Hier sprudeln die Gewinne! Schon jetzt extrem starke Leistungen geliefert! Doch es wird noch viel besser!

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
08.11.2020, 10:52  |  18260   |   

2021 - Konjunkturprogramme werden geschnürt! Die Wirtschaft muss weiter angekurbelt werden und Infrastrukturprogramme stehen dabei im Fokus! Dafür werden Unmengen an Kupfer, Nickel und Silber gebraucht!

 

Mit einer gewaltigen Produktionsleistung von 18,9 Millionen Pfund Kupfer, 6.630 Unzen Gold und 81.418 Unzen Silber konnte der kanadische primäre Kupferproduzent Copper Mountain Mining (ISIN: CA21750U1012 / TSX: CMMC) im dritten Quartal dieses Jahres aufwarten. Gegenüber dem Vergleichsquartal im Vorjahr, in dem 16,3 Millionen Pfund Kupfer produziert wurden entspricht das einer Steigerung von annähernd 16 %! Die Silberproduktion wurde sogar gegenüber 57.225 Unzen im Vorjahresquartal um 42 % übertroffen, während die Goldproduktion von 6.498 Unzen um 2 % gesteigert wurde.

 

Quelle: Copper Mountain Mining

 

Neben diesen hervorragenden Produktionszahlen wurden im abgelaufenen Quartal sogar noch die ‚C1‘-Förderkosten pro produziertem Pfund Kupfer um gewaltige 40 %, von 2,12 USD auf nur noch 1,27 USD, gesenkt. Auch die Gesamtförderkosten pro produziertem Pfund Kupfer (‚All-in sustaining cost‘) sanken dementsprechend um rund 37 % auf 1,43 USD, verglichen mit 2,28 USD im 3. Quartal 2019!Dieser Kostenrückgang resultiert aus der erwähnten deutlich höheren Produktion bei gleichzeitig stark rückläufigen Produktionskosten, die den jüngsten Investitionen zu verdanken sind.

 

Aufgrund der stark gestiegenen Silber- und Goldpreise konnten auch diese Nebenprodukte hervorragend vermarktet werden. Dementsprechend beliefen sich die Einnahmen im abgelaufenen Quartal auf 95 Mio. USD (+51,5 %) gegenüber 62,7 Millionen USD im Vorjahresquartal! Diese Einnahmen basieren auf dem Verkauf von 17,8 Millionen Pfund Kupfer, 6.232 Unzen Gold und 67.901 Unzen Silber. Im gleichen Abrechnungszeitraum des Vorjahres wurden 17 Millionen Pfund Kupfer, 6.400 Unzen Gold und 57.426 Unzen Silber verkauft.

 

Auch die Finanzen beeindrucken!

 

Die Umsatzkosten beliefen sich im 3. Quartal 2020 auf nur noch rund 53 Mio. USD gegenüber 64,1 Mio. USD im 3. Quartal 2019. Ein wesentlicher Teil des Rückgangs der Umsatzkosten ist das Ergebnis der Kosteneinsparungsinitiativen des Unternehmens, die sich aus dem überarbeiteten Betriebsplan ergeben haben, der u.A. die Nutzung von weniger Ausrüstung vorsah.

 

Schlussendlich konnte Copper Mountain Mining im besagten Dreimonatszeitraum, der am 30. September 2020 endete, einen Nettogewinn von rund 33,2 Mio. CAD verbuchen, wobei im Vergleichsquartal des Vorjahres noch ein Nettoverlust von rund 10,6 Mio. CAD zu Buche stand.

 

Quelle: Copper Mountain Mining

 

Auf bereinigter Basis verbuchte das Unternehmen im dritten Quartal 2020 einen Nettogewinn von 15,1 Mio. CAD gegenüber einem Nettoverlust von 5,6 Mio. CAD im dritten Quartal 2019. Das entspricht einem Gewinn von 0,13 CAD pro Aktie, bzw. 0,08 CAD auf bereinigter Basis.

 

Aufgrund dieser starken Performance verfügte das Unternehmen zum Ende des 3. Quartals 2020 über 53,6 Mio. CAD, was einem signifikanten Anstieg von 24,6 Mio. CAD gegenüber dem Ende des zweiten Quartals 2020 entspricht.

 

Aufgrund der vielen erreichten Optimierungsarbeiten gibt sich das Management auch weiterhin sehr optimistisch und reduzierte dementsprechend die ‚AIC-Guidance‘ für das Jahr 2020 auf eine Spanne von 1,85 bis 2,- US-Dollar pro Pfund Kupfer, während die Produktionsprognose bei 70 bis 75 Millionen Pfund Kupfer beibehalten wurde. Allerdings geht man intern davon aus, das obere Ende der Produktionsspanne zu erreichen.

 

Das sagt Gil Clausen, Präsident und CEO von Copper Mountain Mining!

 

„Wir verzeichneten ein weiteres starkes Quartal und übertrafen mit soliden Betriebs- und Finanzergebnissen weiterhin unseren revidierten Betriebsplan! Wir gehen davon aus, dass die Produktion auch im vierten Quartal weiter steigen wird, bei weiter steigender Erzqualität und Rückgewinnungsraten was zu noch niedrigeren Produktionskosten führen wird. Infolgedessen reduzieren wir unsere Gesamtkostenprognose für 2020 auf eine Spanne von 1,85 bis 2,- US-Dollar pro Pfund Kupfer. Wir halten auch an unserer Produktionsprognose für 2020 fest, gehen aber davon aus, dass wir das Jahr am oberen Ende der Spanne beenden werden. Unser Plan ist es, weiterhin auf unserer gesunden Cash-Position aufzubauen. Dafür wird die Wiederaufnahme des Baus der dritten Kugelmühle Anfang 2021 einen signifikanten Beitrag zusteuern, was die letzte Etappe zur Vollendung unseres Erweiterungsprojekts der Mühlenkapazität um 5.000 Tonnen pro Tag auf 45.000 Tonnen pro Tag darstellt. Wir haben mit den Aktivitäten zur Vorbereitung des Baus begonnen und prognostizieren die Inbetriebnahme bis Ende des dritten Quartals 2021.

 

Zudem gehen wir davon aus, dass die Installation der dritten Kugelmühle die Produktion aufgrund eines höheren Durchsatzes und verbesserter Metallrückgewinnung bei gleichzeitiger Beibehaltung der Qualität des Mühlenkopfes um 15 bis 18 % steigern wird.

 

Weiterer Mühlenausbau geplant!

 

Dieser Kapazitätsausbau der Mühlenanlage ist nur das Ende des ersten Investitionsplans. In weiteren Investitionsplanungen ist eine Ausbaustufe auf bis zu 65.000 Tonnen pro Tag vorgesehen! Aber nicht nur die kanadische Mine wird weiterhin auf Vordermann gebracht, sondern parallel dazu wird auch das australische, 2018 übernommene ‚Eva‘-Kupferprojekt, stark vorangetrieben. Derzeit befindet sich das Unternehmen schon in der Projektfinanzierungsplanung und evaluiert potenzielle Projektpartner!

 

 

Weitere Produktionszahlen kurz zusammengefasst!

 

Die Verarbeitungsleistung von 3,7 Millionen Tonnen Erz im dritten Quartal lag leicht über den 3,6 Millionen Tonnen Erz im gleichen Vorjahresquartal. Was jedoch viel wichtiger ist, ist dass der Kupfergehalt von 0,26 % Cu auf 0,29 % Cu und die Ausbringungsrate von 78,2 % auf 80,4 % gesteigert wurden.

 

Aber damit noch nicht genug! Das Unternehmen geht derzeit davon aus, dass sich der Kupfergehalt im laufenden Quartal abermals verbessern wird, da man beim Abbau nun das höhergradigere Gebiet der Grube Nr. 3 erreicht hat.

 

Fazit:

 

Das gesamte Team von Copper Mountain Mining hat hervorragende Arbeit geleistet! Besser als heute stand das Unternehmen noch nie dar! Der eingeleitete Kostensenkungs-Trend wird weiterhin fortgesetzt und Copper Mountain noch besser im Markt positionieren.

 

Davon ausgehend, dass schon bald die nächsten Billionen schweren Konjunkturpakete geschnürt werden, die insbesondere Kupfer, Nickel und Silber beflügeln werden, sind hervorragende Aussichten auf noch deutlich höhere Unternehmensgewinne! Das macht dann auch das Spitzenprojekt in Australien noch deutlich interessanter, was bei dem ein oder anderen Produzenten begehren wecken wird. Für uns ist Copper Mountain Mining derzeit eine der besten Kupferaktien am Markt!

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Copper Mountain Mining Corporation Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Hier sprudeln die Gewinne! Schon jetzt extrem starke Leistungen geliefert! Doch es wird noch viel besser! 2021 - Konjunkturprogramme werden geschnürt! Die Wirtschaft muss weiter angekurbelt werden und Infrastrukturprogramme stehen dabei im Fokus! Dafür werden Unmengen an Kupfer, Nickel und Silber gebraucht! Bei diesem Unternehmen werden die Gewinne richtig sprudeln!

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
27.11.20