Legalize it And the winner is…Cannabis! – Aurora und Tilray-Aktien mit Kurssprung – „Starker Aufwärtstrend“

06.11.2020, 17:56  |  27936   |   |   

Die Auszählung bei den US-Präsidentschaftswahlen ging am Freitag auch am dritten Tag nach der Wahl weiter. Doch die US-Amerikaner haben bei der mit Spannung erwarteten Abstimmung nicht nur einen neuen Präsidenten gewählt

In den Bundesstaaten Arizona, Montana, New Jersey und South Dakota sagten die Wähler Ja zur Legalisierung von Cannabis.

Die Reaktion der Börse ließ nicht lange auf sich warten. Aktien von Aurora Cannabis haben sich seit der Wahlnacht nahezu verdoppelt. Anteile des Konkurrenten Tilray legten um 30 Prozent zu. Carsten Ringler, Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund - des weltweit erste Publikumsfonds für Psychedelika– und Cannabisaktien – glaubt an einen starken Aufwärtstrend. „Dies könnte der Startschuss für signifikante Kurssteigerungen im Sektor sein. Multi State Operators mit guter Bilanz und solidem Geschäftsmodell stellen eine Kernsäule in unserer Asset Allokation dar. Zwei Titel aus diesem Sub-Sektor, in die wir investiert haben, konnten bereits in den letzten Tagen signifikant zulegen“, freut sich Ringler.

In Oregon, im Nordwesten des Landes, gehen die beschlossenen Lockerungen sogar noch weiter. Neben der Entkriminalisierung von kleinen Mengen harter Drogen wurde auch der Kauf halluzinogener Pilze, sogenannter "Magic Mushrooms", zu therapeutischen Zwecken ab 21 Jahren erlaubt.

Durch das Geld, das aktuell mit Cannabis-Steuern eingenommen wird, sollen zudem Suchtberatungsstellen und -kliniken finanziert werden. Befürworter gehen davon aus, dass viel Geld durch Prozesskosten und Gefängnisaufenthalte gespart werden kann. „Die Bewohner Oregons haben verstanden, dass wir Drogen als Gesundheitsproblem angehen und nicht die Nutzer bestrafen müssen“, sagte Kassandra Frederique von der Drug Policy Alliance, die das Vorhaben unterstützt hat.

Seit dem Jahr 2012 haben insgesamt 15 Bundesstaaten Marihuana legalisiert. Die medizinische Nutzung von Cannabis ist bereits in 33 US-Bundesstaaten zulässig. Seit Jahren fallen in immer mehr US-Bundesstaaten die rigorosen Anti-Drogen-Gesetze. Der Cannabissektor boomt und die jeweiligen Bundesstaaten nehmen signifikante Steuereinnahmen ein. Die Entscheidung in New Jersey dürfte dazu führen, dass auch im benachbarten New York der Druck steigt, einen legalen Drogenmarkt einzuführen und so verwundert es nicht, dass sich Amerika der vollständigen Legalisierung immer weiter nähert.

Anleger, die in den Megatrend Cannabis und Psychedelika investieren wollen, können dies beispielsweise über einen breit diversifizierten Fonds tun. „Eine ausgeklügelte Risikostreuung ist in diesem noch jungen Anlagesektor unseres Erachtens das A und O“, so Fondsmanager Ringler. „Mit einem Investment in unserem GF Global Cannabis Opportunity Fund kann das Risiko von Einzelinvestments reduziert werden.“

Als erfahrener Fachmann kennt Ringler die Branche gut. „Das strategisch diversifizierte Anlageportfolio besteht aus 20 bis 50 attraktiven Unternehmen, um eine ausgewogene Risikodiversifizierung zu ermöglichen. Mit Hilfe unseres mehrstufigen Titelselektionsverfahrens sowie eines ausgeklügelten Risikomanagements mit klar definierten charttechnischen Ein- und Ausstiegssignalen navigieren wir den Fonds durch das neue Anlagesegment.“

Trotz der Legalisierungsbemühungen in den US-Bundesstaaten bleibt Cannabis nach amerikanischem Bundesrecht illegal. Es teilt die gleiche Drogenklassifikation (Liste 1) wie Heroin, Ecstasy und LSD. Sollte der Demokrat Joe Biden ins Weiße Haus einziehen, könnte es auch auf Bundesebene Fortschritte geben. Biden hat sich während des Wahlkampfs für eine Entkriminalisierung von Cannabis ausgesprochen.

Regulatorische Änderungen könnten zu positiven Impulsen im stark wachsenden Cannabissektor in den USA führen. Bisher war es den amerikanischen Finanzinstituten untersagt, Geschäfte mit den Unternehmen aus der Cannabisindustrie zu tätigen.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion


Weitere Infos zum GF Global Cannabis Opportunity Fund finden Sie hier.

Hintergrundinformationen zum Fonds:
Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA, Ticker: CANABIS LE) analysiert für Sie die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar!

Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und lesen Sie gerne weitere Informationen zum Fonds hier.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

Risikohinweis
Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.

GF Global Cannabis Opportunity € jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Legalize it And the winner is…Cannabis! – Aurora und Tilray-Aktien mit Kurssprung – „Starker Aufwärtstrend“ Die Auszählung bei den US-Präsidentschaftswahlen ging am Freitag auch am dritten Tag nach der Wahl weiter. Doch die US-Amerikaner haben bei der mit Spannung erwarteten Abstimmung nicht nur einen neuen Präsidenten gewählt

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel