MDax-Hoffnung Was ist denn bei Varta los? Ist der Abwärtstrend durchbrochen? – Wann der Kurs wieder explodieren könnte

06.11.2020, 18:10  |  49844   |   |   

Der Aktienkurs der Varta AG lässt Hoffnung zu. Nachdem der Kurs der Ellwanger den Corona-Einbruch und Shortattacken bemerkenswert wettgemacht hatte, zeigt sich die sonst recht stabile Wachstumsaktie immer noch volatil.

Die Varta-Aktie büßte zuletzt - auch aufgrund von vermeintlichen Leerverkäufen wie von Melvin Capital Management LP, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet - ein Zehntel ihres Börsenwerts in der zweiten Oktoberhälfte ein. Und wieder kämpfte sie sich bis zum heutigen Tag eindrucksvoll auf derzeit circa 116 Euro zurück.

Varta

Ob das Auf und Ab des Batteriekonzerns weitergeht oder ob Aktionäre nun wieder mit ruhigerem, stetig steigenden Fahrwasser rechnen können - diese Frage stellt sich für wallstreet:online Christoph Geyer, Technischer Analyst (CFTe) und stellvertretender Regionalmanager der Vereinigung Technischer Analysten (VTAD) in Frankfurt.

Geyer analysiert den Kursverlauf der Aktie, der sich seit Anfang 2018 in einem Aufwärtstrend mit wenig Volatilität befand, aber zu Beginn dieses Jahres in Trudeln kam: „Mit einem Gap (Notierungslücke) rutschte die Aktie in einen Abwärtstrend, der durch die Corona-Krise noch beschleunigt wurde. Wie bei vielen anderen Aktien auch, konnte sich Varta dann aber erholen und die kompletten Verluste wieder aufholen.“

Anfang September sei der neue Aufwärtstrend aber wieder beendet und von einem bislang kurzfristigen Abwärtstrend abgelöst worden, fährt Geyer fort. „Wie so häufig konnte die große runde Marke von 100 Euro zunächst als Unterstützung betrachtet werden“, so der technische Analyst.



Letztendlich kommt Geyer zu dem Fazit, dass der Wert bereits an der Abwärtstrendlinie angekommen sei und es „der Aktie In einem turbulenten Gesamtmarkt schwerfallen dürfte, den neuen Abwärtstrend zu brechen“. Ein Hintertürchen für Varta sieht er, wenn der Aktienmarkt in Gänze nach oben liefe, dann würden die Indikatoren-Signale bei Varta im Speziellen zum Tragen kommen.

Um die MDax-Aktie und die bewegte Geschichte des Batterieherstellers noch besser verstehen zu können, haben sich die Börsenstrategen unserer Partnerredaktion FinMent intensiv mit der Varta AG beschäftigt. Wer wissen möchte, wie sich die unternehmerische Vision von gefertigten Bleiakkulumatoren über Antriebsbatterien für U-Boote bis hin zur E-Auto-Batterieforschung verwandelt hat, der erfährt alle Details in diesem neuen knapp achtminütigem Video.

Anleger, die sich nun fragen, was denn das aktuelle Geschäftsmodell von Varta so interessant als Investment für die Zukunft macht, bekommen von den FinMent-Börsenfüchsen eine fundierte Antwort:

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion

Seite 1 von 2
Varta Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

MDax-Hoffnung Was ist denn bei Varta los? Ist der Abwärtstrend durchbrochen? – Wann der Kurs wieder explodieren könnte Der Aktienkurs der Varta AG lässt Hoffnung zu. Nachdem der Kurs der Ellwanger den Corona-Einbruch und Shortattacken bemerkenswert wettgemacht hatte, zeigt sich die sonst recht stabile Wachstumsaktie immer noch volatil.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel