mic AG macht die Ankündigung wahr Man wird operative Gesellschaft - Reverse Takeover

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
04.11.2020, 14:01  |  466   |   |   

Scale | mic AG macht die Ankündigung wahr: Man wird operative Gesellschaft - Reverse Takeover

Die Münchner (ehemalige) Beteiligungsgesellschaft mic AG (ISIN: DE000A254W52) kündigte bereist im Mai in einem Exklusivinterview mit dem nwm an: „Eine der Alternativen, die wir im Auge haben, ist der Zukauf eines profitablen Unternehmens“,

erläuterte am  Alleinvorstand Andreas Empl im Interview mit dem Nebenwerte-Magazin im Mai diesen Jahres und weiter:  „In diesem Szenario würde die mic AG kein Beteiligungsunternehmen mehr bleiben, natürlich unter Beachtung aller rechtlichen Erfordernisse. Darin liegt ein enormes Potenzial für den Aktienkurs.“ DAS KOMPLETTE INTERVIEW HIER. JETZT meldet man Vollzug: Es soll ein Reverse Takeover werden (Die übernommene Gesellschaft, hier Pyramid Computer GmbH, wird zum eigentlichen Geschäft und einziger "Wert" eines börsennotierten Unternehmens, hier die mic AG). So wird die mic AG, sofern die Finanzierung klappt, den "weltweit führenden Hersteller von digitaler Kiosk-Technologie", das deutsche Technologieunternehmen Pyramid Computer GmbH, Freiburg i.Br., erwerben. Es heisst: "Die Transaktion wird über einen sogenannten Reverse IPO vollzogen und steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Finanzierung".

Umsatz 55 Mio. EUR, 4 Mio. EUR EBIT - Übernahme zu einem Wertansatz von 44 Mio Mio. EUR "für alles"

Für das laufende Geschäftsjahr 2020 erwartet Pyramid einen Umsatz in Höhe von rund EUR 55 Mio. und ein EBIT von etwa EUR 4,0 Mio. Im Jahr 2021 und den Folgejahren wird mit deutlichen Steigerungen bei Umsatz und dem operativen Ergebnis gerechnet. Der Kaufpreis für 100 % der Anteile an der Pyramid Computer GmbH basiert auf einer Bewertung von rund EUR 44 Mio. und besteht aus einer Barkomponente in Höhe von EUR 20 Mio. sowie einer Aktienkomponente. Die Bewertung zum elffachen des aktuellen Jahresgewinns und bei einer - unterstellten - wohl erwarteten Steigerung der Gewinne in den Folgejahren ist hier keine überzogene Bewertung für ein Softwareunternehmen erfolgt. Also scheinen durchaus Chancen für die nächsten Jahre gegeben - wenn die Branche und Tätigkeit passt und Wachstumsraten erreicht werden können, die man der softwareindustrie zutraut un dvon ihr erwartet. .

Seite 1 von 4
mic Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

mic AG macht die Ankündigung wahr Man wird operative Gesellschaft - Reverse Takeover Die Münchner (ehemalige) Beteiligungsgesellschaft mic AG (ISIN: DE000A254W52) kündigte bereist im Mai in einem Exklusivinterview mit dem nwm an: „Eine der Alternativen, die wir im Auge haben, ist der Zukauf eines profitablen Unternehmens“, …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel