Aktien Frankfurt DAX konsolidiert auf hohem Niveau – Räumt Präsident Trump seine Niederlage ein?

Gastautor: Jochen Stanzl
06.11.2020, 17:10  |  1170   |   |   

Joe Biden steht kurz davor, der nächste Präsident der USA zu werden und die Aktienmärkte bleiben auf ihren hohen Niveaus.

Der noch amtierende Präsident Donald Trump sieht mit jeder ausgezählten Stimme für den Herausforderer Joe Biden seine Felle davonschwimmen und Fox News zufolge raten ihm seine Berater bereits, die Niederlage einzuräumen. Ein solcher Schritt würde dann wohl auch bedeuten, dass den USA und der ganzen Welt wochenlange juristische Auseinandersetzungen über das Wahlergebnis erspart blieben. Sollte sich dieses Gerücht bewahrheiten, dürfte das dann auch die Rally an den Aktienmarkten der vergangenen 72 Stunden bestätigen und die Kurse auf dem jetzt erreichten hohen Niveau zunächst einmal stabilisieren.
 
Aber die Börsen wünschen sich über ein klares Wahlergebnis hinaus nichts sehnlicher als ein schnelles Konjunkturprogramm. Ob es dann eine eher demokratische oder republikanische Handschrift trägt, ist dabei lediglich zweitrangig. Bis das Konjunkturprogramm aber erstens seinen Weg durch alle politischen Instanzen und zweitens hin zu den Unternehmen und in der Pandemie arbeitslos gewordenen Menschen findet, dürfte es noch ein langer und unklarer Weg sein. Die Freude über einen Wahlsieger könnte deshalb schnell der Angst vor einer zähen, zeitlich ausgedehnten Verhandlungsphase um das Konjunkturprogramm weichen. 
 
Noch hat der Deutsche Aktienindex trotz der fulminanten Aufholjagd die Marke von 12.750 Punkten nicht zurückerobert, damit bleibt aus technischer Sicht die Trendwendeformation nach unten intakt. Vor lauter Wahlkrimi in den USA sind auch die weiter steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus nicht zu vergessen, die die Angst vor einer Unterbrechung der laufenden Konjunkturerholung schüren. Auch ohne echten Lockdown werden die Menschen Kontakte meiden und ihr wirtschaftliches Tun einschränken. Und wenn die Zahlen dennoch weiter dynamisch steigen, könnte der psychologische Effekt daraus bereits die entscheidenden Bremseffekte erzeugen. 



DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt DAX konsolidiert auf hohem Niveau – Räumt Präsident Trump seine Niederlage ein? Joe Biden steht kurz davor, der nächste Präsident der USA zu werden und die Aktienmärkte bleiben auf ihren hohen Niveaus.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel