Velodyne-Lidar-Sensoren treiben LineVisions V3-Freileitungs-Überwachungssystem an

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
30.10.2020, 11:48  |  228   |   |   

Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR) gab heute eine Vertriebsvereinbarung mit LineVision, Inc. bekannt, einem Anbieter von Lösungen zur Überwachung, Optimierung und zum Schutz des kritischen Stromnetzes der Welt. LineVision setzt Velodyne-Hochleistungs-Lidar-Sensoren in seinem V3-Freileitungs-Überwachungssystem ein, um Stromversorgungsunternehmen dabei zu unterstützen, ihr Netz sicherer und effizienter zu betreiben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201030005306/de/

Powered by Velodyne’s Puck sensor, the LineVision V3 system assists utilities by identifying operational anomalies in power lines, helping to mitigate events that could cause wildfires or damage before they happen. (Photo: LineVision, Inc.)

Powered by Velodyne’s Puck sensor, the LineVision V3 system assists utilities by identifying operational anomalies in power lines, helping to mitigate events that could cause wildfires or damage before they happen. (Photo: LineVision, Inc.)

Die Technologie von LineVision, die von Velodynes Puck-Sensor angetrieben wird, bietet den Kunden des Energieversorgers einen bisher nicht verfügbar gewesenen Einblick in den Zustand ihrer Anlagen und ermöglicht so ein optimiertes Management. Dieses Situationsbewusstsein unterstützt Versorgungsunternehmen durch die Erkennung von Betriebsanomalien und hilft so, Ereignisse, die zu Waldbränden oder Schäden führen könnten, bereits im Vorfeld einzudämmen. Mit LineVision-Überwachung ausgestattete Leitungen sind sicherer, zuverlässiger und können bis zu 40 Prozent mehr Leistung übertragen als nicht überwachte Leitungen.

Das LineVision-V3-System nutzt die Velodyne-Sensoren zusammen mit fortschrittlicher Analytik, um den Zustand von Stromleitungen kontinuierlich zu überwachen und so einen sichereren und zuverlässigeren Betrieb zu gewährleisten. Das System ist in der Lage, Probleme zu erkennen, wie z. B. durchhängende, durch einen Sturm beschädigte Leitungen, gefährliche extreme Bewegungen oder „Galopping“.

„Die tragischen Waldbrände, die der Westen der Vereinigten Staaten erlebt, zeigen, dass es entscheidend ist, elektrische Freileitungen zu überwachen, um die Brandgefahr zu verringern“, sagte Anand Gopalan, CEO von Velodyne Lidar. „Die Technologie von LineVision kann Versorgungsunternehmen dabei helfen, Brände zu verhindern, wie jene, die verheerende Auswirkungen auf unsere Wälder und Nachbarschaften hatten. Wir sind enorm stolz darauf, mit LineVision bei seiner wichtigen Aufgabe, das Stromnetz sicherer und effizienter zu machen, zusammenzuarbeiten.“

Seite 1 von 4
Velodyne Lidar Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Velodyne-Lidar-Sensoren treiben LineVisions V3-Freileitungs-Überwachungssystem an Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR) gab heute eine Vertriebsvereinbarung mit LineVision, Inc. bekannt, einem Anbieter von Lösungen zur Überwachung, Optimierung und zum Schutz des kritischen Stromnetzes der Welt. LineVision setzt …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel