Flüssigbiopsietest Lung EpiCheck von Nucleix erkennt Lungenkrebs im Frühstadium bei Hochrisiko-Rauchern in 85 % der Fälle, Studie im European Respiratory Journal veröffentlicht

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
30.10.2020, 17:49  |  180   |   |   

Nucleix, ein Unternehmen, das Flüssigbiopsien anbietet und die Krebsbehandlung durch eine frühere Erkennung der Krankheit revolutioniert, kündigte heute eine Publikation an, in der aufgezeigt wird, dass der Lung EpiCheck-Test des Unternehmens 85 % der Lungenkrebsfälle im Frühstadium bei Personen mit aufgrund ihrer Vorgeschichte als Raucher hohem Erkrankungsrisiko nachweisen konnte. Die Studie mit dem Titel „Validation of Lung EpiCheck, a novel methylation-based blood assay, for the detection of lung cancer in European and Chinese high-risk individuals“ (Validierung des Lung EpiCheck, eines neuartigen methylierungsbasierten Bluttests zum Nachweis von Lungenkrebs an europäischen und chinesischen Hochrisikopatienten) wurde heute vor Druckveröffentlichung online im European Respiratory Journal (ERJ) veröffentlicht.

Im Rahmen der Studie wurden 728 verschiedene Proben mit Lung EpiCheck analysiert, 311 davon von Personen mit Lungenkrebs in unterschiedlichen Stadien und 417 Kontroll-Patienten. Durch Anpassung der Messung von sechs im Blut nachweisbaren Methylierungsmarkern wurde der Test auf die Anforderungen spezifischer Patientenpopulationen zugeschnitten: erhöhte Sensitivität für Hochrisikopopulationen oder erhöhte Spezifität für Niedrigrisikopopulationen. Bei Fokussierung auf erhöhte Sensitivität bei einer Hochrisikopopulation, bestehend aus ehemaligen und aktiven Rauchern, zeigte Lung EpiCheck eine Gesamtsensitivität von 87 % beim Nachweis von Lungenkrebs in allen Stadien, von 85 % beim Nachweis von nicht kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) der Stadien I – IIIA und von 78 % beim Nachweis von NSCLC Stadium I – jeweils mit einer Spezifität von 64 %. In 100 % der Fälle konnte mit dem Test darüber hinaus kleinzelliger Lungenkrebs nachgewiesen werden – ein schnell wachsender und tödlicher Krebs, dessen Nachweis normalerweise schwierig ist. Bei Fokussierung auf erhöhte Spezifität für eine Niedrigrisikopopulation zeigte Lung EpiCheck eine Gesamtspezifität von 91 % und eine Sensitivität von 74 %. Durch die Kombination von Lung EpiCheck mit etablierten Risikofaktoren verbesserte sich die AUC, also die Fähigkeit, zwischen Patienten mit und ohne Krankheit zu unterscheiden, von 88 % auf 94 %.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Flüssigbiopsietest Lung EpiCheck von Nucleix erkennt Lungenkrebs im Frühstadium bei Hochrisiko-Rauchern in 85 % der Fälle, Studie im European Respiratory Journal veröffentlicht Nucleix, ein Unternehmen, das Flüssigbiopsien anbietet und die Krebsbehandlung durch eine frühere Erkennung der Krankheit revolutioniert, kündigte heute eine Publikation an, in der aufgezeigt wird, dass der Lung EpiCheck-Test des Unternehmens 85 % …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel