goldinvest.de Monterey Minerals: Explorationsmodell auf Alicia-Goldprojekt bestätigt!

Anzeige
Gastautor: GOLDINVEST.de
09.11.2020, 11:02  |  163   |   

Treffer: Monterey bestätigt Explorationstheorie zum Goldprojekt Alicia!

Verteilt auf vier Bohrlöcher hat Monterey Minerals (CSE: MREY; FRA: 2DK) die ersten 800 Meter an Bohrungen auf seinem Goldprojekt Alicia auf den Philippinen erfolgreich abgeschlossen. Und schon diese vier Bohrungen haben das Explorationsmodell des Unternehmens bestätigt!

Die Geologen sehen sich darin bekräftigt, dass Alicia sich in der „Siedezone“ einer epithermalen Lagerstätte befindet. Das Unternehmen hat seinen eigenen Zeitplan sogar leicht übertroffen und liegt voll innerhalb des geplanten Budgets. Weitere vier Bohrungen sollen folgen. Als besonders bedeutsam wird die Bohrung EX PV 012 angesehen, die in einer Tiefe von 100 Metern eine 13 Meter breite mineralisierte Zone aufweist. Die Analyse der Bohrkerne steht noch aus.

Abbildung 1: 13 Meter breite Zone der Zielgeologie von Bohrloch Nr. EX PV 012

Einzelheiten der vier abgeschlossenen Bohrungen

Bohrloch Nr. EX PV 011 - wurde bis in eine Tiefe von 150 Metern ("m") abgeschlossen und durchschnitt die Zielzone in einer Tiefe von 106,5 Metern mit einer 2 Meter breiten Zone mit potenziell mineralisierten Quarzadern, Tonalterationen und verkieselter Brekzie ("Zielzone"), die "lehrbuchmäßig" epithermal ist (siehe Abbildung 3).

Bohrloch Nr. EX PV 012 - wurde bis in eine Tiefe von 268 Metern fertiggestellt und durchschnitt zwei Zielzonen. In einer Tiefe von 100 Metern wurde eine 13 Meter breite Zone durchschnitten, und in einer Tiefe von 228 Meterb wurde eine zweite Zone von 5 Metern Breite durchschnitten (siehe Abbildungen 2 und 3).

Bohrloch Nr. EX PV 013 - wurde bis in eine Tiefe von 180 Metern fertiggestellt.

Bohrloch Nr. EX PV 014 - wurde gestern bis in eine Tiefe von 193 m fertiggestellt und durchschnitt eine 3,5 Meter breite Zone der Zielzone in einer Tiefe von 167 Metern.

Explorationsmodell der Alicia Goldlagerstätte

Das technische Team des Unternehmens hat im Bohrkern mehrere Schlüsselmerkmale beobachtet, die darauf hindeuten, dass sich das Projekt Alicia innerhalb der äußerst vielversprechenden "Siedezone" eines epithermalen Systems befindet (siehe Abbildung 1). Zu den Beweisen für dieses System gehören das Vorhandensein von Quarzbändern, Brekzien, späten massiven Kalzitadern, natives Gold und das Vorhandensein von Fluorit, die in dem bisher aufgezeichneten Kern identifiziert wurden (siehe Abbildung 1).

„Während wir auf die Untersuchungsergebnisse der ersten beiden Bohrlöcher warten (siehe Abbildung 1), werden wir den Kern für die Bohrlöcher drei und vier protokollieren, diesen Kern ins Untersuchungslabor bringen und zur nächsten Bohrstelle weitergehen. Das Erreichen von vier Zonen mit potenzieller Mineralisierung, die alle Quarzadern mit Tonalteration und verkieselter Brekzie in unseren ersten vier Bohrlöchern aufweisen, ist eine solide Bestätigung unseres Verständnisses der Geologie des Alicia-Projekts", sagte Max Tuesley, In-Country Manager.“

Abbildung 2: Explorationsmodell des Alicia-Projekts Abbildung 3: Querschnitt durch die ersten beiden Bohrlöcher

Die Ader Toto

Die vor kurzem entdeckte Ader Toto ist geologisch bedeutsam, da die Ader deutliche Brekzienmerkmale aufweist und erheblich verändert ist, wobei Serizit, Quarz und Basismetallsulfide vom geologischen Team vor Ort identifiziert wurden.

Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Monterey Minerals halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen Monterey Minerals und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Monterey Minerals Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

goldinvest.de Monterey Minerals: Explorationsmodell auf Alicia-Goldprojekt bestätigt! Verteilt auf vier Bohrlöcher hat Monterey Minerals (CSE: MREY; FRA: 2DK) die ersten 800 Meter an Bohrungen auf seinem Goldprojekt Alicia auf den Philippinen erfolgreich abgeschlossen. Und schon diese vier Bohrungen haben das Explorationsmodell des Unternehmens bestätigt!

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel