Aktien Frankfurt Eröffnung DAX mit Freudensprung zum Wochenstart – Große Hoffnungen in Joe Biden

Gastautor: Jochen Stanzl
09.11.2020, 09:24  |  1095   |   |   

Die Welt setzt große Hoffnungen in den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten.

In Deutschland hofft unter anderem BDI-Chef Dieter Kempf auf einen Neustart auf Augenhöhe und die Börsen erhoffen sich mehr Berechenbarkeit und weniger Volatilität. Auch wenn Noch-Amtsinhaber Donald Trump die Wahl nicht anerkennt, steigt der japanische Nikkei im Gleichklang mit den anderen asiatischen Börsen auf den höchsten Stand seit 1991.

 

Die Freude darüber, dass vier Jahre Trump der Vergangenheit angehören, ist im Anlegerverhalten heute Morgen nicht zu übersehen. Die Investoren setzen darauf, dass Biden wieder stärker auf das Thema weltweite Zusammenarbeit setzt. Und es macht sich die Erwartung breit, dass eine geteilte Regierung in den USA zu moderaten politischen Maßnahmen in Bezug auf Steuern und Ausgaben führen wird. Die Republikaner werden wahrscheinlich die Kontrolle über den Senat behalten, was die Fähigkeit der Demokraten einschränken würde, wichtige Initiativen wie die Rücknahme von Steuersenkungen umzusetzen.

 

Neue Strafzölle aber könnten ebenso der Vergangenheit angehören oder sogar zurückgezogen werden. Viele Schocks der Trump-Regierung würden so ihren Schrecken verlieren, ohne dass der Markt vor höheren Steuern Angst haben muss. Das ist im Moment der Grund, warum der Aktienmarkt so stark steigt. Joe Biden hat an den Märkten ein Stein im Brett, weil er eben nicht Donald Trump ist. Wie sein Regierungsstil allerdings sein wird, bleibt abzuwarten.

 

Die erste große Bewährungsprobe dürfte neben der Gesundheitskrise als solches die zeitnahe Verabschiedung eines Konjunkturpaketes zur Überwindung des wirtschaftlichen Corona-Schocks darstellen. Eine geteilte Regierung bedeutet am Ende nicht nur, dass höhere Steuern weniger wahrscheinlich werden. Es könnte auch bedeuten, dass sich das Konjunkturpaket länger hinzieht.

 

Auch wenn der Deutsche Aktienindex mit einem Freudensprung in die neue Woche startet, bleibt der Markt zur Stunde noch unter 12.750 Punkten, womit aus technischer Sicht die Trendwendeformation weiter intakt ist. Erst darüber würde sich das technische Gesamtbild aufhellen.

 

Lesen Sie auch:

 

Lockt die ITM Power Aktie wieder die Käufer an?

 

Sensationelle News zum Goldpreis: Größter Fund aller Zeiten!

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

Seite 1 von 2
Gold jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX mit Freudensprung zum Wochenstart – Große Hoffnungen in Joe Biden Die Welt setzt große Hoffnungen in den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel