Aktien Frankfurt Ausblick: Leichte Gewinnmitnahmen nach spektakulärem Vortag
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Leichte Gewinnmitnahmen nach spektakulärem Vortag

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
10.11.2020, 08:24  |  355   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem spektakulären Wochenauftakt mit kräftigen Gewinnen wird der Dax am Dienstag etwas schwächer erwartet. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Börsenstart ein Minus von 0,6 Prozent auf 13 015 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte mit noch etwas deutlicherem Verlust starten.

Am Vortag stimmte vor allem die Aussicht auf einen baldigen Impfstoff gegen das Coronavirus die Anleger euphorisch und katapultierte den Dax im Handelsverlauf bis knapp unter 13 300 Punkte. Zuvor hatte bereits der Wahlsieg des Demokraten Joe Biden in den USA für gute Stimmung an den Börsen gesorgt. An der Wall Street gab es schließlich sogar neue Rekorde: Der Dow Jones Industrial kletterte nahe an die 30 000-Punkte-Marke, gab zum Schluss aber einen Teil seiner Gewinne wieder ab.

"Dass wir nach einem so stark positiven Handelstag nun eine Gegenbewegung nach unten sehen, sollte niemanden überraschen", kommentierte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners die sich nun abzeichnenden Gewinnmitnahmen hierzulande.

In den Fokus rückt auch schon wieder die Berichtssaison: Aus dem Dax berichtet der Sportartikelhersteller Adidas . Detaillierte Quartalszahlen legen zudem die Deutsche Post und der Konsumgüterkonzern Henkel vor. Erstmals veröffentlicht darüber hinaus die von Siemens abgespaltene Beteiligung Siemens Energy Quartalszahlen.

Die Geschäfte des Sportartikelherstellers Adidas erholten sich im dritten Quartal kräftig, auch wenn Umsatz und Ergebnis wegen der Corona-Pandemie deutlich hinter dem Vorjahr zurückblieben. Für das vierte Quartal wird nun von einer Umsatzentwicklung auf Vorjahresniveau ausgegangen, da die Corona-Krise weiter belasten dürfte. Einen konkreten Jahresausblick gab es nicht. Auf der Handelsplattform Tradegate büßten die Papiere im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss allerdings deutlich ein, waren jedoch am Vortag um fast 8 Prozent hochgesprungen.

Die Post-Aktie dürfte sich nach endgültigen Quartalszahlen von ihren Vortagesverlusten erholen, wie der Tradegate-Kurs signalisiert. Eckdaten für das dritte Quartal hatte das Unternehmen bereits im Oktober veröffentlicht und dabei auch wegen des Online-Booms seine Prognose für 2020 erhöht. Der Konsumgüterhersteller Henkel bestätigte mit den Zahlen seinen im Oktober gegebenen neuen Jahresausblick.

Im MDax dürfte der Softwareanbieter Teamviewer Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Die Geschäfte im dritten Quartal wuchsen deutlich langsamer als zu Hochzeiten der ersten Covid-19-Welle im Frühjahr. Der Vorstand schätzt die Aussichten aber weiter stabil ein und hob seine Jahresprognose für die in Rechnung gestellten Umsätze leicht an. Nach Verlusten am Vortag von knapp 9 Prozent setzte an diesem Morgen auf Tradegate bereits wieder eine kleinere Erholung ein.

Die Lufthansa, deren Kurs am Vortag infolge der Impfstoff-Euphorie um knapp 20 Prozent nach oben geschossen war, informierte über die Platzierung einer Wandelanleihe über 525 Millionen Euro. Auf Tradegate gaben die Papiere einen kleinen Teil ihrer Vortagesgewinne nun wieder ab./ck/jha/

Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Ausblick Leichte Gewinnmitnahmen nach spektakulärem Vortag Nach dem spektakulären Wochenauftakt mit kräftigen Gewinnen wird der Dax am Dienstag etwas schwächer erwartet. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex signalisierte knapp eine Stunde vor dem Börsenstart ein Minus von 0,6 Prozent auf 13 …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel