goldinvest.de Gold sollte steigen, egal, wer US-Präsident wird

Anzeige
Gastautor: GOLDINVEST.de
03.11.2020, 15:01  |  390   |   

Egal wer US-Präsident wird, Gold sollte steigen, so die Analystengemeinde.

Der Goldpreis dürfte eine gute Performance hinlegen, egal, wie der nächste Präsident der USA heißt, glauben die Experten von Standard & Poor’s Global Market Intelligence. Als Begründung werden niedrige Zinsen und mögliche, weitere Konjunkturprogramme wegen der Corona-Krise angeführt.

Schon Ende Oktober hatten die Experten von Haywood erklärt, dass die meisten Analysten darin übereinstimmen würden, dass der Goldpreis steigen wird, egal wer im Weißen Haus sitzt.

Das Edelmetall hat 2020 Rekorde verzeichnet und große Aufmerksamkeit erhalten, da der Preis für eine Unze Geld sogar die Marke von 2.000 USD überwinden konnte. Zwar ist der Goldpreis seitdem wieder auf aktuell rund 1.900 USD gefallen, doch bleibt der damit auf historisch betrachtet hohem Niveau, wozu sowohl die niedrigen bis negativen Zinsen beitragen als die wirtschaftliche Unsicherheit auf Grund der Corona-Pandemie.

Haywood zufolge werden die „zerbrechliche“ US-Wirtschaft und das anhaltende Gelddrucken der Zentralbanken die Inflationserwartungen und damit den Druck auf den US-Dollar steigen lassen. Angesichts dessen glauben die Analysten, dass Anleger Rücksetzer bei Gold und Silber kaufen sollten.

Auch die Experten der UBS sehen das ähnlich. Sie weisen darauf hin, dass vor allem die Investmentnachfrage den Goldpreis dieses Jahr angetrieben habe, wobei das Kapital auch in Barren und Münzen geflossen sei, insbesondere aber in börsennotierte Fonds (ETFs, Exchange Traded Fund). Im ersten Halbjahr 2020 habe die Investmentnachfrage fast 56% der Gesamtnachfrage nach Gold ausgemacht, so die UBS weiter. Der letzte Rekord von fast 46% stammt aus dem Jahr 2009.

Damit der Goldpreis aber weiter steigt, glaubt man bei der Bank, dass weitere Nachfrage aus dem Investmentsektor nötig ist. Die Experten erwarten weitere Mittelzuflüsse im Goldsektor, sollte die COVID19-Pandemie für weitere Unsicherheit sorgen und / oder die USA ihre Wirtschaft durch ein weiteres, großes Konjunkturprogramm stützen. Das werde die Inflation anschieben, während die Fed die Zinsen nahe Null belasse.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Silber jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

goldinvest.de Gold sollte steigen, egal, wer US-Präsident wird Der Goldpreis dürfte eine gute Performance hinlegen, egal, wie der nächste Präsident der USA heißt, glauben die Experten von Standard & Poor’s Global Market Intelligence. Als Begründung werden niedrige Zinsen und mögliche, weitere Konjunkturprogramme wegen der Corona-Krise angeführt.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel