DGAP-News Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten. (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
12.11.2020, 08:00  |  312   |   |   

Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten.

^
DGAP-News: Viscom AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten.

12.11.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten.

Umsatz: 41.563 TEUR (Vj.: 60.709 TEUR)
Auftragseingang: 42.092 TEUR (Vj.: 61.188 TEUR)
Auftragsbestand: 16.468 TEUR (Vj.: 25.449 TEUR)
EBIT: -6.964 TEUR (Vj.: 699 TEUR)

Hannover, 12.11.2020 - Es sind momentan keine einfachen Zeiten für die Viscom AG (ISIN DE0007846867). Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und die Furcht vor einer sich weiterhin dramatisch entwickelnden Ausbreitung beziehungsweise der erneute Lockdown und der damit verbundenen Auswirkungen auf die Absatzmärkte haben die Weltwirtschaft stark im Griff. Die konjunkturellen Aussichten lassen sich nur schwer verlässlich prognostizieren und belastbar bewerten - manche Industriezweige kämpfen um das reine Überleben und andere sehen sich einem rasanten technologischen Umbruch gegenübergestellt. Auch die wirtschaftlichen Aktivitäten der Viscom-Gruppe wurden stark eingeschränkt. Die Umsatzerlöse der ersten drei Quartale 2020 beliefen sich auf lediglich 41.563 TEUR (Vj.: 60.709 TEUR) und lagen damit um 31,5 % unter dem Vorjahreswert. Die vorgenommenen Kostenreduzierungsprogramme und Einsparungsmaßnahmen wurden auch im dritten Quartal weiter konsequent verfolgt und umgesetzt. Positive Effekte im zweiten Quartal durch die Auflösung von Rückstellungspositionen, insbesondere von Gewährleistung und Nacharbeiten sowie Resturlaub und Überstunden, konnten im abgelaufenen Quartal nicht fortgeschrieben werden. Ein erhöhter Markt- und ein sich daraus ableitender Margendruck schlugen sich in geringeren Deckungsbeiträgen nieder. Darüber hinaus wurde das Ergebnis des dritten Quartals durch Wertberichtigungen auf Vorräte belastet. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit reduzierte sich auf -6.964 TEUR in den ersten drei Quartalen 2020 (Vj.: 699 TEUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von -16,8 % (Vj.: 1,2 %).

Seite 1 von 5
Viscom Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten. (deutsch) Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Drittes Quartal weiterhin verhalten. ^ DGAP-News: Viscom AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Viscom AG: Geschäftsentwicklung von den Auswirkungen der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
30.12.20
30.12.20

COMMUNITY

ZeitTitel
17.12.20