Continental Hohe Hürden voraus

10.11.2020, 10:52  |  208   |   |   

Bis Ende 2017 kannte die Aktie des weltgrößten Zulieferers der Automobilindustrie nur eine Richtung und erreichte im Zuge dessen ein Rekordhoch bei 257,40 Euro. In 2018 aber stellte sich ein sichtlicher Abschwung ein und drückte die Notierungen bis Jahresende um 50 Prozent abwärts. Doch die Talfahrt setzte sich fort und endete erst auf dem Höhepunkt des Corona-Crashs sowie einem Wert von 51,45 Euro. Von da an steigt das Wertpapier wieder, aber tendenziell noch mit angezogener Handbremse. Zudem sehen sich Käufer schon bald mit hohen Hürden konfrontiert, wie beispielsweise dem EMA 200 und einem mächtigen Horizontalwiderstand bei rund 110,00 Euro.

Zykliker im Aufwind

Die laufende Erholung bei Continental trifft schon bald auf hohe Hürden. Trotz einer positiven Tendenz bei Automobilabsätzen seit der Flaute in Q2 und einer gesteigerten Nachfrage im so wichtigen Absatzmarkt China müssen die mittelfristigen Widerstände um 110,00 Euro erst noch aus dem Weg geräumt werden. Sollte dieses Unterfangen mithilfe solider Quartalszahlen am Mittwoch gelingen, könnten sich weitere Kursgewinne in den Bereich der Novemberhochs aus 2019 bei 133,10 Euro durchsetzen und ein Long-Investment beispielsweise über das Faktor Zertifikat Long auf Continental WKN VA60FQ sehr attraktiv machen. Bis es allerdings so weit kommt, dürften es Bullen noch etwas schwer haben. Kurzzeitige Abschläge zurück auf 88,50 Euro kämen nicht überraschend.

Continental (Monatschart in Euro)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Faktor Zertifikat Long auf Continental

Strategie für steigende Kurse
WKN: VA60FQ Typ: Faktor
akt. Kurs: 0,25 – 0,26 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 13,060 Euro Basiswert: Continental AG
Richtung: Long akt. Kurs Basiswert: 102,10 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 0,47 Euro
Faktor: 4,0 Kurschance: + 80 Prozent
Vontobel Zertifikate
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Continental Hohe Hürden voraus Bis Ende 2017 kannte die Aktie des weltgrößten Zulieferers der Automobilindustrie nur eine Richtung und erreichte im Zuge dessen ein Rekordhoch bei 257,40 Euro. In 2018 aber stellte sich ein sichtlicher Abschwung ein und drückte die Notierungen bis …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel