebezone zwischen 0,30 Euro und 0,45 Euro. Ein erster Ausbruchsversuch in den letzten Wochen scheiterte, das Papier fiel wieder bis auf 0,35 Euro zurück. Unserer Einschätzung nach wird ein zweiter Anlauf auf den 0,45/0,50 Euro Widerstand allerdings nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn die fundamentalen Aussichten des hoffnungsvollen Explorationsunternehmens bleiben exzellent.
 

Das beglaubigt auch eine ausgezeichnete Firmennachricht, die soeben über alle Ticker verbreitet wird.

Zwei Diamantbohranlagen sind zurzeit rund um die Uhr auf dem Schlüsselprojekt Lemhi in Idaho in Betrieb. Bislang wurden 16 Kernbohrlöcher über insgesamt 3.328 Metern niedergebracht. Das laufende Bohrprogramm hat das Vorhandensein umfangreicher goldmineralisierter Horizonte bestätigt, die erstmals bei historischen Explorationen in den Jahren 1984 bis 2013 entdeckt wurden. Detaillierte geologische Messungen des erhaltenen Bohrkerns verzeichneten sichtbares Gold aus 5 Bohrlöchern, die im 30 Quadratkilometer großen Konzessionsgebiet niedergebracht wurden. Alle bisherigen Bohrlöcher durchteuften mineralisierte Zonen unterschiedlicher Dicke, wie durch historische Bohrungen und Bohrabschnitte interpretiert wurde. Proben wurden an das Labor ALS Minerals Division, Vancouver, BC, geschickt. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Die Mineralisierung auf Lemhi ist allgemein flachliegend innerhalb von Metasedimenten aus dem Proterozoikum. Quarzgänge, Verkieselung, Brekzienbildung und Verwerfungen dominieren die mineralisierten Zonen und sind ab der Oberfläche oxidiert. Die Ergebnisse stimmen bislang stark mit den historischen Messungen überein. Zahlreiche flachliegende, hochgradige Zonen, die oftmals sichtbares Gold enthalten, stapeln sich und könnten ein Großlagerstättenziel darstellen.

Seite 1 von 7
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Freeman Gold gibt positiven Zwischenstatus der laufenden Bohrarbeiten auf dem potentiellen Weltklasseprojekt Lemhi Gold bekannt. DGAP-Media / 30.10.2020 / 11:00 Freeman Gold gibt positiven Zwischenstatus der laufenden Bohrarbeiten auf dem potentiellen Weltklasseprojekt Lemhi Gold bekannt.   Zahlt sich jetzt der Einstieg von Yamana Gold bei Freeman aus? Die Aktie des …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel