Kupfer Industriemetall im Rückwärtsgang

30.10.2020, 18:51  |  480   |   |   

Die aktuelle Gemengelage zwingt auch Kupfer dazu, eine Pause einzulegen

Die aktuelle Gemengelage zwingt auch Kupfer dazu, eine Pause einzulegen. Nach dem veritablen Zwischensprint in Richtung 3,20 US-Dollar dominierten zuletzt rote Vorzeichen das Handelsgeschehen. 

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zu Kupfer hieß es unter anderem noch „[…] Zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung war eine technische Konsolidierung zu beobachten. Wichtig war in diesem Zusammenhang, dass sich der Rücksetzer oberhalb der Zone 2,80 / 2,75 US-Dollar abspielte. Damit blieb das bullische Szenario „am Leben“. Die Rückkehr über die 3,0 US-Dollar initiierte ein frisches Kaufsignal, was wiederum die Zielzone 3,2 / 3,3 US-Dollar erneut ins Spiel brachte. Mit dem in der letzten Woche zu beobachtenden Vorstoß wurde diese dann auch abgearbeitet. Für zukünftige Rücksetzer gilt: Idealerweise spielen sich diese oberhalb von 3,0 US-Dollar ab. Sollte es sogar unter die 2,75 US-Dollar gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. Auf der Oberseite würde ein Ausbruch über die 3,2 / 3,3 US-Dollar die 3,5 US-Dollar ins Spiel bringen. […] Kurzum: Trotz des schwierigen Umfelds könnte es für Kupfer weiter nach oben gehen. Aus charttechnischer Sicht hat das Industriemetall das Momentum auf seiner Seite. Unter die 3,0 US-Dollar sollte es im besten Fall nicht gehen. Oberhalb von 3,3 US-Dollar stünde die Tür in Richtung 3,5 US-Dollar offen. Um die aktuelle Lage zu verdeutlichen, haben wir einen 10-Jahres-Chart bemüht.“


Das Erreichen der Zone 3,2 / 3,3 US-Dollar markierte den vorläufigen Hochpunkt der imposanten Erholung des Kupferpreises in den letzten Wochen und Monaten. Noch im März dieses Jahres notierte das Industriemetall im Bereich von 2,1 US-Dollar. 

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Chartbild durch die jüngste Konsolidierung noch nicht gravierend eingetrübt. Vor diesem Hintergrund wäre es eminent wichtig, wenn sich diese weiterhin oberhalb von 3,0 US-Dollar abspielen würde. Doch selbst eine Ausdehnung der Bewegung auf 2,8 / 2,75 US-Dollar würde aus bullischer Sicht noch zu tolerieren sein. Nur darunter sollte es dann nicht mehr gehen. 

Die aktuelle Konsolidierung ist eine Reaktion auf das sich eintrübende Umfeld. Nachfragesorgen, die vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wieder aufflammten, bestimmen maßgeblich das Handelsgeschehen. Um für frischen Wind auf der Oberseite zu sorgen, muss Kupfer über die Zone 3,2 / 3,3 US-Dollar. 
 

Kupfer jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kupfer Industriemetall im Rückwärtsgang Die aktuelle Gemengelage zwingt auch Kupfer dazu, eine Pause einzulegen

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel