Deutsche Anleihen legen zu - Bank of England lockert Geldpolitik
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen legen zu - Bank of England lockert Geldpolitik

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
05.11.2020, 09:32  |  123   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundesanleihen haben am Donnerstag im Kurs weiter zugelegt. Am Morgen stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,10 Prozent auf 176,50 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf minus 0,65 Prozent. In Großbritannien fielen die Renditen spürbar nach einer zusätzlichen Lockerung der Geldpolitik.

Entscheidend für die Entwicklung am Anleihemarkt bleibt die US-Wahl. Nachdem die erwartete "blaue Welle", also ein deutlicher Sieg der Demokraten, ausgeblieben ist, wird überwiegend mit politischem Stillstand gerechnet. Großzügige Staatsausgaben, wie sie mit den Demokraten in Verbindung gebracht werden, sind zunächst nicht zu erwarten. Zwar stehen die Chancen für Joe Biden nicht schlecht, Donald Trump als Präsident abzulösen. Der Kongress bleibt aber voraussichtlich gespalten.

Unterdessen hat die britische Notenbank ihre Geldpolitik zu Beginn des nationalen Lockdowns weiter gelockert. Sie weitet ihre Wertpapierkäufe bis Ende 2021 um 150 Milliarden Pfund aus. Britische Staatsanleihen reagierten mit deutlichen Kursgewinnen auf die Entscheidung. Im Gegenzug sanken die Renditen./bgf/ssc/stk



BUND Future jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Anleihen legen zu - Bank of England lockert Geldpolitik Bundesanleihen haben am Donnerstag im Kurs weiter zugelegt. Am Morgen stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,10 Prozent auf 176,50 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf minus 0,65 Prozent. In …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
28.10.20